bussgeldrechner.org

Bußgeldkatalog Motorrad: Vorgaben der StVO

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldrechner zur Geschwindigkeitsüberschreitung

Bußgeldtabelle: Tempoverstoß mit dem Motorrad innerorts

Tatbe­standBußgeldPunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h15 €eher nicht
... 11 - 15 km/h25 €eher nicht
... 16 - 20 km/h35 €eher nicht
... 21 - 25 km/h80 €1Hier prüfen
... 26 - 30 km/h100 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
... 31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
... über 70 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen
* Normalerweise droht nur ein Fahrverbot, wenn innerhalb von 12 Monaten zweimal eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr begangen wurde.

Bußgeldtabelle: Tempoverstoß mit dem Motorrad außerorts

Tatbe­standBußgeldPunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h10 €eher nicht
… 11 - 15 km/h20 €eher nicht
… 16 - 20 km/h30 €eher nicht
… 21 - 25 km/h70 €1Hier prüfen
… 26 - 30 km/h80 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 31 - 40 km/h120 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 41 - 50 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen
* Normalerweise droht nur ein Fahrverbot, wenn innerhalb von 12 Monaten zweimal eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr begangen wurde.

Bußgeldtabelle: Motorradbeleuchtung

TatbestandBußgeld
Beleuchtungseinrichtungen in verschmutztem oder verdecktem Zustand verwendet20 - 35 €
Bei schlechter Sicht nur Standlicht genutzt oder bei ausreichender Beleuchtung Fernlicht aktiviert10 - 35 €
Bei Nebel, Schneefall oder Regen kein Abblendlicht eingeschaltet25 - 60 €
Blinker nicht gesetzt10 €

Bußgeldtabelle: Verkehrsverbote und Helmpflicht

TatbestandBußgeldPunkte
Verkehrsverbote bzw. Zeichen missachtet20 - 25 €0
Ohne erforderlichen Helm gefahren15 €0
Ein Kind ohne erforderlichen Helm befördert60 €1

Spezifische Infos zum Motorradfahren

Auf dem Motorrad generelle Vorschriften beachten

Beim Motorrad sind besondere Verkehrszeichen zu beachten.

Beim Motorrad sind besondere Verkehrszeichen zu beachten.

Wollen Fahrzeugführer sich über verkehrsrechtliche Sanktionen informieren, lohnt sich grundsätzlich der Blick in den aktuellen Bußgeldkatalog. Auch beim Motorrad sind konkrete Verkehrsregeln zu beachten, die unter anderem durch die Straßenverkehrsordnung (StVO) vorgegeben werden. So ist unter anderem die Achtung bestimmter Verkehrszeichen bedeutsam. Das Motorrad darf etwa nicht in eine Straße einfahren, die durch das Zeichen 255 gekennzeichnet ist. Andernfalls droht ein Bußgeld von ungefähr 25 Euro. Ein solches Verkehrszeichen zeigt einen rot umrandeten Kreis mit einem schwarzen Motorradfahrer auf weißem Grund in der Mitte.

Natürlich sind Motorradfahrer mitunter von den Regeln betroffen, die auch für Autofahrer gelten. So müssen diese darauf achten, keine Geschwindigkeitsüberschreitungen zu begehen. Dabei unterscheidet der Gesetzgeber zwischen Temposündern, die innerorts und außerorts die angegebene Höchstgeschwindigkeit überschreiten:

  • Schlägt beispielsweise ein Blitzer zu, wenn ein Fahrer in einer Ortschaft 26 km/h zu schnell fährt, drohen ihm ein Bußgeld über 100 Euro und ein Punkt in Flensburg.
  • Kommt es zweimal innerhalb von zwölf Monaten zu einer solchen Geschwindigkeitsüberschreitung, muss der Motorradführer als Wiederholungstäter sogar ein einmonatiges Fahrverbot hinnehmen.
Ein besonders hohes Bußgeld auf dem Motorrad droht auch, wenn gegen die gültige Promillegrenze verstoßen wird. Für Fahrer außerhalb der Probezeit liegt diese bei 0,5 Promille. Bei einem ersten Verstoß sind ein Bußgeld über 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot zu erwarten. Es zeigt sich: Der geltende Bußgeldkatalog ist beim Motorrad nicht weniger strikt. Es gibt sogar einige Sondervorschriften, die speziell für Motorradfahrer gelten.

Mit dem Motorrad Strafen beim Parken vermeiden

Motorräder fallen unverhältnismäßig schmaler aus, als es bei Autos oder anderen Kraftfahrzeugen der Fall ist. So nehmen einige Verkehrsteilnehmer an, dass beim Halten und Parken andere Vorschriften gelten. Ein Motorrad darf aber nicht einfach abgestellt werden, wie es seinem Besitzer beliebt. Auch hierbei gelten die Regeln der StVO. So ist unter anderem zu beachten:

  • Durch § 12 StVO darf ein Motorrad nicht ohne weiteres auf dem Gehweg abgestellt werden, es sei denn, ein gesondertes Verkehrszeichen erlaubt dies.
  • Der Bußgeldkatalog zum Motorrad sieht auch Sanktionen für diejenigen vor, welche ihr motorisiertes Zweirad an einem Fahrradständer parken.
  • Beide genannten Verstöße können jedoch durchaus von Behörden toleriert werden. Das gilt vor allem dann, wenn keine Motorradparkplätze in der Nähe sind und niemand gestört oder behindert wird.
Vorgaben der Straßenverkehrsordnung (StVO): Beim Motorrad gelten ähnliche Regeln wie beim Auto.

Vorgaben der Straßenverkehrsordnung (StVO): Beim Motorrad gelten ähnliche Regeln wie beim Auto.

Motorradfahrer können jedoch nicht darauf zählen, dass die Kontrolleure in jedem Fall ein Auge zudrücken. In den meisten Fällen ist es nicht unwahr­scheinlich, dass der für das Motorrad geltende Bußgeldkatalog Anwendung findet und es zumindest zu Bußgeldern kommt.

So ist es weiterhin möglich, dass ein Parkhausbetreiber die Nutzung durch Motorradfahrer verbietet, was dann auch zu beachten ist.

In manchen Parkhäusern sind zudem nur bestimmte Flächen für Motorräder reserviert. Hier müssen Betroffene genau hinsehen.

Hindurchschlängeln im Stau: Ist das okay?

Nicht selten taucht die Frage auf: Sieht der Bußgeldkatalog zum Motorrad eine Sanktion vor, wenn sich Fahrer beim Stau auf der Autobahn zwischen den stehenden Kraftfahrzeugen hindurchschlängeln? Immer wieder kommt es durch diesen Sachverhalt zu Diskussionen. So werden auch teilweise Forderungen laut, die Rettungsgasse auch für Motorradfahrer freizugeben. Schließlich entstehe dabei von der Breite her ein ganzer Fahrstreifen für Zweiradfahrer. Nicht zuletzt wird gefordert, die Standspur bei Stau bis zur nächsten Ausfahrt für Motorradfahrer freizugeben.

Juristisch ist die Frage nach dem Hindurchschlängeln längst geklärt: Dieses Verhalten ist verboten und kann mit Sanktionen gemaßregelt werden. Bei der Nutzung der Rettungsgasse käme es darüber hinaus zur Missachtung des Rechts-Überholverbots.

Auch das zulässige Linksüberholen steht diesbezüglich immer wieder in der Diskussion. In den meisten Stausituationen bleibt den Motorradfahrern jedoch nicht genug Raum, um mit ausreichendem Sicherheitsabstand an den Kraftfahrzeugschlangen vorbeizukommen. Folglich besteht dabei eine hohe Unfallgefahr, weshalb auch von dieser Handlungsoption abzuraten ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.