bussgeldrechner.org

LKW überholen – Was müssen Sie beim Überholen beachten?

BeschreibungBußgeld (in E)Punkte
Missachten des Verkehrszeichens 277 StVO (Überholverbot für LKW über 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht)701
Überholen, obwohl die gefahrene Geschwindigkeit nicht wesentlich höher als die des überholten Fahrzeugs war (Elefantenrennen)801
Überholen mit einem Kraftfahrzeug über 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht, obwohl die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 m betrug1201

Ein LKW-Überholverbot gilt nicht immer

Jeder, der öfter mal auf der Autobahn unterwegs ist, kennt das Schauspiel: Ein LKW, der unwesentlich schneller ist als ein anderer, möchte diesen überholen. Das kann für Fahrer, die sich hinter den LKWs befinden – genauso wie für die LKW-Fahrer, die überholt werden, recht lange dauern und durchaus Nerven kosten.

Doch nicht nur die Geduld vieler Autofahrer wird strapaziert, sogenannte „Elefantenrennen“ – das Überholen eines ebenso schnellen LKW durch einen anderen – sind außerdem verboten. Doch wann darf ein LKW einen anderen überholen? Und welche Bußgelder können folgen, wenn sich ein Fahrer im Verkehr nicht an die vorgeschriebenen Regeln hält und trotzdem überholt?

„Elefantenrennen“: LKW überholt LKW auf der Autobahn

Beim Überholvorgang mit einem LKW sollte der Überholende mindestens 10 km/h schneller sein.

Beim Überholvorgang mit einem LKW sollte der Überholende mindestens 10 km/h schneller sein.

Ein „Elefantenrennen“ unter LKW-Fahrern ist dann gegeben, wenn der überholende LKW nicht wesentlich schneller ist als der andere, aber trotzdem zum Überholvorgang mit dem LKW ansetzt.

Dadurch, dass der eine LKW auf der Autobahn nicht weitaus schneller ist als der andere, kann solch ein Überholen einige Zeit dauern. Dies ist ein Verstoß gegen die Regeln, da ein Überholvorgang höchstens 45 Sekunden dauern sollte.

Wird ein LKW-Fahrer bei der Durchführung eines „Elefantenrennens“ erwischt, so erwartet ihn ein Bußgeld von 80 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Das richtige Überholen

Das Wichtigste beim richtigen Überholen für LKW-Fahrer im Verkehr ist, dass sie keine anderen Verkehrsteilnehmer mit ihrem Manöver gefährden dürfen. Rücksichtnahme auf alle anderen Fahrzeuge muss die oberste Priorität sein und vor dem Überholvorgang mit dem LKW gesichert sein.

Außerdem muss der LKW mindestens 10 km/h schneller sein, als das Fahrzeug, das er überholen möchte. Weiterhin muss der komplette Überholvorgang in einer Zeitspanne von 45 Sekunden abgeschlossen sein. Dies ist bei vielen Überholmanövern mit LKW eine große Herausforderung.

Mehr als 10 km/h schneller zu sein als ein anderer LKW-Fahrer und gleichzeitig die Höchstgeschwindigkeit von meist erlaubten 80 km/h nicht zu überschreiten, ist für LKWs besonders schwierig.

Überholverbot für LKW

Das Verkehrszeichen 277 regelt das Überholverbot von LKW über 3,5 t

Das Verkehrszeichen 277 regelt das Überholverbot von LKW über 3,5 t

Ein generelles LKW-Überholverbot auf der Autobahn gibt es nicht. Allerdings gibt es Strecken, auf denen teilweise oder andauernd ein Verbot gilt.

Dies ist beispielsweise dann so, wenn auf bestimmten Routen auf Autobahnen der Stauentwicklung vorgebeugt werden soll.

Das Verkehrszeichen in der Straßenverkehrsordnung (StVO), das Überholverbote für LKW kennzeichnet, ist das Zeichen Nr. 277.
Dieses sieht ein Überholverbot für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t vor.

Oft ist dieses Verkehrszeichen dort vorhanden, wo auf Autobahnen ein Tunnel beginnt oder an Stellen im Verkehr, an denen ein Gefälle oder eine Steigung vorliegt.

Wichtig beim Überholvorgang eines LKW ist immer, dass laut StVO auch bei nicht ausreichender Sicht oder unklare Verkehrslage ein Überholvorgang unterlassen werden muss, um den Verkehr und seine Teilnehmer nicht in Gefahr zu bringen.

Hier ist das Überholverbot für Fahrzeuge auf der Autobahn genauso wichtig, wie auf allen anderen Verkehrsstraßen in Deutschland, auf denen das Überholen verboten ist.

Bußgeldkatalog LKW beim Überholverbot

Überholen im Überholverbot kann für LKW-Fahrer ein hohes Bußgeld und Punkte provozieren. Wenn Sie das Verkehrszeichen eines Überholverbots für LKW missachten, ist ein Bußgeld von 70 Euro und ein Punkt in Flensburg fällig.

Diese Strafe kann sich allerdings noch erheblich steigern, wenn Sie überholt und dabei den Gegenverkehr gefährdet haben: Ein Bußgeld von 250 Euro, 2 Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot sind die Folge.

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.