Airbag-Kontrollleuchte warnt: Was bedeutet das?

Von Dörte L.

Letzte Aktualisierung am: 17. März 2024

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

FAQ: Airbag-Kontrollleuchte

Was zeigt die Airbag-Kontrollleuchte an?

Die Airbag-Warnleuchte (auch Airbag-Kontrollleuchte oder Airbagkontrollleuchte) zählt zu den Kontrollleuchten im Fahrzeug. Die rote oder gelbe Airbag-Leuchte leuchtet, wenn es Problem mit dem ergänzenden Rückhaltesystem gibt. Das können entweder Ausfälle, Fehlermeldungen oder Defekte im System sein. Das Symbol der Airbag-Leuchte im Auto zeigten einen sitzenden Insassen, der angeschnallt ist und einen ausgelösten Airbag als Kreis vor diesem.
Kontrollleuchte Airbag

Was heißt es, wenn die Airbag-Lampe leuchtet?

Wenn die für den Airbag zuständige Kontrollleuchte leuchtet, bedeutet dies, dass das betreffende Sicherheitssystem im Fahrzeug nicht richtig funktioniert. Das kann zur Folge haben, dass die Airbags nicht mehr ausgelöst werden, was für alle Insassen gefährlich sein kann. Warum die Airbag-Leuchte leuchtet, haben wir hier zusammengefasst.

Was ist zu tun, wenn die Airbagkontrollleuchte ständig leuchtet?

Sie können grundsätzlich erst einmal weiterfahren, wenn die Airbaglampe leuchtet. Sie sollten jedoch zeitnah in die Werkstatt fahren und das Problem überprüfen lassen. Eine längere Fahrt ohne funktionierenden Airbag ist nicht ratsam. Ob Sie beim Airbag die Kontrollleuchte ausschalten können und welches Verhalten beim Aufleuchten richtig ist, lesen Sie hier.

Was bedeutet es, wenn die Airbag Kontrollleuchte leuchtet?

Airbag-Kontrollleuchte: Deren Bedeutung sollte in der Bedienungsanleitung hinterlegt sein.
Airbag-Kontrollleuchte: Deren Bedeutung sollte in der Bedienungsanleitung hinterlegt sein.

Sicherheitssysteme in Fahrzeugen beinhalten in der Regel auch verschiedene Airbags, die bei Aufprällen oder Unfällen ausgelöst werden. Kommt es in diesem System zu Fehler oder Fehlfunktionen, ist die Sicherheit der Insassen beeinträchtigt. Um Fahrer über diese Fehler oder Defekte zu informieren, haben Fahrzeuge eine Airbag-Kontrollleuchte. Diese ist Teil vom „Supplemental Restraint System“ (kurz SRS oder auch „ergänzendes Rückhaltesystem“) und wird daher auch als SRS-Kontrollleuchte bezeichnet.

Die für den Airbag zuständige Lampe leuchtet entweder rot oder gelb, wobei die Airbag-Kontrollleuchte in gelb gängiger ist. Sie befindet sich auf dem Armaturenbrett in der Nähe des Tachos. Das Symbol der Kontrollleuchte zeigt einen sitzenden Insassen mit angelegtem Gurt und einem Kreis vor ihm. Dieser stellt einen ausgelösten Airbag dar. Aktiviert wird die Airbag-Kontrollleuchte, wenn Sensoren Fehler melden.

Ignorieren sollten Sie das Angehen der Kontrollleuchte für den Airbag nicht. Denn Fehler im SRS können ein Sicherheitsrisiko für alle Insassen darstellen und sollten so zeitnah wie möglich behoben werden.

Airbag-Kontrollleuchte leuchtet gelb oder rot: Wann ist das der Fall?

Leuchtende Airbag-Kontrollleuchte: Rot oder gelb bedeuten ein Problem im System.
Leuchtende Airbag-Kontrollleuchte: Rot oder gelb bedeuten ein Problem im System.

Die Kontrollleuchte geht beim Motorstart grundsätzlich immer kurz an. Dies ist dient der Überprüfung des Systems und signalisiert Betriebsbereitschaft. Wenn die Airbag-Kontrollleuchte nach dem Motorstart nicht erlischt oder beim Fahren angeht, sollten Sie aufmerksam werden. Denn wenn sie während der Fahrt leuchtet, zeigt die Airbag-Kontrollleuchte an, dass es Probleme gibt.

Das kann jedoch verschiedene Ursachen haben. So kann die Lampe an sich defekt sein oder ein Kurzschluss im System vorliegen. Aber auch Defekte am SRS und an den Airbags oder den Sensoren lösen im Auto die Airbag-Lampe aus.

Wenn die Airbag-Kontrollleuchte blinkt oder dauerhaft leuchtet, kann das folgende Ursachen haben:

  • Gurtstraffer oder Gurtschloss sind defekt
  • Fehler oder Defekte in der Verkabelung
  • Fehler oder Defekte im Airbag oder im Steuergerät
  • defektes Leuchtmittel oder Sicherung
  • Fehler oder Defekte an der Sitzbelegungsmatte
  • Fehler oder Defekte an den Sensoren
  • defekter Schleifring am Lenkrad

Aufmerksam werden sollten Sie auch, wenn die Airbag-Kontrollleuchte nicht angeht. Auch in diesem Fall können Probleme im System oder mit der Leuchte vorliegen.

Airbag-Kontrollleuchte leuchtet ständig: Was tun?

Wenn die Airbaglampe leuchtet, sollten Sie das in einer Werkstatt prüfen lassen.
Wenn die Airbaglampe leuchtet, sollten Sie das in einer Werkstatt prüfen lassen.

Warum beim Airbag die Leuchte an ist, lässt sich für Laien oftmals entweder nur schwer oder gar nicht feststellen. Aufgrund der vielfältigen Bedeutung der Leuchte ist in der Regel eine Fahrt in die Werkstatt und das Auslesen des Fehlerspeichers notwendig, um die Ursache zu ergründen. Die Airbag-Leuchte ausschalten können Sie nur, wenn der entsprechende Defekt behoben wurde. Die Warnleuchte für den Airbag selbstständig auszuschalten oder zu unterbrechen ist nicht zulässig.

Machen Sie nämlich einen Fehler beim Ausschalten oder Beheben des Fehlers, kann dies das gesamte SRS lahmlegen und ebenfalls ein Sicherheitsrisiko darstellen. Wichtig ist, dass am SRS nur speziell ausgebildetes Fachpersonal arbeiten darf.

Die Airbag-Kontrollleuchte erlischt nicht? Dann müssen Sie das Fahrzeug nicht sofort stehen lassen. Eine unmittelbare Gefahr besteht nicht. Aber Sie sollten, wie bereits zuvor erwähnt, nur die Fahrt in die Werkstatt antreten und andere Fahrten vermeiden. Fahrten sollten dann auch immer mit dem Bewusstsein erfolgen, dass wichtige Sicherheitsfunktionen im Fahrzeug eventuell nicht richtig oder gar nicht funktionieren.

Wichtig: Eine leuchtende Airbag-Kontrollleuchte bedeutet auch, dass das Fahrzeug die Hauptuntersuchung nicht besteht. Steht also der TÜV an, sollten Sie eine leuchtende Kontrollleuchte vorab prüfen und beheben lassen.

Kontrollleuchten der Sicherheit: Mehr im Video

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Airbag-Kontrollleuchte warnt: Was bedeutet das?
Loading...

Über den Autor

Dörte
Dörte L.

Dörte hat an der Universität Potsdam Anglistik und Germanistik studiert und gehört seit 2016 ist sie Teil des bussgeldkatalog.de-Teams. Ihre redaktionellen Schwerpunkte liegen im Bereich Verkehrsrecht u. a. bei ausländischen Verkehrsregeln sowie den besonderen Regelungen für Lkw-Fahrer.

Verfasse einen neuen Kommentar