Schlüsselzahl B96: Die Sonderregelung zur Führerscheinklasse B

Was ist unter dem Führerschein B96 zu verstehen?

Fahren Sie mit Anhänger, ist ein Führerschein B96 erforderlich, wenn dieser mehr als 750 kg wiegt.
Fahren Sie mit Anhänger, ist ein Führerschein B96 erforderlich, wenn dieser mehr als 750 kg wiegt.

Vor allem wenn es darum geht, mit dem Pkw etwas zu transportieren oder gar mit einem Anhänger sowie mit einem Wohnwagen im Schlepptau zu fahren, fragen sich viele Autofahrer, ob dies so einfach geht.

Denn sind Sie überhaupt dazu berechtigt, einen Pkw mit großen Lasten zu führen, wenn Sie lediglich im Besitz des Führerscheins B sind? Wann müssen Sie zusätzliche Qualifikationen vorweisen? Was beinhaltet die Führerscheinklasse B96 und wozu wurde diese überhaupt eingeführt?

Erfahren Sie im nachfolgenden Ratgeber, worauf Sie bei der Schlüsselzahl B96 achten müssen.

FAQ: B96 – welche Fahrerlaubnis ist das?

Was hat es mit der Schlüsselzahl B96 auf sich?

Sie berechtigt Autofahrer mit einem Führerschein der Klasse B, einen Anhänger von über 750 kg anzuhängen. Normalerweise sind beim Autoführerschein nur Anhänger bis max. 750 kg zulässig.

Welches Mindestalter gilt für die Fahrerlaubnis mit B96?

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Allerdings gibt es auch hier die Option des begleiteten Fahrens ab 17.

Wie erhalte ich die Zusatzerlaubnis für den Anhänger?

Es ist die sog. Fahrerschulung erforderlich, die Sie parallel zum Autoführerschein erwerben können. Sie umfasst insgesamt sieben Stunden (Praxis und Theorie zusammen).

Was ist die Schlüsselzahl B96?

Zwar wird immer vom B96-Führerschein gesprochen, aber eigentlich stellt dieser keine eigene Führerscheinklasse dar.

Grundlegend ist festzuhalten, dass der Zusatz B96 eine sogenannte Schlüsselzahl darstellt, die Teil der amtlichen Zulassung ist. Sie können diese auf der Rückseite des EU-Führerscheins finden. In der zwölften Spalte werden die Zahlen eingetragen. Sie kennzeichnen Beschränkungen der Fahrerlaubnis und Auflagen für den Fahrer.

Seit 2006 gibt es den harmonisierten Gemeinschaftscode, der die Kennnummern 01 bis 99 umfasst. Somit gilt die Schlüsselzahl 96 auch über die deutschen Grenzen hinaus.

Mit dem Führerschein B96 darf eine Fahrzeugkombination maximal 4250 kg auf die Waage bringen.
Mit dem Führerschein B96 darf eine Fahrzeugkombination maximal 4250 kg auf die Waage bringen.

Neben dieser europaweit geltenden Richtlinie ist die Durchsetzung und Umsetzung durch Rechtsverordnungen im jeweiligen Land geregelt, zum Beispiel in Deutschland in der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV). Diese enthält zudem Schlüsselzahlen, die nur im deutschen Straßenverkehr gelten.

Voraussetzung für den Führerschein der Klasse B96

Wer eine Fahrerlaubnis B96 besitzt, darf eine Fahrzeugkombination fahren. Diese besteht aus einem Kraftfahrzeug der Führerscheinklasse B und einem Anhänger, dessen zulässige Gesamtmasse 750 kg überschreiten darf.

Das bedeutet letztlich, dass ein Fahrer dann die Erweiterung der Fahrerlaubnis benötigt, wenn er eine Kombination aus Fahrzeug und Anhänger fahren möchten, das die Gesamtmasse von 3,5 Tonnen überschreitet. Die maximale Grenze beträgt hier jedoch 4,25 Tonnen. Wie dies auf den Pkw oder den Anhänger genau verteilt ist, spielt keine Rolle. Lediglich die Summe ist laut Straßenverkehrsordnung und Straßenzulassungsverordnung relevant.

Interessant: Sie dürfen mit diesem Führerschein einen Wohnwagen an Ihr Pkw anhängen.

Neben der Gesamtmasse sei noch zu erwähnen, dass das Mindestalter für diese Art von Führerschein 18 Jahre ist. Jedoch gibt es dahingehend eine Ausnahme wie beim „normalen“ Führerschein B, dass auch an dieser Stelle das begleitete Fahren mit 17 möglich ist. Zudem können auch all jene, die sich in einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder zur Fachkraft in einem Fahrbetrieb befinden, bereits mit 17 Jahren den Führerschein B96 erlangen.

Wichtig! Sollten Sie Besitzer der alten Führerscheinklasse 3 sein, wird dieser Caravan-Führerschein in den B96-Führerschein bei der zuständigen Zulassungsstelle umgetauscht.

Fahrschule: B96-Führerschein durch die „Fahrerschulung“ erlangen

Fahrschule: Der B96-Führerschein umfasst sowohl einen kurzen Theorie- als auch einen Praxisteil.
Fahrschule: Der B96-Führerschein umfasst sowohl einen kurzen Theorie- als auch einen Praxisteil.

Die sogenannte Fahrerschulung muss zusätzlich zur Fahrerlaubnis der Klasse B absolviert werden. Das kann davor, währenddessen oder im Anschluss passieren. In jedem Fall müssen Sie die zuständige Zulassungsbehörde rechtzeitig von Ihrem Vorhaben in Kenntnis setzen. Eine Teilnahmebescheinigung muss dort eingereicht werden. Dies ist wichtig, damit die Zahl B96 auf Ihrem Führerschein eingetragen wird.

Die Schulung umfasst sieben Stunden und setzt sich aus einem zweieinhalb-stündigen Theorieteil und einem dreieinhalb-stündigen Praxisteil zusammen. Außerdem müssen Sie noch eine Stunde im realen Straßenverkehr fahren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,09 von 5)
Schlüsselzahl B96: Die Sonderregelung zur Führerscheinklasse B
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar