bussgeldrechner.org

LKW-Sicherheitsprüfung – Was ist eine SP?

TatbestandBußgeld (in €)Punkte
Lastkraftwagen oder Kraftomnibussen bzw. ihre Anhängern in Betrieb genommen, obwohl es sich in einem Zustand befand, der die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigte1801
Als Halter eines LKW oder Busses das Fahrzeug zur Sicherheitsprüfung nicht vorgeführt und dabei die Frist des Vorführtermins nicht eingehalten
... bis zu 2 Monate15
... von 2 bis zu 4 Monaten25
... von 4 bis 8 Monaten601
... über 8 Monate751

Welches Fahrzeug muss eine Sicherheitsprüfung ablegen?

Eine Sicherheitsprüfung bei LKW ist wichtig, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Eine Sicherheitsprüfung bei LKW ist wichtig, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Jeder PKW-Fahrzeughalter kennt die Hauptuntersuchung (HU), die sein Fahrzeug bestehen muss, um ordnungsgemäß im Straßenverkehr fahren zu können. Auch für LKW und andere Nutzfahrzeuge gilt diese Prüfung.

Ergänzend zur HU muss ein LKW-Fahrer mit seinem Fahrzeug allerdings auch noch eine Sicherheitsprüfung (SP) mit seinem Kfz ablegen, um die Verkehrssicherheit seines LKW zu gewährleisten.

Wer muss eine Sicherheitsprüfung ablegen?

In der Anlage VIII der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) steht geschrieben, welche Fahrzeuge die Sicherheitsprüfung ablegen müssen. Dazu zählen:

  • Busse mit mehr als 8 Fahrgastsitzplätzen
  • LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht ab 7,5 t, Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung, selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler und Zugmaschinen
  • Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse über 10 t
Nach Anlage VIII der StVZO gelten außerdem bestimmte Regelungen zur ersten und allen folgenden Prüfungen. Ein LKW ab 7,5 t muss beispielsweise 42 Monate nach der Erstzulassung das erste Mal eine Sicherheitsprüfung ablegen.

Fristen der SP Prüfung

Wie oft ein Fahrzeug zur Kfz-Sicherheitsprüfung muss, hängt vom Fahrzeug selbst ab. Meistens ist dies in Zeitabständen von 6 Monaten der Fall. Die Sicherheitsprüfung beim Bus folgt anderen Regeln: Die erste Sicherheitsprüfung muss sechs Monate nach der Erstzulassung erfolgen, die zweite Prüfung ebenfalls.

Zur dritten Prüfung darf nur noch ein zeitlicher Abstand von drei Monaten gegeben sein. Bei LKW ab 7,5 t ist es beispielsweise so geregelt, dass nach der Erstprüfung jede weitere SP – also Sicherheitsprüfung – sechs Monate nach der letzten Hauptuntersuchung erfolgt. So kann eine durchgängige Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit des Fahrzeugs gewährleistet werden.

Die Sicherheitsprüfung: Ablauf einer SP

Auch Hänger ab 10 t müssen einer Sicherheitsprüfung unterzogen werden.

Auch Hänger ab 10 t müssen einer Sicherheitsprüfung unterzogen werden.

Bei einer LKW-Sicherheitsprüfung konzentriert sich der Prüfer auf verschiedene Bereiche, die einem besonders großen Verschleiß ausgesetzt sind.

Dazu zählen neben den Bremsen, bzw. der Bremsanlage auch die Lenkvorrichtung und das Fahrwerk bzw. –gestell, die Reifen und Räder sowie die Schließkräfte der Türen.

Alle vier Bereiche können verheerende Unfälle provozieren, wenn Sie nicht richtig funktionieren. Deshalb ist eine Sicherheitsprüfung neben einer allgemeinen Hauptuntersuchung sehr sinnvoll.

Dazu führt der Prüfer ein Prüfprotokoll. Sind nicht alle kontrollierten Bereiche bei der LKW-Sicherheitsprüfung in einwandfreiem Zustand, folgt einen Monat nach der Sicherheitsprüfung beim LKW eine Nachprüfung und das Kfz erhält zunächst erstmal keine Prüfmarke.

Wenn Sie alle Mängel auf dem Prüfprotokoll zur Nachprüfung behoben haben, erhalten Sie schließlich Ihre Prüfmarke. Auf dieser ist auch der Monat für Ihren nächsten Termin zur LKW-Sicherheitsprüfung vermerkt.

Wer prüft mein Kfz?

Prüfberechtigt für Ihre Fahrzeuge sind anerkannte Werkstätten, genauso wie  DEKRA, GTÜ oder die KÜS. Auch beim TÜV kann die SP abgelegt werden. Grundsätzlich können Sie bei fast jeder Prüfstelle, die die Hauptuntersuchung abnimmt, auch eine LKW-Sicherheitsprüfung vornehmen lassen.

Bußgeld bei Fristüberschreitung zur LKW-Sicherheitsprüfung

Je nachdem, wie lange Sie die Frist für eine fällige Sicherheitsprüfung schon überzogen haben, können sowohl ein Bußgeld als auch Punkte in Flensburg anfallen. Sind Sie erst zwei Monate überfällig, müssen Sie ein Bußgeld von 15 Euro zahlen.

Haben Sie die Fälligkeit der LKW-Sicherheitsprüfung bereits seit vier bis acht Monaten überschritten, erwartet Sie ein Bußgeld von 60 Euro und ein Punkt in Flensburg.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.