Maut in Belgien: Infos über das belgische Mautsystem

Muss man als Autofahrer in Belgien eine Maut bezahlen?

Sie planen einen Urlaub mit dem Auto in Belgien? Eine Vignette brauchen weder Pkw- noch Lkw-Fahrer.
Sie planen einen Urlaub mit dem Auto in Belgien? Eine Vignette brauchen weder Pkw- noch Lkw-Fahrer.

Da es sich bei Belgien um ein Nachbarland Deutschlands handelt, bietet sich ein Trip mit dem Auto besonders an.

Interessant für Touristen sind unter anderem Sehenswürdigkeiten wie der „Manneken Pis“ in der Hauptstadt Brüssel oder der Bibliotheksturm der Universität von Gent. Doch auch eine Hafenrundfahrt in der Stadt Antwerpen in der Region Flandern steht auf der To-do-Liste vieler Urlauber.

Wenn Sie beschließen, Belgien mit dem Pkw zu bereisen, sollten Sie sich jedoch im Vorfeld über mögliche Mautgebühren informieren. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wer wo eine Maut in Belgien zahlen muss, in welcher Höhe sich diese bewegt und wie kontrolliert wird, ob Sie die in Belgien anfallenden Mautgebühren beglichen haben

FAQ: Maut in Belgien

Gibt es eine allgemeine Mautpflicht in Belgien?

Nein, eine Maut für alle Fahrzeuge gibt es in Belgien auf Autobahnen, Land- und Ortsstraßen nicht.

Fällt eine Maut für LKW in Belgien an?

Ja, LKW-Fahrer müssen in Belgien eine kilometerabhängige Maut bezahlen. Für LKW ab 3,5 t ist eine sogenannte „On-Board-Unit“ (OBU) Pflicht. Mehr dazu, finden Sie hier.

Wie hoch fällt die Maut in Belgien aus?

Wie viel Maut zu entrichten ist, hängt vom Gewicht, der Schadstoffklasse, den benutzten Straßen und den zurückgelegten Kilometern ab. Weitere Infos zur Höhe der Maut bieten die Tabellen hier.

Wer muss Autobahngebühren in Belgien entrichten?

Das Wichtigste vorneweg: Autofahrer müssen auf Orts-, Landstraßen oder der Autobahn in Belgien keine Maut zahlen. Anders sieht es jedoch für Lkw-Fahrer aus: Diese benötigen zwar seit April 2016 keine Vignette in Belgien mehr, müssen allerdings eine kilometerbezogene Maut entrichten. In Belgien benötigen Lkw ab einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen daher eine sogenannte „On-Board-Unit“ (OBU).

Autofahrer müssen normalerweise keine Maut in Belgien zahlen.
Autofahrer müssen normalerweise keine Maut in Belgien zahlen.

Dabei handelt es sich um eine spezielle Box, die sowohl die befahrenen maut-pflichtigen Strecken als auch den entsprechenden Kilometerstand anzeigt. Eine solche erhalten Sie entweder direkt an einem entsprechenden Servicepoint in Belgien oder online auf der Website des Mautbetreibers „Satellic“. Einmal im Lkw installiert, ermöglicht die OBU-Box eine Lokalisierung via GPS, wodurch die benötigten Daten elektronisch erfasst und die Maut in Belgien bezahlt werden kann.

Sobald die Berechnung abgeschlossen ist, erhalten Sie als Fahrer eine Übersicht der Kosten für die in Belgien zu zahlende Autobahnmaut für Lkw-Fahrer, die Sie im Anschluss per Kredit- oder Tankkarte begleichen können.

Wie wird die Maut in Belgien kontrolliert?

Da es keine Autobahnvignette in Belgien mehr gibt, wird stattdessen sowohl das Vorhandensein als auch die korrekte Benutzung der On-Board-Unit überprüft. Diese Aufgabe übernehmen insgesamt 40 Polizeibeamte. Weiterhin gibt es 22 mobile Kameras, die auf Stativen befestigt sind und alle vier Stunden den Standort wechseln. Zu guter Letzt werden die Nummernschilder von Lkw-Fahrern von 40 festen Kontrollbrücken überprüft, die mit Kameras ausgestattet sind und das erlaubte Gesamtgewicht des Lkws berechnen.

Weigern Sie sich, die in Belgien anfallende Autobahngebühr zu entrichten, droht Ihnen eine Strafe in Höhe von 1.000 Euro. Nachdem Ihnen diese auferlegt wurde, räumen Ihnen die zuständigen Beamten in der Regel drei Stunden Zeit ein, um eine OBU-Box zu besorgen und die Registrierung vorzunehmen. Kommen Sie dem nicht nach und haben die Maut in Belgien nach Ablauf dieser Zeit immer noch nicht gezahlt, können Ihnen erneut 1.000 Euro aufgebrummt werden.

In welcher Höhe bewegen sich die Mautgebühren in Belgien?

Die Höhe der Maut in Belgien setzt sich aus vier verschiedenen Faktoren zusammen:

Wovon ist die Höhe der Lkw-Maut in Belgien abhängig?
Wovon ist die Höhe der Lkw-Maut in Belgien abhängig?
  1. Wie viel wiegt Ihr Fahrzeug?
  2. Welche Schadstoffklasse hat es?
  3. Welche Straßen möchten Sie damit befahren?
  4. Wie viele Kilometer legen Sie zurück?

Anhand der folgenden Tabellen können Sie als Lkw-Fahrer selbst berechnen, welche Kosten Sie in etwa für die normale Straßen- sowie die Autobahnmaut in Belgien einplanen müssen:

Maut für den Innenstadtbereich in Brüssel

Ab­gas­norm3,5 - 12 t12 - 32 tüber 32 t
Euro 00,194 €/km0,271 €/km0,301 €/km
Euro 10,194 €/km0,271 €/km0,301 €/km
Euro 20,194 €/km0,271 €/km0,301 €/km
Euro 30,168 €/km0,246 €/km0,276 €/km
Euro 40,136 €/km0,214 €/km0,244 €/km
Euro 50,123 €/km0,200 €/km0,230 €/km
Euro 60,102 €/km0,180 €/km0,209 €/km

(Wichtig: Mit „Innenstadtbereich“ sind alle lokalen und regionalen Straßen in Brüssel gemeint, die nicht als Autobahn gelten)

Maut in Flandern und für die Autobahn in Brüssel

Ab­gas­norm3,5 - 12 t12 - 32 tüber 32 t
Euro 00,151 €/km0,202 €/km0,206 €/km
Euro 10,151 €/km0,202 €/km0,206 €/km
Euro 20,151 €/km0,202 €/km0,206 €/km
Euro 30,130 €/km0,182 €/km0,186 €/km
Euro 40,098 €/km0,150 €/km0,154 €/km
Euro 50,087 €/km0,138 €/km0,142 €/km
Euro 60,076 €/km0,128 €/km0,132 €/km

Maut in Wallonien (ohne Mehrwertsteuer)

Ab­gas­norm3,5 - 12 t12 - 32 tüber 32 t
Euro 00,153 €/km0,205 €/km0,209 €/km
Euro 10,153 €/km0,205 €/km0,209 €/km
Euro 20,153 €/km0,205 €/km0,209 €/km
Euro 30,132 €/km0,184 €/km0,188 €/km
Euro 40,099 €/km0,152 €/km0,156 €/km
Euro 50,077 €/km0,130 €/km0,134 €/km
Euro 60,077 €/km0,130 €/km0,134 €/km

Ausnahme: Wo wird in Belgien eine Maut für Pkw-Fahrer erhoben?

Für die Nutzung des Liefkenshoektunnels im Norden von Antwerpen wird auch von Pkw-Fahrern eine Maut in Belgien verlangt. Diese Pkw-Maut richtet sich zum einen nach der Kategorie, in die Ihr Fahrzeug einzuordnen ist und zum anderen nach der von Ihnen gewählten Bezahlmethode:

 Bar­geldKre­dit­kar­teOBU
Kategorie 1
(Höhe unter 3 Metern)
6 €4,95 €3,56 €
Kategorie 2
(Höhe von 3 Metern oder mehr)
6:01 - 21:59 Uhr
19 €17,60 €14,16 €
Kategorie 2
(Höhe von 3 Metern oder mehr)
22:00 - 6:00 Uhr
6 €4,95 €3,56 €

Welche Kfz sind von der Maut in Belgien befreit?

Pkw-Fahrer zahlen nur im Liefkenshoektunnel in Belgien eine Maut.
Pkw-Fahrer zahlen nur im Liefkenshoektunnel in Belgien eine Maut.

Wie bereits erwähnt, existiert eine Maut in Belgien für Pkw-Fahrer lediglich im Liefkenshoektunnel. Ansonsten müssen Autofahrer beispielsweise für die Nutzung der Autobahn in Belgien keine Maut entrichten.

Das Gleiche gilt für Reisemobile, Busse und Kraftfahrzeuge, deren zulässiges Gesamtgewicht die 3,5-Tonnen-Marke nicht übersteigt.

Handelt es sich um Kraftfahrzeuge, die von medizinischen Diensten, der Polizei, der Feuerwehr, für die Forst- oder Landwirtschaft, die Fischzucht oder den Gartenbau verwendet werden, können Sie übrigens einen speziellen Antrag stellen, um keine Maut in Belgien zahlen zu müssen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,78 von 5)
Maut in Belgien: Infos über das belgische Mautsystem
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar