bussgeldrechner.org

Bus mit Anhänger: Was Sie wissen sollten zur Führerscheinklasse D1E

Der Führerschein D1E ist eine Ergänzungsklasse zur Fahrerlaubnis D1.

Der Führerschein D1E ist eine Ergänzungsklasse zur Fahrerlaubnis D1.

Was gilt es zu beachten bei dem Führerschein D1E?

Die Führerscheinklasse D1E gehört zu den vier Busführerscheinklassen neben den Kategorien D, DE und D1. Sie sind Teil der Reform der Fahrerlaubnisklassen aus dem Jahr 2013. Seitdem gelten europaweit 16 neue Führerscheinklassen.

Wie bei allen anderen Ergänzungsklassen markiert auch hier der Zusatz „E“, dass ein Anhänger mitgeführt werden darf. Bei der Pkw-Klasse ist es BE und bei den Lkw-Klassen CE sowie C1E.

Doch was dürfen Sie konkret in diesem Falle fahren? Wie schwer darf der Bus mit Anhänger sein? Und welche Besonderheiten sind zu beachten?

Grundlegendes zum Bus mit Anhänger

Die Führerscheinklasse D1E ist von der DE-Klasse deutlich abzugrenzen, obwohl beide als Bus mit Anhänger beschrieben werden können.

Ist der deutsche D1E-Führerschein in der Schweiz gültig? Ja, für ein Jahr.

Ist der deutsche D1E-Führerschein in der Schweiz gültig? Ja, für ein Jahr.

Im Falle D1E liegt eine Fahrzeugkombination, die aus einem Kraftfahrzeug der Klasse D1 und einem Anhängerbesteht. Dieser ist dadurch gekennzeichnet, dass die zulässige Gesamtmasse über 750 Kilogramm liegt.

Möchten Sie einen Bus mit Anhänger fahren, der diese Marke nicht übersteigt, reicht ein Führerschein D1.

Erforderliche Voraussetzung für den Führerschein für den Bus mit Anhänger ist der Vorbesitz des Führerscheins D1. Dadurch ergibt sich für die Fahrzeuge, dass diese maximal acht Meter lang sein dürfen. Zudem ist es erlaubt, mehr als acht und maximal 16 Personen zu befördern.

Außerdem ist der Vorbesitz der Führerscheinklasse B erforderlich. Dies ist jedoch schon notwendige Voraussetzung beim D1-Führerschein und damit beim Bus mit Anhänger der Klasse D1E impliziert.

Zu den eingeschlossenen Klassen beim Führerschein D1E zählen BE und, wenn Sie bereits im Besitz von C1 sind, C1E.

Mindestalter: Führerschein für den Bus mit Anhänger

Grundsätzlich liegt das Mindestalter bei 21 Jahren. Sie können jedoch bereits mit 18 Jahren den Führerschein für den Bus mit Anhänger erwerben, wenn Sie sich in einer Ausbildung befinden. Das gilt für die Ausbildungsberufe zum Berufskraftfahrer beziehungsweise zu Berufskraftfahrerin und für die Fachkraft im Fahrbetrieb.

Das Mindestalter, um einen Bus mit Anhänger lenken zu dürfen, liegt bei 21 Jahren.

Das Mindestalter, um einen Bus mit Anhänger lenken zu dürfen, liegt bei 21 Jahren.

Auch wenn Sie sich in einer vergleichbaren Ausbildung befinden, können Sie bereit mit 18 Jahren einen Bus mit Anhänger der Kategorie D1E lenken. In jedem Falle sollte der Beruf staatlich anerkannt sein.

Ausbildung für den Bus mit Anhänger

Wie bei der Ergänzungsklasse DE entfällt auch hier die theoretische Ausbildung und damit die Theorie-Prüfung.
Zur Praxis für den Bus mit Anhänger zählen folgende Einheiten:

  • Vier Fahrstunden der Grundausbildung
  • Drei Überlandfahrten
  • Je eine Fahrt auf der Autobahn und bei Dunkelheit

Diese sind als 45-minütige Einheiten angelegt.

Den Abschluss bildet eine praktische Prüfung, die 70 Minuten in Anspruch nimmt. Dabei sind folgende Aspekte Teil des Prüfungsinhaltes, wenn Sie einen Bus mit Anhänger lenken möchten:

  • Verbinden sowie Trennen von Bus und Anhänger
  • Sicherheitskontrollen beim Anhänger
  • Fahrten innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften

Wichtig! Wie bei allen Bus-Führerscheinklassen müssen Sie Ihre physische und psychische Eignung nachweisen können, um einen Bus mit Anhänger zu fahren. Dies erfolgt gemäß Anlage 5 der Fahrerlaubnisverordnung. Auch ein Sehtest ist von Nöten. Beides muss vor der Ersterteilung und bei den Anträgen auf eine Verlängerung vorgelegt werden. Denn an dieser Stelle ist darauf hinzuweisen, dass die Fahrerlaubnis für den Bus mit Anhänger nur für fünf Jahre erteilt wird. Danach muss eine Verlängerung beantragt werden.

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.