bussgeldrechner.org

Mit dem Motorrad von einem Blitzer erwischt: Drohen Sanktionen?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Warum viele Motorradfahrer von einem Freifahrtschein ausgehen

Können Motorräder überhaupt geblitzt werden?

Können Motorräder überhaupt geblitzt werden?

Wer sich im deutschen Straßenverkehr nicht an die vorgeschriebene Höchst­geschwindigkeit hält und geblitzt wird, muss sich in der Regel darauf einstellen, im Anschluss daran einen Bußgeld­bescheid im Briefkasten vorzufinden.

In diesem werden dem auffällig gewordenen Kraftfahrer die drohenden Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog mitgeteilt. Diese können aus einem Bußgeld, Punkten in Flensburg oder einem Fahrverbot bestehen.

Häufig beinhaltet ein Bußgeldbescheid auch ein sogenanntes Blitzerfoto, auf dem der jeweilige Fahrer sowie das Kennzeichen des Fahrzeugs zu sehen sind. Wurden Sie allerdings mit dem Motorrad von vorne geblitzt, verhält sich das Ganze etwas anders. Schließlich verdeckt der Helm zumeist das Gesicht des Bikers und das Kennzeichen befindet sich bei Krafträdern am Heck, was eine Identifizierung des Motorradfahrers unmöglich erscheinen lässt.

Doch bedeutet dies automatisch, dass Biker nichts zu befürchten haben, wenn sie mit dem Motorrad an einen Blitzer geraten? Oder kennt die zuständige Behörde auch in einem solchen Fall Mittel und Wege, um den betroffenen Fahrer ausfindig zu machen und ihm die mit seinem Verstoß verbundenen Ahndungen aufzuerlegen? In diesem Ratgeber erfahren Sie es.

Können Motorradfahrer überhaupt geblitzt werden?

Einige Motorradfahrer gehen davon aus, es sei gar nicht erst möglich, sie mit dem Motorrad zu blitzen. Dabei liegen sie allerdings falsch. Denn auch wenn sie mit dem Motorrad von einem Blitzer erwischt werden, wird eine Fotoaufnahme angefertigt. Die Schwierigkeit liegt eher darin, den betroffenen Fahrer zu identifizieren.

Mit dem Motorrad geblitzt? Von vorne ist der Fahrer oft nicht zu erkennen.

Mit dem Motorrad geblitzt? Von vorne ist der Fahrer oft nicht zu erkennen.

Dieser muss sich nämlich bereits seit 1976 an die für Biker geltende Helmpflicht halten. Zudem lösen die in Deutschland eingesetzten Geschwindig­keitsmessgeräte in der Regel von vorne aus; das Nummernschild befindet sich bei einem Kraftrad allerdings hinten.

Es existieren mittlerweile auch Geräte, mit denen ein Motorrad von einem Blitzer vorne und hinten abgelichtet werden kann, dies ist allerdings eher der Ausnahmefall.

Auf diese Weise ist es zwar möglich, einen Motorradfahrer zu blitzen und im Anschluss den Halter ausfindig zu machen, behauptet dieser jedoch, nicht gefahren zu sein, scheinen der zuständigen Behörde die Hände gebunden zu sein. Schließlich gilt in Deutschland die Fahrerhaftung. Dies sollten Biker trotzdem nicht als Freifahrtschein ansehen.

Geblitzt mit dem Motorrad: Welche Möglichkeiten hat die Behörde, um den Fahrer zu identifizieren?

Folgende Maßnahmen stehen der Behörde außerdem zur Verfügung, um einen Fahrer zu identifizieren, der mit einem Motorrad von einem Blitzer erwischt wurde:

  • Anordnen einer Fahrtenbuchauflage, um den wahren Fahrer zu ermitteln, der mit dem Motorrad geblitzt wurde (wenn der Halter bekannt ist).
  • Einsatz mobiler Blitzer, um das Motorrad inklusive Fahrer auf Strecken zu erwischen, die regelmäßig genutzt werden (z. B. der Weg zur Arbeit).
  • Abgleichen von Krafträdern, die im gleichen Bezirk gemeldet sind, mit der Fotoaufnahme, die der Blitzer von Motorrad und Fahrer angefertigt hat (mit anschließenden Besuchen bei den jeweiligen Haltern).
  • Es existieren keine speziellen Blitzer für Motorräder.

    Es existieren keine speziellen Blitzer für Motorräder.

  • Überführung durch individuelle Merkmale an der Schutzkleidung oder im Gesicht des Fahrers, der mit dem Motorrad an einen Blitzer geraten ist (besonders grelle Farben, Augenbrauenpiercings, etc.)

All diese Maßnahmen erfordern einen hohen Ermittlunsaufwand. Daher wird die Behörde einige dieser Schritte in der Regel nur dann gehen, wenn der Fahrer schon häufiger mit dem Motorrad von einem Blitzer erwischt wurde oder deutlich zu schnell war.

Machen Sie als Fahrer von einem Motorrad mit einem Blitzer Bekanntschaft und werden überführt, drohen Ihnen übrigens die gleichen Sanktionen wie Autofahrern. Hier sieht der Bußgeldkatalog keine Unterschiede vor.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,23 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.