Nummernschild verloren: Wie geht es jetzt weiter?

Von bussgeldrechner.org, letzte Aktualisierung am: 25. Juli 2022

Bußgeldtabelle: Nummernschild verloren und trotzdem fahren

VerstoßBußgeld
Fahrten mit einem Kfz ohne vorgeschriebenes Kennzeichen60 €

Was beim Verlust vom Kennzeichen zu beachten ist

Wenn Ihr Nummernschild verloren ging, ist schnelles Handeln gefragt.
Wenn Ihr Nummernschild verloren ging, ist schnelles Handeln gefragt.

Kraftfahrzeuge müssen in der Regel sowohl vorne als auch hinten mit einem Kennzeichen ausgestattet sein. Dies fungiert zum einen als Nachweis darüber, dass eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen wurde, zum anderen lässt sich der Halter mithilfe des Kennzeichens ermitteln, sollte mit dem Fahrzeug ein Verkehrsverstoß begangen worden sein.

Haben Sie Ihr Nummernschild verloren, sollten Sie demzufolge schnell handeln. Welche Schritte Sie in einem solchen Fall ergreifen sollten, ob Sie ohne Nummernschild überhaupt weiterfahren dürfen und welche Kosten entstehen können, wenn Ihr Kennzeichen verloren gegangen ist, erfahren Sie hier.

FAQ: Nummernschild verloren

Was ist zu tun, wenn ein Kennzeichen verloren ging?

Haben Sie Ihr Nummernschild vorne oder hinten verloren, sollten Sie umgehend die Poli‌zei informieren, da sich ein Diebstahl nie gänzlich ausschließen lässt. Anschließend sollten Sie auch Ihre Kfz-Versicherung über den Verlust in Kenntnis setzen und sich danach auf den Weg zur Zulassungsstelle machen, um neue Kennzeichen zu beantragen.

Wie lange kann man ohne Kennzeichen fahren?

Ging Ihr Nummernschild verloren, dürfen Sie an und für sich nicht weiterfahren. Geraten Sie in diesem Fall in eine Polizeikontrolle, kann ein Buß‌geld von 60 Euro fällig werden. Können Sie jedoch glaubhaft machen, dass Ihnen der Verlust gerade erst aufgefallen ist, könnten Sie Glück haben und die Beamten erlauben Ihnen die Fahrt nach Hause oder zur Zulassungsstelle.

Welche Kosten fallen an, wenn ein Nummernschild verloren geht?

Haben Sie Ihr altes Kennzeichen verloren, müssen Sie ein neues beantragen. Die Ausstellung eines neuen Schildes sowie die Umschreibung der Fahrzeugpapiere kann Gebühren von bis zu 60 Euro nach sich ziehen. Die neuen Nummernschilder kosten zusätzlich ca. 30 Euro, sodass Sie insgesamt ungefähr 100 Euro einplanen sollten, wenn Ihr Nummernschild verloren ging.

Nummernschild verloren: Was tun?

Wenn Sie feststellen, dass Sie Ihr Kfz-Kennzeichen verloren haben, sollten Sie unverzüglich die folgenden Schritte einleiten:

Kennzeichen verloren: Egal ob Motorrad oder Pkw, die Vorgehensweise unterscheidet sich normalerweise nicht.
Kennzeichen verloren: Egal ob Motorrad oder Pkw, die Vorgehensweise unterscheidet sich normalerweise nicht.
  • Wenden Sie sich an die nächstgelegene Polizeidienststelle: Sind Sie nicht sicher, ob Sie Ihr Autokennzeichen lediglich verloren haben oder ob es möglicherweise gestohlen wurde, ist es ratsam, die Polizei über den Verlust zu informieren. Dazu benötigen Sie Ihren Personalausweis sowie die Zulassungsbescheinigung Teil I. Die Beamten stellen Ihnen daraufhin eine Bescheinigung aus.
  • Kontaktieren Sie Ihre Kfz-Versicherung: Um sicherzustellen, dass keine Verkehrsverstöße oder Unfallschäden mit Ihrem (gestohlenen) Kennzeichen in Verbindung gebracht werden, sollten Sie auch Ihre Kfz-Versicherung darüber in Kenntnis setzen, dass Sie Ihr Nummernschild verloren haben.
  • Informieren Sie die Zulassungsstelle: Unter Vorlage Ihres Personalausweises, den Zulassungsbescheinigungen I und II, der Bescheinigung der Polizei sowie einem Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung Ihres Fahrzeugs sollten Sie auch bei der Zulassungsstelle Bescheid geben, dass an Ihrem Lkw, Pkw oder Motorrad das Kennzeichen verloren gegangen ist.

Wichtig: Haben Sie beispielsweise nur Ihr vorderes Nummernschild verloren, sollten Sie auch das hintere Schild mit zur Zulassungsstelle bringen, damit es dort entwertet werden kann. Schließlich gilt: Geht ein Nummernschild verloren, darf die jeweilige Kombination zehn Jahre lang nicht mehr genutzt werden. Sie können sich demzufolge nicht die gleiche Kombination ausstellen lassen, sondern benötigen ein neues Kennzeichen.

Kennzeichen verloren: Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Haben Sie Ihr altes Nummernschild verloren, muss ein neues Kennzeichen her. Für die Ausstellung eines neuen Schildes sowie die Umschreibung der Fahrzeugpapiere kann die Zulassungsstelle Gebühren von bis zu 60 Euro verlangen. Hier können sich die Kosten allerdings regional stark unterscheiden. Die neuen Kennzeichen kosten Sie zusätzlich etwa 30 Euro, sodass Sie insgesamt ca. mit 100 Euro rechnen müssen, wenn Sie Ihr Kennzeichen vorne oder hinten verloren haben.

Vorderes oder hinteres Kennzeichen verloren und trotzdem weitergefahren?

Sie haben Ihre Fahrt wie gewohnt fortgesetzt, obwohl Sie Ihr Nummernschild verloren haben? Die Strafe besteht in diesem Fall aus einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro. Schließlich sind Fahrten mit einem Kfz ohne vorgeschriebenes Kennzeichen nicht gestattet. Gegebenenfalls haben Sie Glück und die zuständigen Polizeibeamten zeigen sich kulant, wenn Sie glaubhaft machen können, dass Sie gerade erst gemerkt haben, dass Sie Ihr Kennzeichen verloren haben und lediglich auf dem Weg nach Hause oder zur Zulassungsstelle sind.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Nummernschild verloren: Wie geht es jetzt weiter?
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar