TÜV-Nachprüfung – Hauptuntersuchung nicht bestanden?

Von Sascha D.

Letzte Aktualisierung am: 15. Januar 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Was passiert, wenn bei der TÜV-Prüfung Mängel festgestellt wurden?

Wenn Sie die HU nicht bestanden haben, bereiten Sie sich auf die TÜV Nachprüfung vor.
Wenn Sie die HU nicht bestanden haben, bereiten Sie sich auf die TÜV Nachprüfung vor.

Alle 24 Monate muss Ihr Auto zur Hauptuntersuchung. Wenn der TÜV Schäden feststellt, die die Verkehrssicherheit einschränken, wird keine neue Plakette ausgestellt und der Fahrzeughalter muss sich auf eine Nachprüfung beim TÜV vorbereiten.

Die TÜV-Gebühren für die HU-Nachprüfung sind mit 12-30 Euro relativ gering, mehr Kopfzerbrechen bereitet vielen Betroffenen die Frage nach dem Ablauf des Nachprüfungsprozesses. Eine gute Nachricht ist zunächst schon einmal, dass entsprechend der StVO für das Nichtbestehen der HU kein grundsätzliches Fahrverbot verhängt wird. Nur bei Mängeln, die eine direkte Verkehrsgefährdung darstellen, wie etwa bei defekten Bremsen, wird die alte Plakette entfernt und das Fahrzeug darf nicht mehr bewegt werden. Bußgelder drohen bei ordnungsgemäßer Organisation der Nachprüfung nicht und auch ihr Führerschein ist nicht gefährdet.

FAQ: TÜV-Nachprüfung

Wann kommt es zu einer TÜV-Nachprüfung?

Wird bei der Hauptuntersuchung ein Mangel festgestellt, der zu einer direkten Gefährdung des Verkehrs führen kann, muss dieser behoben werden. Das Fahrzeug ist dann bei der Nachprüfung vorzuführen.

Bis wann muss die Nachprüfung erfolgen?

Die Nachprüfung muss spätestens einen Monat nach der nicht bestandenen Hauptuntersuchung durchgeführt werden. Wird diese Frist versäumt, droht ein Verwarngeld von 40 Euro.

Wo muss die Nachprüfung durchgeführt werden?

Die Nachprüfung kann bei jeder anerkannten Prüfungsstelle erfolgen. Dies muss nicht zwangsläufig die Stelle sein, die die nicht bestandene HU durchgeführt hat.

Gibt es für die TÜV-Nachuntersuchung eine Frist?

Für die Nachuntersuchung beim TÜV liegt die Frist bei einem Monat.
Für die Nachuntersuchung beim TÜV liegt die Frist bei einem Monat.

Ab dem Tag der nicht bestandenen Hauptuntersuchung haben Sie für die TÜV-Nachprüfung einen Monat Zeit. Sollten Sie es jedoch versäumen, Ihr Fahrzeug rechtzeitig vorzustellen, müssen Sie mit zusätzlichen Kosten rechnen. Eine Fristverlängerung ist nicht möglich.

Wird die zur TÜV-Nachprüfung festgelegte Frist überschritten, müssen Sie ihr KFZ erneut zur vollständigen HU anmelden und die vollen Gebühren dafür zahlen. Zudem fällt in diesem Fall laut Bußgeldkatalog ein Verwarngeld von 40 Euro an. Am besten ist es, wenn Sie schnellstmöglich einen Termin für die Nachprüfung vereinbaren. So vermeiden Sie das Risiko, am Ende in Zeitnot zu geraten, weil keine kurzfristigen Termine vergeben werden können und können zudem erfragen welche Gebühr die Prüfstelle genau verlangt. Auch im Falle einer Polizeikontrolle sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie nachweisen können, dass Ihr Fahrzeug bereits zur Nachuntersuchung angemeldet ist.

Die Gültigkeit der zusammen mit der Hauptuntersuchung durchgeführten Abgasuntersuchung (AU) beträgt nach dem Bestehen zwei Monate. Solange Sie die Frist für die TÜV-Nachuntersuchung einhalten, sind Sie hier also zunächst auf der sicheren Seite und müssen die AU nicht auch noch einmal durchführen lassen.

Kann die TÜV-Nachprüfung woanders gemacht werden als die HU?

Übernimmt die TÜV-Nachprüfung eine andere Prüfstelle, vergessen Sie den Untersuchungsbericht nicht.
Übernimmt die TÜV-Nachprüfung eine andere Prüfstelle, vergessen Sie den Bericht der letzten Untersuchung nicht.

