Maut in Schweden: Was kosten Fahrten im Königreich?

Von bussgeldrechner.org, letzte Aktualisierung am: 25. August 2020

Wissenswertes zu den Mautgebühren in Schweden

Wird in Schweden eine Autobahnmaut erhoben?
Wird in Schweden eine Autobahnmaut erhoben?

Durch die historische Altstadt von Stockholm bummeln, auf dem bekannten „Kungsleden“ (Königsweg) wandern oder Ystad besuchen, den Ort, in dem der beliebte Fernsehkommisar Kurt Wallander so fleißig ermittelt: Schweden hat einiges zu bieten. Möchten Sie das Königreich mit dem Auto bereisen, sollten Sie sich allerdings vorher nicht nur über die schwedischen Verkehrsregeln informieren.

Schließlich wird auf bestimmten Strecken in Schweden eine Maut erhoben. Welche Straßen davon betroffen sind, in welcher Höhe sich die Gebühren bewegen und wie Sie die Maut in Schweden entrichten können, erfahren Sie in diesem Ratgeber. 

FAQ: Maut in Schweden

Wo fallen in Schweden Mautgebühren an?

Zwar gibt es keine Autobahnmaut in Schweden, dafür wird jedoch in den Städten Göteborg und Stockholm eine City-Maut verlangt. Darüber hinaus sind bestimmte Brücken von der Maut in Schweden betroffen.

Wie viel kostet die Maut in Schweden?

Wie viel Sie für die City-Maut in Schweden einkalkulieren sollten, verrät Ihnen diese Tabelle. Was die Nutzung ausgewählter schwedischer Brücken kostet, erfahren Sie wiederum hier.

Wie muss die Maut in Schweden bezahlt werden?

Informationen zur Bezahlung der schwedischen Straßennutzungsgebühren finden Sie hier.

Gibt es bestimmte Mautstraßen in Schweden?

Auf der Autobahn wird in Schweden keine Maut fällig, dafür aber auf bestimmten Brücken.
Auf der Autobahn wird in Schweden keine Maut fällig, dafür aber auf bestimmten Brücken.

Das Wichtigste vorneweg: Sie müssen keine Autobahngebühren in Schweden entrichten. Die schwedischen Autobahnen können im Regelfall alle kostenlos befahren werden. Dies bedeutet allerdings nicht, dass gar keine Straßennutzungsgebühren in Pippi Langstrumpfs Heimat verlangt werden.

Unter anderem wird in den Städten Göteborg und Stockholm eine Maut in Schweden fällig. Das Gleiche gilt für die Motala-, die Sundsvall- sowie die Öresundbrücke. Letztere stellt eine direkte Verbindung zwischen Schweden und Dänemark dar. Wie hoch die Pkw-Maut in Schweden genau ausfallen kann, lesen Sie im nächsten Abschnitt.

Wichtig: Auch wenn es keine klassischen Mautstraßen gibt, zählt das Königreich dennoch zu den sogenannten Eurovignettenländern. Wie in den Niederlanden oder Dänemark findet also eine Lkw-Maut in Schweden Anwendung. Brummis, die mehr als zwölf Tonnen auf die Waage bringen, müssen demzufolge mit einer E-Vignette ausgestattet sein, wenn sie auf schwedischen Straßen bewegt werden sollen.  

Was kostet die City-Maut in Stockholm und Göteborg?

Möchten Sie die schwedischen Städte Göteborg oder Stockholm befahren, sollten Sie sich darauf einstellen, eine City-Maut entrichten zu müssen. Dies ist jedoch nur an Werktagen der Fall. Am Wochenende, an Feiertagen, zum Teil auch am Tag vor einem Feiertag sowie in den letzten drei Juliwochen fällt diese Maut in Schweden weg. Weiterhin sind Busse, Motorräder und Einsatzkräfte davon befreit.

Die Höhe der Maut in Schweden für Pkw, Lkw sowie andere Kfz bis maximal 14 Tonnen richtet sich dabei nicht nach einer schlichten Pauschale, sondern nach der jeweiligen Uhrzeit. Der aktuelle Preis für Fahrten durch Stockholm, seine Stadtautobahn oder Göteborg wird normalerweise auf speziell dafür angebrachten Tafeln angezeigt.

Der folgenden Tabelle können Sie entnehmen, wie viel die Maut in Schweden je nach Uhrzeit sowie gewünschter Strecke kostet. Da im Königreich mit Schwedischen Kronen (SEK) bezahlt wird, sollten Sie bedenken, dass die Angaben in Euro wechselkursabhängig sind:

Uhr­zeit
(Ein- oder Aus­fahrt)
Stock­holmStadt­auto­bahn Stock­holm
(Es­singe­leden)
Göte­borg
06:00 - 06:290 SEK0 SEK9 SEK (ca. 0,85 €)
06:30 - 06:5915 SEK (ca. 1,42 €)15 SEK (ca. 1,42 €)16 SEK (ca. 1,51 €)
07:00 - 07:2925 SEK (ca. 2,36 €)22 SEK (ca. 2,08 €)22 SEK (ca. 2,08 €)
07:30 - 07:5935 SEK (ca. 3,31 €)30 SEK (ca. 2,84 €)22 SEK (ca. 2,08 €)
08:00 - 08:2935 SEK (ca. 3,31 €)30 SEK (ca. 2,84 €)16 SEK (ca. 1,51 €)
08:30 - 08:5925 SEK (ca. 2,36 €)22 SEK (ca. 2,08 €)9 SEK (ca. 0,85 €)
09:00 - 09:2915 SEK (ca. 1,42 €)15 SEK (ca. 1,42 €)9 SEK (ca. 0,85 €)
09:30 - 14:5911 SEK (ca. 1,04 €)11 SEK (ca. 1,04 €)9 SEK (ca. 0,85 €)
15:00 - 15:2915 SEK (ca. 1,42 €)15 SEK (ca. 1,42 €)16 SEK (ca. 1,51 €)
15:30 - 15:5925 SEK (ca. 2,36 €)22 SEK (ca. 2,08 €)22 SEK (ca. 2,08 €)
16:00 - 16:5935 SEK (ca. 3,31 €)30 SEK (ca. 2,84 €)22 SEK (ca. 2,08 €)
17:00 - 17:2935 SEK (ca. 3,31 €)30 SEK (ca. 2,84 €)16 SEK (ca. 1,51 €)
17:30 - 17:5925 SEK (ca. 2,36 €)22 SEK (ca. 2,08 €)16 SEK (ca. 1,51 €)
18:00 - 18:2915 SEK (ca. 1,42 €)15 SEK (ca. 1,42 €)9 SEK (ca. 0,85 €)
Wie hoch ist die Brückenmaut in Schweden?
Wie hoch ist die Brückenmaut in Schweden?

In welcher Höhe bewegt sich die Brückenmaut in Schweden?

Anschließend haben wir für Sie in einer Tabelle zusammengefasst, wie hoch die Maut in Schweden je nach Brücke ausfällt, die Sie befahren möchten.

Bemautet werden, wie bereits erwähnt, die die Öresund-, die Sundsvall- und die Motalabrücke, wobei Erstere als besonders kostspielig gilt.

Auch hier sollten Sie bedenken, dass die umgerechneten Euro-Beträge vom jeweiligen Wechselkurs abhängig sind:

BrückeMaut in Schweden
MotalabrückePkw bis 3,5 Tonnen: 5 SEK (ca. 0,47 €)
SundsvallbrückePkw bis 3,5 Tonnen: 9 SEK (ca. 0,85 €)
Öresundbrücke Motorrad: 305 SEK (ca. 28,85 €)
Pkw: 565 SEK (ca. 53,44 €)
Wohnmobil: 1.130 SEK (ca. 106,88 €)

Wie können Sie die Maut in Schweden bezahlen?

Es ist besonders einfach, die City-Maut in Schweden als Kraftfahrer zu entrichten. Das Ganze funktioniert wie folgt:

  • Sobald Sie einen mautpflichtigen Abschnitt befahren, erfassen spezielle Kameras das Nummernschild Ihres Fahrzeugs.
  • Anschließend werden die entsprechenden Daten an das schwedische Verkehrsamt weitergeleitet und dort gesammelt. Sowohl die Ein- als auch die Ausfahrt wird bei der Berechnung der letztendlich zu entrichtenden Maut in Schweden berücksichtigt.
  • Am Monatsende erstellt das Amt eine Rechnung, die dem Fahrzeughalter postalisch zugestellt wird.
  • Bei ausländischen Nummernschildern führt die bevollmächtigte Agentur EPASS24 im Auftrag des Zentralamtes für Transport die Ermittlung des Fahrzeughalters durch, sodass auch dieser am Ende des Monats per Post eine Rechnung über die zu zahlende Maut in Schweden erhält.

Sie müssen also weder an einer bestimmten Mautstelle anhalten oder beim Auffahren auf eine gewisse Straße ein Ticket ziehen, um dieses anschließend bei Ihrer Abfahrt zu bezahlen. Außerdem ist die City-Maut in Schweden an einen Maximalbetrag von 105 SEK (ca. 9,93 Euro) pro Tag und Kfz gebunden.

Wichtig: Nutzen Sie eine der genannten Brücken, kommen Sie normalerweise nicht darum herum, die anfallende Maut in Schweden an einer dafür vorgesehenen Station zu entrichten. Die Bezahlung kann normalerweise in bar (SEK oder Euro) sowie mit Kreditkarte vorgenommen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Maut in Schweden: Was kosten Fahrten im Königreich?
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar