Fahrverbot in Holland: Wie ist es für Nicht-Einheimische geregelt?

Verkehrsverstöße können in Holland teuer werden

Das Fahrverbot geht in Holland wie in Deutschland mit einer Geldbuße einher.
Das Fahrverbot geht in Holland wie in Deutschland mit einer Geldbuße einher.

Die Niederlande gehören zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Das ist auch kein Wunder, denn das Nachbarland, das an den Westen Deutschlands grenzt, ist einfach mit dem Auto zu erreichen. Wollen Sie auf niederländischen Straßen fahren, sollten Sie sich allerdings auch mit den dort geltenden Verkehrsregeln vertraut machen.

Das ist nicht nur geboten, weil Sie auch im Ausland dazu beitragen sollten, die Verkehrssicherheit nicht zu gefährden. Auch der Bußgeldkatalog der Niederlande weist teils deutlich höhere Sanktionen aus als sein deutsches Pendant. In der Regel handelt es sich dabei um Geldbußen, aber auch ein Fahrverbot kann in Holland wie in den übrigen Niederlanden gegen Sie ausgesprochen werden.

FAQ: Fahrverbot in Holland

Wofür kann ich ein Fahrverbot in Holland bekommen?

Häufige Verstöße gegen das Verkehrsrecht, die mit einem Fahrverbot in Holland einhergehen, sind Geschwindigkeits- und Alkoholverstöße. Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.

Wo gilt ein Fahrverbot der Niederlande?

Bekommen Sie ein Fahrverbot in Holland oder in einem anderen Teil der Niederlande, dürfen Sie nur auf inländischen Straßen nicht mehr fahren. Verlassen Sie die Niederlande, gilt kein Fahrverbot mehr.

Dürfen die Niederlande meine Fahrerlaubnis entziehen?

Nein. Es ist möglich, ein Fahrverbot in Holland zu bekommen, aber das ist nur eine zeitlich begrenzte Maßnahme. Die Fahrerlaubnis bescheinigt hingegen Ihre grundsätzliche Fähigkeit, ein Kfz im öffentlichen Straßenverkehr zu führen. Nur die zuständige Behörde des Landes, in dem die Fahrerlaubnis erworben wurde, kann diese entziehen.

Der Bußgeldkatalog der Niederlande – Fahrverbote auch für Ausländer

Ein Fahrverbot der Niederlande kann beispielsweise bei einem Verstoß gegen die Promillegrenze folgen.
Ein Fahrverbot der Niederlande kann beispielsweise bei einem Verstoß gegen die Promillegrenze folgen.

Dass bestimmte Verstöße gegen das Verkehrsrecht besonders hart sanktioniert werden, ist in jedem Land der Fall. Wie hoch diese Sanktionen allerdings ausfallen, unterscheidet sich deutlich. Besonders hohe Geldbußen fallen in Deutschland wie auch in den Niederlanden bei Alkohol- und Drogenverstößen im Straßenverkehr an. Kann dadurch aber auch ein Fahrverbot in Holland folgen?

Unter Umständen ist das möglich. Die Promillegrenze liegt in den Niederlanden bei 0,2 für Fahranfänger und bei 0,5 für alle übrigen Autofahrer. Überschreiten Sie den jeweiligen Wert, wird nicht sofort ein Fahrverbot für die Niederlande ausgesprochen. Sie müssen allerdings damit rechnen, eine Geldbuße zwischen 360 und 750 Euro auferlegt zu bekommen. Bei besonders hohen Werten kann zusätzlich ein Fahrverbot folgen.

Weiterhin kann ein Fahrverbot in Holland auch dann verhängt werden, wenn Sie eine Geschwindigkeitsüberschreitung mit Ihrem Kfz begehen. Das ist etwa bei einem Tempoverstoß mit 50 km/h über der zulässigen Geschwindigkeit möglich.

Ein Führerscheinentzug im Ausland gilt nicht auf deutschen Straßen. Auch wenn Ihnen ein Fahrverbot der Niederlande auferlegt wurde, dürfen Sie in Deutschland weiterhin fahren.

Gilt ein Bußgeldbescheid der Niederlande in Deutschland?

Ein in Holland auferlegtes Fahrverbot gilt nur in Holland, nicht aber außerhalb der Landesgrenzen.
Ein in Holland auferlegtes Fahrverbot gilt nur in Holland, nicht aber außerhalb der Landesgrenzen.

Da die Niederlande ein Mitgliedsstaat der Europäischen Union sind, kann eine Geldbuße, die dort wegen eines Verkehrsverstoßes gegen Sie verhängt wurde, auch in Deutschland vollstreckt werden. Das gilt allerdings nur, wenn sich das Bußgeld inklusive aller Gebühren auf mindestens 70 Euro beläuft.

Anders verhält es sich mit einem Fahrverbot: In Holland bedeutet dieser Fall tatsächlich, dass Sie nicht mehr mit einem Kfz auf der Straße unterwegs sein dürfen. Allerdings gilt dieses Verbot nicht außerhalb der Landesgrenzen.

Umgekehrt ist das übrigens genauso: Verstößt ein Niederländer in Deutschland gegen das Verkehrsrecht und bekommt ein Fahrverbot auferlegt, darf er dennoch weiterhin in anderen Ländern fahren.

Wenn gegen Sie ein Bußgeld von weniger als 70 Euro verhängt wird, kann der Bußgeldbescheid zwar nicht in Deutschland vollstreckt werden, aber es ist für die Behörde möglich, die Geldbuße im Inland einzutreiben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar