Parkverbotsschilder: Welche gibt es und was bedeuten sie?

Von bussgeldrechner.org, letzte Aktualisierung am: 29. April 2022

Bußgeldtabelle: Verkehrsschilder zum Parkverbot missachtet

VerstoßBußgeld
Trotz Verkehrszeichen 286 geparkt („Eingeschränktes Halteverbot“)25 €
… mit Behinderung40 €
… über eine Stunde40 €
… über eine Stunde mit Behinderung50 €
Trotz Verkehrszeichen 283 geparkt („Absolutes Halteverbot“)25 €
… mit Behinderung40 €
… über eine Stunde40 €
… über eine Stunde mit Behinderung50 €

Welches Schild schreibt ein Parkverbot vor?

Ignorieren Sie Parkverbotsschilder, werden Sie schlimmstenfalls abgeschleppt.
Ignorieren Sie Parkverbotsschilder, werden Sie schlimmstenfalls abgeschleppt.

Es gibt mehrere Verkehrszeichen, die ein Parkverbot vorschreiben. Das wohl bekannteste Parkverbotsschild ist das Zeichen 286, das ein eingeschränktes Halteverbot kennzeichnet. Ein absolutes Halteverbot hingegen ist ab dem Zeichen 283 einzuhalten. Auch wenn es sich bei diesen Zeichen nicht per se um Parkverbotsschilder handelt, gilt: Ist das Halten verboten, dürfen Sie als Kraftfahrer in dem jeweiligen Bereich auch nicht parken.

Welche Bedeutung die verschiedenen Park- und Halteverbotsschilder haben, wie sie aussehen und was auf Fahrer zukommt, die beim Parken die entsprechenden Verbotsschilder missachten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

FAQ: Parkverbotsschilder

Was bedeutet welches Parkverbotsschild?

Die zwei gängigsten Parkverbotsschilder sind das Verkehrszeichen 286, welches ein eingeschränktes Halteverbot vorschreibt, und das Verkehrszeichen 283, ab dem ein absolutes Halteverbot gilt. Die beiden Schilder können Sie sich an dieser Stelle anschauen. Ab welchen Schildern außerdem ein Parkverbot gilt, erfahren Sie hier.

Was bedeutet ein Parkverbotsschild mit Pfeil nach rechts?

Befindet sich auf einem Parkverbotsschild ein Pfeil, der nach rechts von der Fahrbahn weg zeigt, bedeutet dies, dass das Parkverbot aufgehoben ist. Infos zur Bedeutung von einem Parkverbotsschild mit einem Pfeil nach links oder mit zwei Pfeilen finden Sie hier.

Was geschieht, wenn Sie Parkverbotsschilder missachten?

Ignorieren Sie ein Parkverbotsschild mit oder ohne Pfeil und werden erwischt, müssen Sie mit Sanktionen aus dem Buß‌geldkatalog rechnen. Dabei kann allgemein ein Verwar‌nungsgeld zwischen 25 und 50 Euro fällig werden. Welcher Verstoß wie teuer ist, entnehmen Sie dieser Tabelle.

Verschiedene Parkverbotsschilder: Bedeutung und Aussehen

Wie bereits erwähnt, gelten die Verkehrszeichen 286 und 283 allgemein als Parkverbotsschilder. Eine Erklärung der Unterschiede stellen wir Ihnen anschließend zur Verfügung. Zusätzlich können Sie sich hier anschauen, wie die beiden Zeichen überhaupt aussehen:

zeichen-286
Zeichen 286

Eingeschränktes Halteverbot
Es herrscht grundsätzlich ein Parkverbot ab diesem Verkehrszeichen. Das Halten hingegen ist für maximal drei Minuten gestattet. Stellen Sie Ihr Kfz länger ab, handelt es sich um Parken.

zeichen-283
Zeichen 283

Absolutes Halteverbot
Hierbei handelt es sich um ein Park- und Halteverbotsschild. Da Sie hier nicht einmal halten dürfen, findet automatisch auch ein absolutes Parkverbot ab diesem Schild Anwendung.

Bedenken Sie: Es spielt keine Rolle, welches dieser beiden Parkverbotsschilder aufgestellt wurde: Sie sollten Ihr Kfz in dem jeweiligen Bereich keinesfalls für längere Zeit abstellen. Ignorieren Sie eines dieser Straßenschilder zum Parkverbot, ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass Sie anschließend einen Strafzettel an Ihrem Fahrzeug vorfinden. Zwischen 25 und 50 Euro müssen Sie in diesem Fall laut Bußgeldkatalog zahlen.

Parkverbotsschild: Welche Bedeutung haben die Pfeile?

Immer wieder stoßen Kraftfahrer im Verkehr auf Parkverbotsschilder mit einem Pfeil oder sogar zwei Pfeilen darauf. Doch welche Bedeutung verbirgt sich genau dahinter? Und welche Rolle spielt die Richtung, in die der jeweilige Pfeil zeigt? Darüber können Sie sich im Folgenden informieren:

zeichen-286-10
Zeichen 286-10

Parkverbotsschild mit Pfeil nach links
Befindet sich ein Pfeil nach links in Richtung Fahrbahn auf dem Parkverbotsschild, ist der Anfang des Verbots damit gemeint. Ab diesem Zeichen dürfen Sie Ihr Kfz nicht mehr abstellen.

zeichen-286-20
Zeichen 286-20

Parkverbotsschild mit Pfeil nach rechts
Zeigt der Pfeil auf dem Verkehrszeichen nach rechts und dementsprechend weg von der Fahrbahn, markiert dies bei einem Parkverbot das Ende. Dieses Schild gestattet es Ihnen also, wieder zu parken.

zeichen-286-30
Zeichen 286-30

Parkverbotsschild mit zwei Pfeilen
Und was bedeutet es in puncto Parkverbot, wenn das Schild nicht ein Pfeil, sondern gleich zwei ziert? In diesem Fall handelt es sich um eine Erinnerung daran, dass die Verbotsstrecke immer noch andauert.

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass ein oder zwei Pfeile auf einem Schild für ein Parkverbot stets dafür sprechen, dass das Parken nicht nur an einer expliziten Stelle verboten ist, sondern auf einer längeren Strecke. Dies sollten Sie als Autofahrer unbedingt bedenken, da Sie sich ansonsten schnell ein Knöllchen einhandeln.

Parkverbote durch andere Schilder: Eine Auswahl

Neben den Verkehrszeichen 286 und 283 sowie deren Variationen mit Pfeilen gibt es noch weitere Parkverbotsschilder, die meist auf den ersten Blick nicht als solche erkannt werden. Eine Auswahl solcher Schilder können Sie sich hier anschauen:

zeichen-103
Zeichen 103: Scharfe Kurve
zeichen-224
Zeichen 224: Haltestelle
zeichen-201
Zeichen 201: Andreaskreuz
zeichen-229
Zeichen 229: Taxenstand

In einer scharfen Kurve ist weder das Halten noch das Parken zulässig. Ein Andreaskreuz wiederum kündigt einen Bahnübergang an; 50 Meter davor dürfen Sie außerorts nicht parken, innerorts sind es fünf Meter. Teil der Parkverbotsschilder ist sozusagen auch das Zeichen für eine Haltestelle, da 15 Meter davor sowie dahinter ein Parkverbot herrscht. Sofern Sie nicht als Taxifahrer unterwegs sind, dürfen Sie an einem Taxenstand nicht halten, geschweige denn parken.

Video: Alles Wichtige zu den Halteverbotsschildern

Halteverbotsschilder erklärt: Hier im Video.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Parkverbotsschilder: Welche gibt es und was bedeuten sie?
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar