bussgeldrechner.org

Traktorunfall – Was müssen Sie dabei beachten?

Unfall mit einem Traktor – was nun?

Ein Traktorunfall kann besonders in ländlichen Gebieten passieren.

Ein Traktorunfall kann besonders in ländlichen Gebieten passieren.

Traktoren sind schwere und große Landmaschinen, die in der Regel mit einer Geschwindigkeit von höchstens 30 km/h größtenteils auf Landstraßen unterwegs sein dürfen.

Zwar sind die Traktoren aufgrund ihrer geringen Geschwindigkeit nicht oft in Verkehrsunfälle verwickelt, wenn dies aber geschieht, dann kann dieser Unfall mit einem Traktor für den anderen Unfallbeteiligten böse ausgehen.

Denn besonders Fahrrad-, Motorrad- oder Autofahrer ziehen im Straßenverkehr den Kürzeren, wenn es zu einem Traktorunfall kommen sollte. Dabei können Sie nicht nur verletzt werden – auch ein tödlicher Traktorunfall ist nicht auszuschließen.

Wann mit einem Traktor ein Unfall geschieht

Traktorunfälle kommen besonders dann häufig vor, wenn andere Fahrzeuge versuchen, den Traktor zu überholen. Da Landstraßen durch viele Bäume am Straßenrand oft unübersichtlich sind, ist das gefahrlose Überholen nicht immer möglich. Zudem sind Traktoren oft mit Anhängern bestückt, die die Zuglänge erweitern und nicht immer genau abschätzbar machen.

Da Traktoren landwirtschaftliche Fahrzeuge sind und deshalb oft auf dem Feld Verwendung finden, können auch die Leuchteinrichtungen des Traktors verschmutzt und deshalb schlecht zu sehen sein. Wenn Sie hinter einem Traktor fahren, der links blinkt und abbiegen will, sie den Blinker aber aufgrund der Verschmutzung nicht wahrnehmen und zum Überholen ansetzen, kann das schlimme Folgen für Sie haben. Auch deshalb, weil Sie im toten Winkel des Traktors fahren könnten und der Fahrer Sie deshalb nicht immer direkt sieht.

Ein Unfall mit einem Traktor ist auch dann möglich, wenn Bäume am Straßenrand die Sicht verdecken.

Ein Unfall mit einem Traktor ist auch dann möglich, wenn Bäume am Straßenrand die Sicht verdecken.

Auch das Auffahren auf eine Landstraße aus einem Feldweg heraus kann eine Gefahr für Autofahrer darstellen. Denn: Landstraßen verleiten oft dazu, die Höchstgeschwindigkeit zu überschreiten. Wenn es bei dieser Geschwindigkeit zu einem Zusammenstoß mit einem Traktor kommt, der gerade vom Feld auf die Straße fährt, ist ein tödlicher Unfall mit diesem Traktor möglich.

Besonders in Waldgebieten kann es schnell passieren, dass Sie den Traktor aufgrund der Vielzahl der Bäume übersehen und deshalb mit diesem zusammenstoßen.

Dies gilt an allen schwer einsehbaren Stellen. Fahren Sie deshalb mit erhöhter Vorsicht, auch dann, wenn Sie eigentlich vor einfahrenden Fahrzeugen die Vorfahrt hätten.

Traktoren und Kinder

Bei einem Traktor können auch Unfälle mit Kindern geschehen. Wenn Kinder auf einem Bauernhof oder in einem landwirtschaftlichen Betrieb aufwachsen, sind sie meist an die Traktoren gewöhnt.

Falls die Kinder allerdings einmal alleine auf dem Traktor spielen sollten, kann aus der spielerischen Situation schnell eine gefährliche werden. Das ist besonders bei neuen Geräten der Fall, da diese leichter zu bedienen und deshalb schneller zum Laufen zu bringen sind – auch von Kindern. Bei alten Treckern ist das nicht so schnell möglich.

Wie Sie Unfälle mit Traktoren vermeiden können

Ein tödlicher Traktorunfall ist aufgrund der Größe und Schwere des Fahrzeugs nicht auszuschließen.

Ein tödlicher Traktorunfall ist aufgrund der Größe und Schwere des Fahrzeugs nicht auszuschließen.

Zunächst gilt wie üblich: Fahren Sie – egal ob mit Auto oder LKW – immer vorausschauend und aufmerksam und vermeiden Sie das Überholen an unübersichtlichen Straßenstellen. Außerdem sollten Sie darauf achten, auch auf Landstraßen die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit einzuhalten.

Auch, wenn Sie eigentlich vor dem Traktor auf dem Feld die Vorfahrt auf der Straße hätten, sollten Sie diese nicht erzwingen, wenn beispielsweise der Fahrer des Traktors die Verkehrslage nicht vollständig überblicken kann.

Sollte es doch zu einem Traktorunfall kommen, so müssen Sie alle auch bei anderen Unfällen üblichen Maßnahmen ergreifen. Dazu gehört die Absicherung der Unfallstelle, das Absetzen des Notrufs und gegebenenfalls die Leistung der Ersten Hilfe, wenn  Personen verletzt sein sollten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar