Halteverbotsschilder: Welche Bedeutung verbirgt sich hinter welchem Zeichen?

Von bussgeldrechner.org, letzte Aktualisierung am: 29. April 2022

Bußgeldtabelle: Schilder zum Halteverbot ignoriert

VerstoßBußgeld
Im absoluten Halteverbot gehalten (Verkehrszeichen 283)20 €
… mit Behinderung35 €
Im absoluten Halteverbot geparkt (Verkehrszeichen 283)25 €
… mit Behinderung40 €
… über eine Stunde40 €
… über eine Stunde mit Behinderung50 €
Unzulässig im eingeschränkten Halteverbot geparkt (Verkehrszeichen 286)25 €
… mit Behinderung40 €
… über eine Stunde40 €
… über eine Stunde mit Behinderung50 €

Ein Halteverbot können mehrere Zeichen vorschreiben

Halten verboten: Welches Schild weist darauf hin?
Halten verboten: Welches Schild weist im Straßenverkehr darauf hin?

Bei den wohl bekanntesten Verkehrszeichen, die ein Halteverbot ankündigen, handelt es sich um die Zeichen 283 und 286. Ersteres steht für ein absolutes, Letzteres wiederum für ein eingeschränktes Halteverbot. Diese Schilder können in weiteren Variationen auftauchen, etwa mit Pfeilen oder Zusatzzeichen, die das Verbot konkretisieren.

In diesem Ratgeber widmen wir uns der Bedeutung verschiedener Halteverbotsschilder und deren Aussehen. Darüber hinaus können Sie hier in Erfahrung bringen, welche Konsequenzen Sie als Kraftfahrer befürchten müssen, wenn Sie trotz entsprechendem Schild im Halteverbot gehalten oder sogar geparkt haben.

FAQ: Halteverbotsschilder

Welche Verkehrsschilder schreiben ein Halteverbot vor?

Allgemein weisen die Verkehrszeichen 283 und 286 auf ein Halteverbot hin. Inwiefern sich diese beiden Halteverbotsschilder unterscheiden und wie sie genau aussehen, können Sie sich an dieser Stelle anschauen.

Was bedeuten die Pfeile auf den Halteverbotsschildern?

Halteverbotsschilder mit Pfeilen kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn sich das Verbot auf eine bestimmte Strecke bezieht. Zeigt der Pfeil nach links zur Fahrbahn, kennzeichnet dies den Anfang des Verbots. Zeigt er wiederum nach rechts von der Fahrbahn weg, ist das Halteverbot beendet. Zwei Pfeile auf dem Schild fungieren als Erinnerung, dass das Verbot weiterhin Bestand hat. Hier können Sie sich die verschiedenen Halteverbotsschilder mit Pfeilen ansehen.

Gilt das Halteverbot vor oder nach dem Schild?

Zeigt der Pfeil auf dem Halteverbotsschild nach links, findet das Verbot nach dem Verkehrszeichen Anwendung. Zeigt er hingegen nach rechts, gilt das Halteverbot vor dem Schild.

Was kommt auf Fahrer zu, die Halteverbotsschilder ignorieren?

Wenn Sie im absoluten Halteverbot halten, müssen Sie mit 20 bis 35 Euro rechnen. Parken Sie sogar in diesem Bereich, liegt das Verwarnungsgeld zwischen 25 und 50 Euro. Wurde ein eingeschränktes Halteverbot durch ein Schild angekündigt und Sie stellen Ihr Kfz dennoch in dem Bereich ab, können auch hier laut Bußge‌ldkatalog 25 bis 50 Euro fällig werden.

Video: Alles Wichtige zu den Halteverbotsschildern

Halteverbotsschilder erklärt: Hier im Video.

Halteverbotsschilder: Erklärung der Unterschiede

Teilweise sind Kraftfahrer verunsichert und wissen nicht recht, wie sie sich bei welchem Halteverbotsschild verhalten sollten. Wie die Verkehrszeichen 283 und 286 aussehen und inwiefern sich die Halteverbote je nach Zeichen unterscheiden, erklären wir hier:

zeichen-283
Zeichen 283

Absolutes Halteverbot
Wurde ein absolutes Halteverbot durch dieses Schild angekündigt, sollten Sie Ihr Fahrzeug auf keinen Fall in dem entsprechenden Bereich abstellen – auch nicht nur für wenige Minuten. Da dieses Zeichen das Halten verbietet, gilt dies automatisch auch für das Parken.

zeichen-286
Zeichen 286

Eingeschränktes Halteverbot
Ein eingeschränktes Halteverbot markiert dieses Verkehrszeichen. Es ist Ihnen in diesem Fall gestattet, Ihr Kfz für maximal drei Minuten abzustellen. Zudem müssen Sie in der Lage sein, es umgehend wegzufahren. Das Parken ist ab diesem Schild jedoch untersagt.

Wurde durch ein Schild ein absolutes Halteverbot angekündigt, können zwischen 20 und 35 Euro auf Sie zukommen, wenn Sie dennoch dort halten. Parken Sie sogar in diesem Bereich, sind 25 bis 50 Euro möglich. Zeigte das Verkehrszeichen kein absolutes Halteverbot an, sondern ein eingeschränktes, wird lediglich das Parken sanktioniert. Auch hier kann Ihnen ein Verwarnungsgeld zwischen 25 und 50 Euro gemäß Bußgeldkatalog drohen, wenn Sie das Schild ignorieren und Ihr Fahrzeug dennoch dort parken.

Halteverbot: Was die Pfeile auf den Schildern bedeuten

Stoßen Autofahrer auf ein Halteverbotsschild mit einem Pfeil oder sogar zwei Pfeilen, ist die Verwirrung häufig perfekt und sie wissen nicht, was nun erlaubt ist und was nicht. Was Halteverbotsschilder mit einem oder mehreren Pfeilen darauf bedeuten und welche Rolle die Richtung spielt, in die der Pfeil zeigt, erfahren Sie im Folgenden:

zeichen-283-10
Zeichen 283-10

Halteverbotsschild mit Pfeil nach links
Halteverbotsschilder mit einem Pfeil, der nach links zur Fahrbahn zeigt, markieren den Beginn des Verbots.

zeichen-283-20
Zeichen 283-20

Halteverbotsschild mit Pfeil nach rechts
Zeigt der Pfeil nach rechts und somit von der Fahrbahn weg, kennzeichnet dies das Ende des Verbots.

zeichen-283-30
Zeichen 283-30

Halteverbotsschild mit zwei Pfeilen
Sind auf dem Schild zwei Pfeile abgebildet, fungiert dies als Erinnerung daran, dass immer noch ein Halteverbot besteht.

Daraus ergibt sich: Halteverbotsschilder mit einem Pfeil darauf kommen immer dann zum Einsatz, wenn das Halten nicht nur an einer bestimmten Stelle untersagt ist, sondern auf einer längeren Strecke. Üblicherweise sind die Schilder mit zwei Pfeilen ungefähr in der Mitte der Strecke aufgestellt, damit Kraftfahrer wissen, dass das Halten immer noch verboten ist.

Eingeschränktes bzw. absolutes Halteverbot mit Zusatzschild: Beispiele

Halteverbotsschilder können mit speziellen Zusatzzeichen ergänzt werden, die das entsprechende Verbot konkretisieren. Diese Zusatzschilder sind normalerweise direkt unter dem Verbotsschild angebracht. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für solche zusätzlichen Zeichen:

zeichen-1010-51
Zusatzzeichen 1010-51

Sind Halteverbotsschilder mit einem Zusatzschild ausgestattet, auf denen ein bestimmter Fahrzeugtyp abgebildet ist, müssen sich ausschließlich Fahrer solcher Kfz an das Verbot halten, in diesem Fall Lkw-Fahrer.

zeichen-1042-33
Zusatzzeichen 1042-33

Dieses Zusatzschild beschränkt das Halteverbot sowohl auf bestimmte Tage als auch auf einen gewissen Zeitraum. Außerhalb dieser Zeiten sowie an anderen Tagen ist das Halten hingegen erlaubt.

zeichen-1044-30
Zusatzzeichen 1044-30

Hier ist ein Bewohnerparkausweis notwendig, um vom Halteverbot ausgenommen zu sein. Ohne einen solchen dürfen Sie nicht halten.

zeichen-1060-31
Zusatzzeichen 1060-31

Halteverbotsschilder mit diesem Zusatz untersagen das Halten auch auf dem Seitenstreifen neben der Fahrbahn.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Halteverbotsschilder: Welche Bedeutung verbirgt sich hinter welchem Zeichen?
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar