bussgeldrechner.org

Abtretungserklärung: Die Versicherung zahlt direkt an die Werkstatt

Eine Abtretungserklärung nach einem Unfallschaden

Mit der Abtretungserklärung zahlt die Kfz-Versicherung direkt an die Werkstatt.

Mit der Abtretungserklärung zahlt die Kfz-Versicherung direkt an die Werkstatt.

Ein Sachschaden, der durch einen Unfall verursacht wurde, kann vor allem im Nachhinein nervenaufreibend sein und vom Betroffenen viel Einsatz erfordern.

  • Das Fahrzeug muss zur Werkstatt gebracht werden.
  • Es muss eine Schadensmeldung erfolgen.
  • Es muss ein Kfz-Gutachten beauftragt werden.

Deshalb ist es für viele eine einfache Alternative eine Abtretungserklärung für die Kfz-Werkstatt zu unterschreiben.

Doch ist dies immer sinnvoll? Und worauf sollten Sie unbedingt achten?

Was ist eine Abtretungserklärung?

Unter einer Abtretung ist eine vertragliche Übertragung zu verstehen, bei der die Forderung vom alten auf den neuen Gläubiger übergeht. Eine Abtretungserklärung erfolgt immer mit einem schriftlichen Vertrag.

Dies basiert auf den § 398 BGB:

Eine Forderung kann von dem Gläubiger durch Vertrag mit einem anderen auf diesen übertragen werden (Abtretung). Mit dem Abschluss des Vertrags tritt der neue Gläubiger an die Stelle des bisherigen Gläubigers.

Durch die Abtretungserklärung leitet die Versicherung die Schadensregulierung nicht an den Geschädigten, sondern an die Werkstatt, die die Instandsetzung übernimmt. Die Rechnung seitens der Werkstatt kann damit direkt bei der Versicherung des Schädigers eingereicht werden.

Wichtig! Die Abtretungserklärung betrifft den Kfz-Schaden sowie die Kosten, die anfallen, um das Fahrzeug zu reparieren.

Wann ist eine Abtretungserklärung in Betracht zu ziehen?

Ein Formular für die Abtretungserklärung an die Versicherung hat die Kfz-Werkstatt parat.

Ein Formular für die Abtretungserklärung an die Versicherung hat die Kfz-Werkstatt parat.

Damit im Zusammenhang mit einem Unfallschaden eine Abtretungserklärung reibungslos erfolgen kann, muss die Schuldfrage eindeutig geklärt sein.

Eine Haftpflichtversicherung springt immer dann ein, wenn der Versicherte Schuld am Unfall hat. Sie übernimmt die anfallenden Kosten für einen Fachanwalt oder für die Reparatur, die für den Unfallgegner entstehen.

In vielen Fällen haben die Werkstätten bereits ein Formular für die Abtretungserklärung bezüglich der Reparaturkosten parat. Unterzeichnen Sie dieses, geht die Rechnung ohne Umschweife an die Versicherung und die Werkstatt bekommt das Geld.

Für die Werkstatt kann mit der Abtretungserklärung der Versicherungsschaden schnell und unkompliziert abgewickelt werden.

Wichtig! Soll ein Unfallschaden durch die Abtretungserklärung direkt über die Versicherung beglichen werden, muss die Schadenssumme als solche von der Versicherung akzeptiert worden sein.

Die Folgen einer Abtretungserklärung

Sie können die Auseinandersetzung mit der Kfz-Versicherung durch die Abtretungserklärung umgehen.

Sie können die Auseinandersetzung mit der Kfz-Versicherung durch die Abtretungserklärung umgehen.

Generell treten Sie also mit einer derartigen Erklärung Ihre eigenen Forderungen an die Versicherung und an die zuständige Werkstatt ab.

Problematisch kann eine Abtretungserklärung an die Werkstatt immer dann werden, wenn die Versicherung die Kosten für die bereits getätigte Reparatur nicht übernimmt. In dieser Situation bleibt die Abtretungserklärung nach einem Unfall dennoch bestehen sowie die damit verbundenen Ansprüche der Werkstatt.

Zahlt die Versicherung trotz der Abtretungserklärung nicht, müssen Sie als Auftraggeber die restliche Schuld bezahlen. Mit Unterstützung durch einen auf Unfälle spezialisierten Rechtsanwalt haben Sie die Möglichkeit, die Kosten von der Versicherung zurückzufordern.

Wichtig! Nur bei einer eindeutig geklärten Schuldfrage und mit der Sicherheit, dass die Versicherung die Kosten wirklich übernimmt, lohnt sich nach dem Unfall eine Abtretungserklärung. Andernfalls ist es ratsam, den regulären Weg zu nutzen.

Abtretungserklärung für die Versicherung – Eine Vorlage

Für die Abtretungserklärung von Versicherungsschäden gibt es keine gesetzlichen Vorgaben, wie diese auszusehen hat. Nachstehend haben wir für Sie ein Beispiel zusammengestellt, das Ihnen zur Orientierung dienen kann.

Abtretungserklärung zwischen dem Geschädigten

Name / Adresse / Kfz-Kennzeichen / Telefon

und der Reparaturwerkstatt

Firma / Name / Adresse

Unfalltag / Unfallort

Schadennummer

Versicherung Unfallgegner / Versicherungsnummer

Kennzeichen Unfallgegner

Gutachtennummer

Fahrzeugtyp

Bezüglich des dargestellten Unfalls trete ich meine Schadensansprüche gegen den Unfallgegner in Höhe der Reparaturkosten an die oben genannte Werkstatt ab.

Die Reparaturwerkstatt ist berechtigt, die vorliegende Abtretungserklärung den Anspruchsgegnern vorzulegen und die Ansprüche im eigenen Namen gelten zu machen.
Hiermit weise ich den Anspruchsgegner an, die sich ergebenden Forderungen direkt zu begleichen.

Schließlich bleibt der Werkvertrag zwischen der Werkstatt und mir bestehen. Sollte die Reparaturwerkstatt die Ansprüche mit gegenüber geltend machen, verzichtet sie auf die Erfüllung der Rechte aus der Abtretungserklärung.

Ort, Datum

Unterschriften

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,14 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar