bussgeldrechner.org

Linienverfolgungstest (LVT): Wie läuft er ab und was wird getestet?

Der Linienverfolgungstest findet nicht nur im Rahmen einer MPU statt

Oft ist der Linienverfolgungstest Teil der MPU.

Oft ist der Linienverfolgungstest Teil der MPU.

Ein Linienverfolgungstest (LVT) kommt dann zum Einsatz, wenn die Fahreignung einer Person überprüft werden soll. Das ist häufig der Fall, wenn der Punktestand in Flensburg oder „Alkohol am Steuer“ zum Führerscheinentzug führten und die Teilnahme an einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) als Bedingung für die Wiedererlangung des Führerscheins angeordnet wurde.

Allerdings setzt auch der Führerscheinerwerb manchmal ein ärztliches oder verkehrspsychologisches Gutachten voraus, in dessen Rahmen der Linienverfolgungstest zu absolvieren ist. Berufskraftfahrer, insbesondere solche, die in der Personenbeförderung tätig sind oder eine solche Tätigkeit anstreben (z.B. Taxi, Omnibus) müssen ihre Fahreignung durch ähnliche Untersuchungen unter Beweis stellen.

Gleiches gilt für Personen mit körperlichen, gesundheitlichen oder geistigen Einschränkungen (z. B. Personen, die schon einmal einen Schlaganfall hatten oder unter Diabetes oder Epilepsie leiden). Wie der Test abläuft und welche Verfahren es gibt, haben wir für Sie herausgefunden.

Was wird beim Linienverfolgungstest geprüft?

Was wird beim Linienverfolgsungstest geprüft?

Was wird beim Linienverfolgsungstest geprüft?

Der Linienverfolgungstest ist nur einer von verschiedenen Methoden, die zusammen Ihre Fahreignung prüfen. Zusätzlich werden meist noch ein Konzentrations- und Reaktionstest durchgeführt. Insgesamt sind folgende Aspekte unter Beweis zu stellen:

  • Orientierungsfähigkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Belastbarkeit

Mit dem Linienverfolgungstest soll vor allem die Orientierungsfähigkeit eines Autofahrers oder Führerscheinanwärters getestet werden. Dabei kommt es nicht nur darauf an, ob er alle Aufgaben lösen konnte, sondern auch, wie viel Zeit er für die Antworten benötigt habt.

Zusammen mit den anderen Leistungstests findet der Linienverfolgungstest (im Rahmen der MPU) nach der schriftlichen Befragung statt. Erst im Anschluss kommt es zu den medizinischen und psychologischen Untersuchungsgesprächen und ggf. der körperlichen Untersuchung.

Üblicherweise findet der Linienverfolgungstest am Computer statt. Das gilt für die meisten Tests dieser Art. Bedenken, dass Personen, die mit Computern nicht vertraut sind, schlechter abschneiden könnten, konnten bislang nicht bestätigt werden.

Beispiel für einen Linienverfolgungstest

Werfen Sie einen Blick auf untenstehendes Bild. Am unteren Rand stehen die Ziffern eins bis neun, am oberen Rand markiert ein kleiner Pfeil den Beginn einer Linie. Verfolgen Sie die Linie mit den Augen und finden Sie heraus, zu welcher Ziffer sie führt. Lassen Sie sich dabei nicht durch die anderen Linien verwirren.

Beispiel für einen Linienverfolgungstest (LVT).

Beispiel für einen Linienverfolgungstest (LVT).

Während Sie die Linien mit den Augen verfolgen, halten Sie linker und rechter Hand mit je einem Finger einen Knopf gedrückt. Für die Eingabe der Ziffer lassen Sie beide Knöpfe gleichzeitig los.

Der LVT hat eine Dauer von ca. 9-21 Minuten, je nach Testform. Da er aber in der Regel zusammen mit anderen Tests durchgeführt wird, kann das gesamte Verfahren etwas länger dauern. Allein für die psychologischen und ärztlichen Untersuchungen sind zwischen 2 bis 4 Stunden anzuberaumen.

Vergleichbare Testverfahren zum Linienverfolgungstest

Der Linienverfolgungstest soll u.a. die Orientierungsfähigkeit testen.

Der Linienverfolgungstest soll u.a. die Orientierungsfähigkeit testen.

Es wird Wert darauf gelegt, dass der Betroffene die Linien mit den Augen verfolgt. Es geht dabei um die visuell-räumliche Orientierung bzw. Aufmerksamkeit. Wie schnell und wie gut nimmt der Autofahrer seine Umgebung wahr? Neben dem Linienverfolgungstest erfüllen folgende Testverfahren denselben Zweck:

  • TAPK-Visuelles Scanning
  • ART-2020
  • TAVT 2
  • Wiener Determinantionsgerät

Neben diesen Testverfahren existiert noch ein klassischer Zahlenverbindungstest (ZVT), bei dem Betroffene nicht am Computer, sondern mit Papier und Bleistift arbeiten. In Deutschland kommen gehäuft die Wiener Testsysteme zum Einsatz.

Es ist niemals der Linienverfolgungstest allein, der am Ende über Ihre Fahreignung oder Ihren Führerschein entscheidet. Schlussfolgerungen können nur in Zusammenhang mit der medizinisch-psychologischen Untersuchung oder anderen Leistungstests gezogen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 3,98 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar