Maut in Norwegen: Auf welchen Straßen werden Sie zur Kasse gebeten?

Von bussgeldrechner.org, letzte Aktualisierung am: 26. August 2020

In Norwegen dient die Straßenmaut der Deckung von Baukosten

In Norwegen wird eine Maut für Pkw fällig.
In Norwegen wird eine Maut für Pkw fällig.

Glasklare Seen, beeindruckende Wasserfälle, spektakuläre Fjorde: Norwegen ist in jedem Fall eine Reise wert. Um das beliebte skandinavische Land flexibel erkunden zu können, entscheiden sich viele Touristen dazu, vor Ort einen Mietwagen zu nehmen.

In diesem Fall sollten Sie sich jedoch nicht nur um Vorfeld über die entsprechenden Verkehrsregeln informieren, sondern ebenfalls bedenken, dass in Norwegen eine Maut erhoben wird. Dadurch werden normalerweise neue Streckenabschnitte, Brücken oder Tunnel finanziert.

Im Ratgeber erfahren Sie, auf welchen norwegischen Straßen Sie eine Gebühr entrichten müssen, wie das elektronische Mautsystem AutoPASS funktioniert und was geschieht, wenn Sie die Maut in Norwegen nicht bezahlen.

FAQ: Maut in Norwegen

Wo wird eine Maut in Norwegen erhoben?

Es gibt häufig nur temporäre Mautstrecken in Norwegen. Durch die Nutzungsgebühren sollen neue Brücken, Tunnel oder Streckenabschnitte auf der Autobahn finanziert werden. Sobald diese abbezahlt sind, können Sie in der Regel gebührenfrei befahren werden. In einigen Städten und Ortschaften müssen Sie jedoch bei Fahrten mit dem Auto immer eine Maut in Norwegen entrichten.

Wonach richten sich die Mautkosten in Norwegen?

Die Höhe der Pkw-Maut in Norwegen richtet sich zum einen nach der gewählten Route und zum anderen nach der Fahrzeugklasse. Infos dazu, welch Kfz in welche Klasse eingruppiert werden, erhalten Sie hier.

Wie können Sie die Maut in Norwegen bezahlen?

Um die Maut in Norwegen für Wohnmobil, Pkw und Co. zu entrichten, bietet sich die Nutzung des elektronischen Mautsystems „AutoPASS“ an. An wenigen Mautstationen in Norwegen können Sie auch noch mit Bargeld oder per Kreditkarte zahlen.

Wo fallen Mautgebühren in Norwegen an?

Wo müssen Sie in Norwegen Mautkosten zahlen?
Wo müssen Sie in Norwegen Mautkosten zahlen?

Wie bereits erwähnt, werden neue Streckenabschnitte auf der Autobahn, Tunnel oder Brücken häufig durch eine Maut in Norwegen finanziert. Sobald sie abbezahlt sind, werden normalerweise keine Gebühren mehr für die Nutzung erhoben. Es gibt demzufolge sozusagen nur temporäre Mautstraßen in Norwegen.

In einigen Städten oder Ortschaften müssen Sie jedoch stets eine Pkw-Maut entrichten, wenn Sie diese durchfahren. Von der Straßenmaut in Norwegen sind im Übrigen alle Arten von Kraftfahrzeugen betroffen, außer Motorräder. Biker können die norwegischen Straßen also in der Regel gebührenfrei befahren.

Wie viel die Maut in Norwegen kosten kann, ist ansonsten abhängig von der jeweiligen Fahrzeugklasse sowie der gewählten Route. Es gibt zwei Klassen:

  • Klasse 1: Kraftfahrzeuge, die maximal 3,5 Tonnen auf die Waage bringen, sowie jegliche Wohnmobile, die mehr als 3,5 Tonnen wiegen und über einen gültigen AutoPASS-Vertrag verfügen
  • Klasse 2: Gewerblich genutzte Kfz über 3,5 Tonnen sowie Wohnmobile, die schwerer sind als 3,5 Tonnen ohne AutoPASS-Vertrag

Je nachdem, in welche Klasse Ihr Fahrzeug eingruppiert ist und welche Strecke Sie genau befahren möchten, beeinflusst dies auf die Höhe der Maut in Norwegen. Die genauen Preise finden Sie auf der AutoPASS-Webseite.

Unterwegs in Norwegen: Wie das AutoPASS-System funktioniert

Um beispielsweise die Autobahngebühren in Norwegen zu begleichen, müssen Sie normalerweise weder ein Ticket an einer Mautstation ziehen, noch eine Vignette erwerben. Das Ganze läuft größtenteils über das elektronische Mautsystem „AutoPASS“. Um in Norwegen die Mautgebühren mittels AutoPASS entrichten zu können, müssen wie folgt vorgehen:

  • Zunächst einmal benötigen Sie eine entsprechende AutoPASS-Box, die Sie an der Windschutzscheibe Ihres Fahrzeugs anbringen müssen.
  • Mit dem Erwerb einer solchen Box gestatten Sie es der Betreibergesellschaft, die anfallende Maut in Norwegen von Ihrem Konto abzubuchen.
  • Um die AutoPASS-Box zu aktivieren, müssen Sie eine Pauschale von 5 Euro zahlen. Im Anschluss daran kostet sie in den ersten 28 Nutzungstagen 1,75 Euro pro Tag, danach können Sie sie kostenlos verwenden.
Das elektronische Mautsystem in Norwegen trägt den Namen AutoPASS.
Das elektronische Mautsystem in Norwegen trägt den Namen AutoPASS.

Sobald die Box in Ihrem Fahrzeug installiert ist, können Sie – ohne anhalten zu müssen – die entsprechenden Mautstellen in Norwegen passieren. An wenigen Mautstationen können Sie bei Fahrten in Norwegen die Maut auch ohne AutoPASS bezahlen. Sie muss dann in bar oder per Kreditkarte beglichen werden.

Lassen Sie sich nicht für die Nutzung von AutoPASS in Norwegen registrieren, wird Ihr Kfz bei der Durchfahrt der jeweiligen Mautstelle elektronisch erfasst. Innerhalb von drei Tagen müssen Sie die Maut in Norwegen dann an einer Servicestelle entrichten. Dabei handelt es sich meist um Tankstellen.

Sie haben die Maut in Norwegen nicht bezahlt? In diesem Fall erhält der Halter des Fahrzeugs normalerweise eine Rechnung vom Zahlungseintreiber Euro Parking Collection (EPC) per Post. Es ist keine gute Idee, in Norwegen die Maut dennoch nicht zu bezahlen, da ansonsten Mahngebühren auf Sie zukommen können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Maut in Norwegen: Auf welchen Straßen werden Sie zur Kasse gebeten?
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar