bussgeldrechner.org

Promillerechner – Wie viel Promille habe ich?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Rechnen Sie hier Ihren Promillewert aus

Promillerechner – Promille berechnen leicht gemacht

Der Promillerechner berechnet Ihren Blutalkoholgehalt im Körper nach dem Alkoholgenuss

Der Promillerechner berechnet Ihren Blutalkoholgehalt im Körper nach dem Alkoholgenuss

Wie viel Promille habe ich? Wie viel Promille hat ein Bier? Mit unserem Promillerechner können Sie kostenlos ihren Alkohol-Gehalt im Blut berechnen. In diesem Ratgeber verraten wir Ihnen alle wichtigen Tipps und Tricks, die Sie für den Promille-Test benötigen. Dazu haben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Berechnung der Promille-Formel aufgeführt, damit Sie auch den Cocktail berechnen können, den Sie selbst zusammengemixt haben. Dazu klären wir einige Alkohol-Mythen auf und legen ein paar Konsequenzen offen, die bei Trunkenheit drohen können. Doch zuerst wird im ersten Abschnitt die Bedienweise vom Promillerechner genau erläutert.

Promille berechnen – So geht’s

Mit unserem Promillerechner können Sie ganz leicht errechnen, wie viel Promille Sie durch das Trinken von diversen alkoholischen Getränken im Körper haben. Dafür müssen Sie zunächst einmal auswählen, welchen Geschlechts Sie sind, also männlich oder weiblich.

Danach ist es von Bedeutung, dass Sie ihr Alter in Jahren, Ihr Gewicht in Kilogramm und auch Ihre Körpergröße – hier aber in Zentimeter (bei 1,76 m also 176 cm) – angeben.

Nun kommt ganz klar die wichtigste Zeile, denn jetzt können Sie im Dropdown-Menü beim Punkt „Getränk“ auswählen, welche alkoholhaltigen Getränke – sei es Bier, Wein, Cocktails etc. – getrunken haben. Die Anzahl der getrunkenen Getränke können Sie später in Schritt 2 ändern.

Drücken Sie dann auf „weiter“. Bereits jetzt wird Ihnen ein erster Promillewert angezeigt. Er beschreibt jedoch nur den Promillewert für die Anzahl von jeweils einem der gewählten Getränke im 1. Schritt. Doch Sie haben in Schritt 2 die Möglichkeit, für jedes der ausgewählten Alkohole jeweils

Wieviel Promille habe ich? Der Promillerechner sagt es Ihnen!

Wie viel Promille habe ich? Der Promillerechner sagt es Ihnen!

  • die Anzahl (also bspw. drei Bier),
  • die Menge in Liter (also ein Bier hatte bspw. 0,33 Liter (nicht schon zusammenrechnen)) und
  • den Alkoholgehalt in Vol. (bspw. 2,8 Vol.)

anzugeben, damit auch der exakte Promillewert für Sie ausgerechnet werden kann. Sollte Ihnen nun einfallen, dass Sie ein (oder mehr) Getränke vergessen haben anzugeben, dann nutzen Sie gern den „zurück“-Button. Unser Promillerechner merkt sich die bereits ausgewählten Getränke, wie auch die anderen Angaben. Zurück im 1. Schritt können Sie nun weitere Getränke Ihrer Liste hinzufügen.

Pressen Sie abermals auf „weiter“. Auch hier sind Ihre Einstellungen erhalten geblieben und Sie können diese nochmals bearbeiten, eventuell, um die Menge zu ändern. Durch das Drücken auf den Button „neu berechnen“ erhalten Sie dann Ihren individuellen Promillewert, der durch den Promillerechner errechnet wurde.

Warum sind die Angaben für den Promillerechner wichtig?

Sie müssen im Alkoholrechner, um Ihre Promille ausrechnen zu können, diverse persönliche Angaben machen. Dazu gehört:

  • Ihr Geschlecht
  • Ihr Lebensalter
  • Ihr Gewicht
  • Ihre Körpergröße

Diese Angaben sind relevant, da Alkohole zum Beispiel von einer Frau ganz anders aufgenommen werden, als von einem Mann. Daher spielen auch Körpergröße und Gewicht entscheidende Rollen, denn je größer und schwerer eine Person ist, desto besser verträgt bzw. verarbeitet er oder sie ein Bier oder einen Schnaps im Körper.

Auch das Alter spielt eine Rolle. Je älter ein Mensch ist, desto schneller steigt sein Alkoholspiegel, auch, wenn er die gleiche Menge zu sich genommen hat, wie ein junger Mensch. Das wiederrum hat auch Einfluss auf den Alkoholabbau im Körper, welcher weiter unten im Text beschrieben wird.

So können Sie mit dem Promillerechner den Promillewert für Ihr eigenes Mixgetränk berechnen

Mit der Promille-Formel können Sie das Volumenprozent eigener Mixgetränke für den Promillerechner ganz einfach selber berechnen

Mit der Promille-Formel können Sie das Volumenprozent eigener Mixgetränke für den Promillerechner ganz einfach selber berechnen

Ihr Cocktail oder Mixgetränk ist nicht im Rechner? Kein Problem! Mit dieser Promillerechner-Formel können Sie auch den Alkohol-Promille-Wert für Ihren selbst kreierten Cocktail berechnen.

Da sich bei einem Mixgetränk das Volumenprozent des Alkohols (Vol.) verändert, wenn Sie diesen mit anderen Flüssigkeiten vermischen, müssen Sie zunächst das Volumenprozent Ihres eigenen Getränks ausrechnen

Um die Promille-Rechnung starten zu können, benötigen Sie zur Promille-Berechnung einige Angaben:

  • Welcher Alkohol befindet sich in Ihrem Getränk (also Rum, Wodka, usw.)?
  • Wie viel ml sind es jeweils bei den Alkoholen im Getränk (also 0,2 Liter Rum, 0,4 Liter Wodka, usw.)?
  • Wie viel ml hat der Cocktail insgesamt (also bspw. mit Rum und Wodka und Cola usw.)?
  • Wie viel Prozent haben die verschiedenen Alkohole (das steht in der Regel auf der Flasche drauf)?

Für den Promillerechner für das Alkohol-Mixgetränk gilt die allgemeine Promille-Formel:

Volumenprozent =Alkohol-Menge in Liter x Volumenprozent des jeweiligen Alkohols in Dezimalx 100
Gesamtflüssigkeit

Um die Promille-Berechnung zu üben, haben wir für Sie zwei Beispiele vorbereitet; einmal mit einem einfachen Mixgetränk, welches nur eine alkoholische Flüssigkeit enthält und das zweite Beispiel mit drei verschiedenen Alkoholen.

Beispiel 1: Cuba Libre

Rezept:

  • 6cl Rum mit 40 % Vol.
  • 100 ml Cola
  • Eiswürfel
  • Limetten

Zur Berechnung des Volumenprozents haben Sie nun folgende Angaben:

  • Gesamtflüssigkeit = 0,2 Liter (sind 200 ml)
  • Menge des Alkohols (in diesem Fall Rum) = 0,06 Liter (sind 60 ml)
  • Volumenprozent von Rum = 40 % (0,4 in Dezimal)

Nun tätigen Sie folgende Rechnung zur Ermittlung des Volumenprozentwerts im gesamten Getränk:

Vol. Cuba Libre =Rum-Menge in Liter x Volumenprozent von Rum in Dezimalx 100
Gesamtflüssigkeit

Das bedeutet in Zahlen:

Vol. Cuba Libre =0,06 x 0,4x 100
0,2

Somit hat also der Cuba Libre einen Vol. von 12 %.

Beispiel 2: Swimmingpool

Rezept:

  • 4cl weißer Rum
  • 2cl Wodka
  • 1cl Blue Curaçao
  • 6cl Ananassaft
  • 2cl Kokosnusscreme
  • 1cl Sahne
  • 4 EL Crushed Ice

Zur Berechnung des Volumenprozents haben Sie nun folgende Angaben:

  • Menge insgesamt = 0,2 Liter (sind 200 ml)
  • Menge Alkohol (in diesem Fall sind das Rum, Wodka und Blue Curaçao) + Volumenprozent
    • Da hier Rum und Wodka beide ein Volumenprozent von 40% haben, werden hier die Mengen addiert = 6 cl (0,06 Liter = 60 ml)
    • Blue Curaçao hat ein Volumenprozent von 21% = 1cl (0,01 Liter = 10 ml) (wird daher extra gerechnet)

Nun tätigen Sie folgende Rechnung zur Ermittlung des Volumenprozentwerts im gesamten Getränk. Aber Achtung, dabei berechnen Sie zunächst wie in Beispiel 1 das Volumenprozent von Wodka und Rum (da beide dieselbe Volumenprozentzahl haben) und danach das Volumenprozent von Blue Curaçao. Diese beiden Werte addieren Sie dann, bevor der nächste Schritt folgt. Das heißt, jeder Alkohol in Ihrem Mixgetränk wird extra berechnet, wenn dieser einen anderen Vol.-Wert hat, als die andere alkoholische Flüssigkeit.

Vol. Swimming­pool =(Menge Rum & Wodka in Liter x Rum & Wodka-Volumenprozent in Dezimal) + (Menge Blue Curaçao in Liter x Blue Curaçao-Volumenprozent in Dezimal)x 100
Gesamtflüssigkeit

Das bedeutet in Zahlen:

  • Menge Rum & Wodka in Liter x Rum & Wodka-Volumenprozent in Dezimal
    0,06 x 0,4 = 0,024
  • Menge Blue Curaçao in Liter x Blue Curaçao-Volumenprozent in Dezimal
    0,01 x 0,21 = 0,0021
  • 0,024 (Ergebnis Rum & Wodka) + 0,0021 (Ergebnis Blue Curaçao) = 0,0261
  • 0,0261 / 0,2 (Gesamtflüssigkeit) = 0,1305
  • 0,1305 x 100 = 13 %

Somit hat also der Swimmingpool einen Vol. von 13 %.

Den Volumenprozentwert, den Sie am Ende ausgerechnet haben, können Sie nun in unseren Promillerechner online eintragen, wenn Sie den Promillewert berechnen wollen, den sie durch das Trinken ihres eigenen Mixgetränks erreichen.

Wählen Sie also im Schritt 1 vom Promillerechner im Dropdown-Menü ganz allgemein unter Getränk beispielsweise „Longdrink“ oder „Biermix“ aus – je nachdem um welche Art es sich handelt – und geben Sie im Schritt 2 unter Vol. Ihren eigens errechneten Volumenprozentwert an, um die im Alkohol enthaltenen Promille mit dem Rechner ermitteln zu können.

Wie funktioniert der Alkoholabbau im Körper?

Der Alkoholabbau im Körper nimmt einige Zeit in Anspruch

Der Alkoholabbau im Körper nimmt einige Zeit in Anspruch

Sind die Promille mit dem Rechner ermittelt, dann stellt sich folglich die Frage, wie der Alkohol im Körper wieder abgebaut wird. Dieser Prozess erfolgt zu einem Großteil in der Leber. Das Enzym ADH (Alkoholdehydrogenase) wandelt nämlich die alkoholische Flüssigkeit in Kohlenstoffdioxid (CO2), Wasser (H2O) und Fettsäuren um, welche wiederrum durch Schweiß, Atem oder Urin abgesondert werden. Nur etwa zwei bis zehn Prozent des Blutalkohols werden über die Haut, die Lungen und die Nieren wieder ausgeschieden.

Der Alkoholabbau dauert lange, da pro Stunde lediglich etwa 0,1 im Durchschnitt abgebaut werden. Dabei hängt die Geschwindigkeit auch erheblich vom Körperbau der jeweiligen Person ab. Daher spielen, Körpergröße, Gewicht und Geschlecht eine entscheidende Rolle beim Alkoholabbau.

Ein Mythos ist es aber, dass man den Alkoholabbau beschleunigen kann, denn es ist eine Tatsache, dass unsere Leber einfach nicht mehr als 0,1 bis 0,2 Promille per Stunde im Körper abbauen kann. Noch mehr Alkohol-Mythen klären wir im nächsten Abschnitt auf.

Alkohol-Mythen – Wie viel Promille haben Hustensaft & Co.?

Was Ihnen in der Regel kein Alkohol-Test online verrät, ist, dass wirklich viele Mythen rund um das Thema nur den Schein trügen und daher nicht der Wahrheit entsprechen. Lesen Sie in diesem Abschnitt einige interessante Fakten.

Hustensaft und Mundwasser

Online mit einem Promillerechner den Blutalkoholgehalt von Hustensaft berechnen? In der Regel hat ein Promillerechner keinen Hustensaft im Dropdown-Menü, aber, ja, tatsächlich enthalten auch Hustensaft und Mundwasser Alkohol. Es gibt Codein-Tropfen, die sogar bis zu 38 % Vol. besitzen.

Im ersten Moment mag niemand beim harmlosen Hustensaft an alkoholische Flüssigkeiten denken, doch gerade, weil Hustensaft auch ein Medikament ist, sollten Sie besonders vorsichtig sein, wenn Sie nach der Einnahme von Hustensaft ins Auto steigen. Denn Hustensaft, Mundwasser und sogar einige Sorten von Zahnpasta können daher mitunter die Promille bei der Berechnung beeinflussen.

Daneben rufen viele Medikamente Nebenwirkungen hervor, die dazu führen, dass die Wahrnehmung getrübt ist oder aber das Reaktionsvermögen vermindert ist. Es ist in der Tat so, dass Autofahrer, die unter Medikamenteneinfluss einen Unfall verursachen, im Regelfall mit denselben rechtlichen Konsequenzen zu rechnen haben, wie unter Drogen- oder Alkoholeinfluss.

Fragen Sie am besten in der Apotheke nach, ob das Produkt einen Alkoholgehalt besitzt, denn mittlerweile gibt es auch zahlreiche Arzneimittel, die frei von alkoholischen Mitteln sind.

Lebensmittel: Soßen, Eierlikör-Eis, Alkoholfreies Bier?

Auch in vielen Lebensmitten findet sich Alkohol, sowohl offensichtlich, wie im Eierlikör-Eis, als auch eher nicht offensichtlich. So hat das vermeintlich alkoholfreie Bier – das nicht im Promillerechner zu finden ist – tatsächlich trotzdem einen geringen Gehalt von etwa 0,5 % Vol. Bei vielen Lebensmitteln, wie beispielsweise Eierlikör-Eis verdunstet der Alkohol zu einem Großteil bei der Herstellung.

Allerdings ist es ein Irrtum zu glauben, dass Alkohol beim Kochen verdunstet, denn diese Aussage stimmt nur zum Teil. Bei etwa 78 Grad Celsius beginnt dieser zwar zu verdunsten und das auch noch schneller als Wasser, allerdings befinden sich im Kochtopf ja auch noch andere Zutaten. Fett oder Gemüse halten den Alkohol in der Soße fest, sodass nach einer Kochzeit von 15 Minuten immer noch etwa 40 % des Alkohols enthalten sind.

Alkohol ist verträglicher, wenn zuvor gut gegessen wurde

Der Promillerechner berechnet Ihre Promille von alkoholischen Getränken wie Bier, Wein oder Cocktails

Der Promillerechner berechnet Ihre Promille von alkoholischen Getränken wie Bier, Wein oder Cocktails

Dieser Mythos ist grundsätzlich falsch, denn jemand der vor dem Trinken viel und auch fettig isst, der sorgt nur dafür, dass die Aufnahme des Alkohols ins Blut verlangsamt ist. Später allerdings kommt auch er im Gehirn an. Das heißt also, viel Essen vor dem Trinken drosselt lediglich die Schnelligkeit der Steigung des Promillewertes, verhindert sie allerdings nicht.

Noch ein Schnaps zur Verdauung?

Ein Schnaps nach dem Essen hilft bei der Verdauung? Das ist leider Unsinn, denn die sogenannten Verdauungsschnäpse sorgen eher dafür, dass die Magensäure verdünnt wird und nicht etwa das fette Essen. Daher benötigt der Magen sogar eine längere Zeit zur Verdauung der Fette. Daneben sorgt der Alkohol im Kräuterschnaps dafür, dass die Kräuterwirkung verfliegt.

Zu viel Alkohol – Das sind die Konsequenzen

Wer zu viel Alkohol zu sich nimmt und nicht weiß, wann Schluss ist, der muss mit Konsequenzen rechnen. Nicht nur, dass man sich fürchterlich blamieren kann oder es einem wortwörtlich hundsmiserabel geht – zu viel Schnaps, Bier und Wein kann auch sehr gefährlich sein.

Steigen alkoholisierte Menschen ins Auto oder auf das Fahrrad, dann kann eine solche Trunkenheitsfahrt tödlich enden. Dann hilft es auch nicht mehr, den Alkohol mit einem Rechner berechnet zu haben, um etwa herauszufinden, wie viel Promille man nach einem Bier intus hat. Tatsächlich kann bereits ein einziges Bier die Reaktionsfähigkeit erheblich mindern.

Mit „Umdrehung“ Auto fahren

Die Strafen für das Delikt „Alkohol am Steuer“ sind hart. Nicht nur deshalb sollte das Auto also lieber stehen gelassen werden, sondern auch, weil ein betrunkener Autofahrer sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer in eine höchst gefährliche Lage bringt.

Ausschlaggebend für die Ahndung von Alkoholdelikten im Verkehrsrecht ist in erster Linie der Promillewert, mit Ausnahmen gilt daher:

  • Bis 0,49: Straffreiheit (ausgenommen Fahranfänger und Fahrten, bei denen die Verkehrssicherheit gefährdet wurde)
  • Ab 0,5 bis 1,09: Fahruntüchtig
  • Mehr als 1,1: Annahme der absoluten Fahruntüchtigkeit

So können Sie hier Ihre Promille mit unserem Rechner kostenlos errechnen, um herauszufinden, welche Strafe auf Sie zukommen würde, wenn Sie sich nach dem Genuss von alkoholischen Getränken noch an das Steuer setzen. Unser Promillerechner nennt Ihnen sogar nach der Berechnung diverse Tipps und offenbart Ihnen mögliche Strafen im Straßenverkehr.

Bußgelder, Punkte und MPU

Der Promillerechner errechnet, wieviel Promille Sie haben - doch nach dem Genuss von Alkohol sollten Sie Fahrrad und Auto lieber stehen lassen

Der Promillerechner errechnet, wie viel Promille Sie haben – doch nach dem Genuss von Alkohol sollten Sie Fahrrad und Auto lieber stehen lassen

Eine Trunkenheitsfahrt sieht zur Bestrafung ein Bußgeld von mindestens 500 Euro vor. Wird ein Fahrer mehrmals alkoholisiert am Steuer gefasst, dann kann es zu Bußgeldern in einer Höhe von bis zu 1.500 Euro oder zu Geldstrafen nach Tagessätzen kommen. Dazu gibt es auch noch bis zu drei Punkten in Flensburg. Eine MPU kommt auf all jene zu, die mit einem Promillewert ab 1,6 mit dem Pkw auf der Straße unterwegs waren.

Fahrverbot und Führerscheinentzug

Ein Fahrverbot durch Alkohol ist keine Seltenheit. Einen bis drei Monate erwarten einen Fahrer, der betrunken am Steuer erwischt wurde. Allerdings ist auch hier der Promillewert für das Strafmaß von Bedeutung, denn bei Promillewerten zwischen 1,1 und 1,5 Promille kommt es zu einem Führerscheinentzug für mindestens sechs Monate. In besonders schwerwiegenden Fällen hat der Alkoholisierte sogar mit einer Freiheitsstrafe zu rechnen.

Probezeit

Für Fahranfänger in der Probezeit gilt ein absolutes Alkoholverbot am Steuer. Das Gleiche gilt, wenn ein Autofahrer das 21. Lebensjahr noch nicht beendet hat – auch in diesem Fall ist Trunkenheit am Steuer strikt verboten und zieht ein Bußgeld von 250 Euro nach sich sowie einen Punkt in Flensburg. Dazu drohen Probezeitmaßnahmen, wie etwa eine Probezeitverlängerung und ein besonderes Aufbauseminar.

Auf dem Fahrrad

Auch das Fahrrad sollte bei Alkoholgenuss lieber stehen gelassen werden, selbst, wenn die Promillegrenze hier wesentlich höher liegt, als beim Autofahren. Ab 1,6 Promille gibt es für das betrunken Fahrradfahren eine Strafanzeige. Radfahrer allerdings, die fahrauffällig unterwegs sind und von der Polizei gestoppt werden, die können auch bereits bei einem geringeren Promillewert schon mit einer Strafanzeige belangt werden. Obendrein drohen hier genauso Punkte, Bußgelder und die Teilnahmeanordnung zur MPU.

Der Promillerechner zeigt Ihnen an, wie viel Promille Sie im Körper nach einem (oder auch mehr) Bieren etc. haben. Sie sollten dabei doch immer im Hinterkopf behalten, dass Trunkenheit auch Konsequenzen nach sich ziehen kann, insbesondere beim Autofahren.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

2 Kommentare

  1. Silvio sagt:

    Danke.Ich wurde gut informiert. Jetzt bräuchte ich noch den Rechner😯

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.