Die Wahl der Prüfstelle für die Nachuntersuchung steht Ihnen grundsätzlich frei. Wichtig ist nur, dass es sich um eine staatlich anerkannte und kontrollierte Prüforganisation handelt. Daher kann man für die TÜV-Nachprüfung eine andere Prüfstelle aufsuchen als die, bei der die HU zunächst durchgeführt wurde.

Sollten Sie die TÜV-Nachuntersuchung jedoch woanders durchführen lassen, ist es besonders wichtig, dass Sie neben dem Fahrzeugschein den Untersuchungsbericht der vorangegangenen HU mitbringen. Bei entsprechender Vorbereitung kann dann die TÜV-Nachprüfung auch ein anderer Abnehmer in der Prüfstelle Ihrer Wahl durchführen.

Was passiert wenn auch die TÜV-Nachprüfung nicht bestanden wurde?

Nicht in allen Fällen besteht man beim ersten Versuch die TÜV-Nachprüfung. Wer durchgefallen ist, kann sich aber erneut anmelden, um die Mängel weitergehend reparieren und die TÜV-Nachuntersuchung wiederholen zu lassen. Wie oft die Prüfung wiederholt werden darf, ist nicht vorgeschrieben. Aufgrund der zu erwartenden Reparaturzeiten und potenzieller Terminengpässe bei den zuständigen Prüfstellen ist jedoch davon auszugehen, dass mehr als zwei Versuche innerhalb der einmonatigen Frist nicht möglich sind.

Wenn Sie nicht bestanden haben, ist es allerdings auch möglich, dass bei der TÜV-Nachprüfung neue Mängel festgestellt wurden. In diesem Fall kann es sein, dass eine erneute vollständige TÜV-Nachprüfung erforderlich ist.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
TÜV-Nachprüfung – Hauptuntersuchung nicht bestanden?
Loading...

Über den Autor

Autor
Sascha D.

Sascha ist aufgrund seines rechtswissenschaftlichen Studiums an der Universität Greifswald ein Experte auf seinem Gebiet. Seit 2017 unterstützt er die Redaktion von bussgeldrechner.org mit seinem profundem Hintergrundwissen. Dabei stellt er sicher, dass seine Artikel inhaltlich fundiert und präzise sind.

27 Kommentare

  1. Stefan

    11. Juli 2023 at 13:36

    Hallo, meine AU ist bestanden und 2 Monate bis zum 9.8. gültig. Was passiert wenn ich HU am 1.8. mache und zur Nachprüfung muss. Die Nachprüfung wird dann 3 Wochen später am 22.8. bestanden. Frage : Ist die bestandene AU dann am 22.8. auch noch gültig ? Oder müßte die Nachprüfung dann bis zum 9.8. gemacht werden, obwohl ich ja eigentlich 4 Wochen Zeit hätte ?

  2. Peter

    22. Juni 2023 at 14:00

    Ich habe einen VW Bus(LKW Zulassung) mit einem Saisonkennzeichen und habe den TÜV jetzt 6 Monate überschritten, weil es sich vorher nicht gelohnt hätte den TÜV neu zu machen. Ich habe die Hauptuntersuchung leider nicht bestanden und es gibt ein paar erhebliche Mängel, jedoch keine gefährlichen Mängel die eine direkte Verkehrsgefährdung verursachen. Ich habe jetzt 4 Wochen Zeit die Mängel zu beheben und meine Frage ist deshalb, ob ich den Bus für 4 Wochen fahren darf ohne Probleme bei einer Polizeikontrolle zu bekommen? Es steht im Katalog etwas von 60€ und einem Punkt in Flensburg. Das würde ich in Kauf nehmen, aber gibt es noch weitere Konsequenzen die entstehen könnten?
    Wäre über eine Antwort sehr glücklich.

  3. Norbert

    4. Mai 2023 at 8:00

    Wenn ich bei der HU der Dekra wg. angeblich undichten Stoßdämpfern hinten durchgefallen bin und der ADAC beim Stoßdämpfertest festgestellt hat, dass die doch in Ordnung sind, was kann man dann machen?
    Korrektur durch Dekra realistisch oder kann man ein zweites Mal zu einer anderen TÜV Organisation fahren und eine erneute HU machen, weil man sich ja die Kosten für den Stoßdämpferaustausch spart.

  4. Marcus

    28. April 2023 at 23:27

    Zündschloss wurde bemängelt. Am nächsten Tag direkt bei Opel bestellt. Dauerte 7 (!!) Wochen bis es kam. Wagen wurde auch nicht bewegt. Was macht der TÜV? Kassiert die volle
    Gebühr nochmal, obwohl wir ja nichts dafür können, wenn der Hersteller in der Krise nicht liefert. Ist das gerecht? Klagen ist zu teuer, das wissen die wohl auch… Müssen uns wohl beim Verkehrsminister beschweren.

  5. Joachim

    5. September 2022 at 17:09

    in der derzeitigen Lage ist es manchmal gar nicht möglich die 4 Wochen zur Nachuntersuchung einzuhalten. Manche Teile sind schlicht nicht verfügbar. So. z.B. der Krümmer meins Golfs. Dann kommen noch die lange Wartezeiten in der Werkstatt….. Und mal eben schnell was flicken für den Tüv ist ja auch nicht das Wahre…..

  6. Sylvia

    24. Juli 2021 at 15:11

    Hallo, frage: ich habe TÜV gemacht und bin durchgefallen . Jetzt hatte ich 4 Wochen Zeit um den Mangel zu beheben. In der Werkstatt stellt man fest das es nicht das Teil ist was bestellt wurde. Die Frist läuft aber in 10 Tagen ab Das Teil ist erst in 3 Wochen aus den USA lieferbar. Kann man die Frist verlängern❓

  7. Lucia

    23. Januar 2021 at 11:39

    Il mio compagno è in italia fermo per il covid con la sua macchina immatricolata in Sassonia .dovrebbe fare la revisione Tüv in febbraio 2021 ma non possiamo tornare in germania, ci sono delle dilazioni di tempo causa Covid, anche per la Germania, come in italia? Se la risposta è no, come possiamo fare? L’assicurazione risponde in caso di sinistro? Grazie.

  8. lukas

    20. November 2020 at 20:47

    Hallo ich habe vor ein monat tuv gemacht plakette gekrigt war nur geringe mangel beleuchtung an der kenzeichen aber jetzt habe ich eine brief gekriegt musst nochmall zuruck wegen hauptuntersuchung meine frage ist warum und musst wieder alles bezhalen

  9. Martinez

    4. Juni 2020 at 19:29

    Wenn mein Auto der TÜV nicht verstehen, muss ich wieder eine neue Tüv komplett bezahlen?

  10. Sandra

    4. Juni 2020 at 19:28

    Tengo una pregunta cuando falla el Tüv de un Auto se tiene que volver a pagar nuevo Tüv

  11. Vilgefor

    20. Januar 2020 at 15:39

    Ich war mit meinem Auto beim TüV und bin bei der Überprüfung durchgefallen. Auf dem Zettel stand, dass ich bis zum 20.01.2020 alle Mängel beseitigen soll.
    Ich habe alles repariert und tatsächlich am 20.01 den Termin für Nachuntersuchung bekommen. Leider musste ich den vollen Preis zahlen, weil der Prüfer gemeint hat, dass ich die Zeit für Nachkontrolle überschritten habe. Wie ist das, wenn es steht: „bis zu Tag…“ ist der Tag nicht inbegriffen? oder habe ich mich über den Tisch ziehen lassen?
    Viele Grüße

    • Angelika

      7. September 2021 at 22:54

      Hallo, ja es ist unverständlich und auch sehr. dreist, wenn man aus trifftigem Grund die Nachuntersuchung etwas verspätet macht.
      Ich soll auch nochmal die HU voll bezahlen.
      Die Flutkatastrophe hat die Werkstatt eben überflutet und sie ist seitdem nicht geöffnet. Mir war allerdings nicht bekannt, daß ich eine andere nehmen konnte.

  12. Marcel.F

    15. November 2019 at 23:10

    Hallo,

    ich war vor zwei Wochen mit meinem VW T4 (Bj 1995) bei der GTÜ.
    Fazit: Durchgefallen!
    Der Prüfer gab mir einen Handgeschriebenen Zettel mit, auf dem die Mängel standen.

    1. Bremsbeläge vorne
    2. Bremsleitung mitte hinter Tank
    3. Motor/ Getriebe starker Ölverlust
    4. Hupe ohne Funktion
    5. Rückfahrscheinwerfer ohne Funktion

    Kosten: Null €

    1 Woche später
    Ich habe die Mängel beseitigt.

    Erneute Prüfung bei meiner Werkstatt mit KÜS, da GTÜ Mann im Urlaub.

    Nun neue Mängel:
    Bremsleitung vorne, links und rechts
    Traggelenke links und rechts
    Rost im Radlauf links

    Kosten für Prüfung: 148€

    Nun vier Wochen Zeit zum nachprüfen.

