bussgeldrechner.org

TRAFFIPAX Traffistar S 330: Geschwindigkeitsmessung mit Piezosensoren

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Das Wichtigste zum Messverfahren mit TRAFFIPAX Traffistar S 330

Geschwindigkeitsverstöße können mit Traffistar S 330 aufgedeckt werden.

Geschwindigkeitsverstöße können mit Traffistar S 330 aufgedeckt werden.

Die Überschreitung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit gilt allgemein als Hauptgrund für Unfälle im Straßenverkehr.

Trotz gesetzlicher Regelungen und eindeutiger Verkehrszeichen werden Begrenzungen der Geschwindigkeit nicht selten von Kraftfahrern ignoriert.

Um ein solches Fehlverhalten zu ahnden und den Verkehr insgesamt sicherer zu machen, werden Verkehrsverstöße streng geahndet.

Damit dies gelingt, setzen die Behörden auf technische Geräte und Anlagen, die weitgehend als Blitzer bekannt sind. Was allerdings viele nicht wissen, ist, dass zum Blitzen verschiedene Verfahren zu Einsatz kommen. So gibt es beispielsweise die Radar- und Lasermessung sowie die Messung per Induktionsschleife oder per Piezomethode.

Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie die Geschwindigkeitsmessung mit Traffistar S 330 funktioniert, für welches Einsatzgebiet der Blitzer konzipiert ist, wann es beim Traffistar S 330 zu einem Messfehler kommen kann und ob sich ein Einspruch lohnt.

Funktionsweise von TRAFFIPAX Traffistar S 330

Traffistar S 330 entspricht dem Urteil des BGH zu Standardmessverfahren.

Traffistar S 330 entspricht dem Urteil des BGH zu Standardmessverfahren.

Der Blitzer Traffistar S 330 wird grundsätzlich stationär eingesetzt. Das bedeutet, dass eine Fahrbahn für das Messverfahren speziell präpariert sein muss.

Der mobile Einsatz ist folglich nicht möglich. Bereits beim Bau der Straße muss die Funktionsweise des Blitzers bedacht werden, denn unter dem Straßenbelag müssen Sensoren eingelassen werden, welche den Piezoeffekt ausnutzen.

Beim Traffistar S 330 handelt es sich um ein Messgerät zur Geschwindigkeits­überwachung. Es kann innerorts und außerorts zum Einsatz kommen. Auf der Messstrecke werden im Abstand von je einem Meter drei Sensoren in der Fahrbahn verlegt. Mit diesen kann dann die Geschwindigkeit ermittelt werden.

Überfährt ein PKW die Messstrecke, registrieren die Sensoren von Traffistar S 300 den Standort vom Fahrzeug zu einer bestimmten Zeit. Mittels Weg-Zeit-Berechnung lässt sich auf diese Weise die Geschwindigkeit bestimmen. Liegt diese außerhalb der Norm, löst der Blitzer aus und ein Bild von Fahrer und Kennzeichen wird geschossen. Es folgt ein Bußgeldbescheid.

Was ist der Piezoeffekt?

Der piezoelektrische Effekt beschreibt ein physikalisches Prinzip, bei dem bestimmte Materialien unter der Einwirkung eines äußeren Drucks eine Änderung der elektrischen Polarisation vollziehen. Durch das elastische Verformen kommt es schließlich zu einer elektrischen Spannung, welche vom Traffistar S 300 festgestellt wird.

Gibt es beim TRAFFIPAX Traffistar S 330 typische Fehlerquellen?

Gegen eine Messung von Traffistar S 330 können Sie Einspruch einlegen.

Gegen eine Messung von Traffistar S 330 können Sie Einspruch einlegen.

Wie bei allen Messverfahren können sich auch bei Traffistar S 330 Fehler in die Ergebnisse einschleichen. Häufig sind dafür technische Mängel am Blitzer ursächlich. Zu einer ungenauen und damit nicht standardisierten Messung kommt es, wenn:

  • die Piezosensoren defekt sind
  • die Fahrbahn beschädigt ist
  • die jährliche Eichung nicht vollzogen wurde
  • keine vollständige Dokumentation der halbjährlichen Wartung vorliegt

Lohnt sich ein Einspruch gegen eine Messung mit TRAFFIPAX Traffistar S 330?

Grundsätzlich sind die Messungen vom Traffistar S 330 als zuverlässig zu bewerten. Angesichts der möglichen Messfehler kann ein Einspruch unter bestimmten Umständen allerdings gerechtfertigt sein. Ist beispielsweise die Messstrecke beschädigt, kann die Messung zu Fehlern führen, sodass die gefahrenen km/h nicht korrekt ermittelt wurden.

Bestehen Zweifel an der Richtigkeit der Messergebnisse, empfiehlt sich stets der Gang zum Rechtsanwalt. Er kann die Messprotokolle prüfen und ggf. Fehler aufdecken.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.