    Kostenvoranschlag meiner Werkstatt: 480€

    Da sieht man mal, das es immer drauf ankommt, zu wem man geht.
    Ich könnte ja mal zur Dekra fahren, wenn ich alles repariert bzw ausgetauscht habe, um zu schauen, was für Mängel die „SEHEN“.

    LG aus Absurdistan (D)

  13. Jürgen w

    18. Oktober 2019 at 8:00

    War diese Woche beim TÜV .
    Alle waren sehr freundlich , aber mann merkte schon das der Prüfer in manchen fragen doch ziemlich überfordert war .
    So währen meine windschots und sonnenblenden nicht zulässig .
    Ebenso der bullfänger.
    Da mein pkw , nissan navara ein gesammtgewicht von 3,5t hat wird dieser bullfänger automatisch zum personenschutzbügel .
    Hierüber könnte der TÜV Prüfer mir keine Info geben .
    Eintragungen der auflastung wurden erst mit meiner Hilfe entdeckt.
    Also von wegen der TÜV weißt alles.

  14. Horst-Dieter F.

    5. August 2019 at 11:49

    Ich stelle meine Pkw`s in zweijährigem Turnus der DEKRA-Ratingen Ost vor, da diese relativ nahe an meinem Wohnort liegt. Habe im Oktober 2018 meinen Opel Zafira A OPC vorgestellt und bin – wie sollte es anders bei älteren Fahrzeugen sein – erstmal durchgefallen (keine Plakette). Habe für HU+AU+ Dichtheitsprüfung Autogas 121,–€ bezalht. Für die Nachuntersuchung fielen dann nochmals 12,–€ an. Summa Sumarum = 133,–€.
    In diesem Monat habe ich meinen 2. Pkw, BMW 320i Cabrio – wie schon 2 Jahre zuvor – bei derselben Dekraprüfstelle vorgestellt. Altes Fahrzeug > Durchgefallen. Kosten für HU+AU+Dichtheitsprüfung = 135,50 €. Kosten für die Nachuntersuchung = 25,00 €.
    Summa Sumarum= 160,50€. Steigerung zum Vorjahr = 20,65 %. Das ist doch fett, oder!
    Wer kontrolliert eigentlich diese Abzocker?
    Beim BMW wurde beanstandet (wesentlicher Mangel) Schwingungsdämpfer links und rechts > Nachweise erforderlich. Habe mir einen Wolf im Internet gesucht nach Nachweisen für Hinterachsstoßdämpfer, die gar nicht erforderlich sind. Dies bestätigte dann auch der Prüfingenieur (wenn es denn Ingenieure sind) bei der Nachuntersuchung. Nun denn: Ich bin durch und habe die Plakette!

    • Müller

      16. Mai 2023 at 15:08

      Etwas dass ich nicht verstehe, nur weil ein Auto alt ist fällt es nicht durch den Tüv.
      Ein Auto ist etwas mit dem man regelmäßig zur Wartung fährt, mein Auto ist 20 Jahre alt
      und hat genauso wenig Mängel wie ein neues. Einfach regelmäßig Wartung machen, ich weiß
      das kostet Geld.

  15. Hannes

    24. Juni 2019 at 18:16

    Ich habe Hu bei Tüv Dekra gemacht. Kann ich eine Nachkontrolle auch bei GTÜ machen ?

    • Herbert

      20. Dezember 2019 at 16:27

      Ja, das können Sie.

    • bussgeldrechner.org

      28. Juni 2019 at 11:58

      Hallo Hannes,
      erfragen Sie dies am besten direkt bei der Prüforganisation.

      Ihr Team von Bußgeldrechner.org

  16. XXX

    8. Mai 2019 at 14:15

    Ich möchte anmerken, dass schon der Titel aus meiner Sicht irreführend ist. Begründung: Das was hier als ‚Tüv-Prüfung‘ bezeichnet wird ist doch die HU. Eine Prüfung ist nicht nur beim Tüv möglich. Hier gibt es mindens noch GTÜ und Dekra. Auch diese bieten nach meinem Wissen die Möglichkeiten zur Nachprüfung an.

    Mfg

    • bussgeldrechner.org

      29. Mai 2019 at 11:44

      Hallo XXX,
      im allgemeinen Sprachgebrauch wird die HU häufig als TÜV bezeichnet. Aus diesem Grund haben wir dies auch in unserem Ratgeber übernommen.

      Ihr Team von Bußgeldrechner.org

  17. Herbert

    13. März 2019 at 11:11

    Guten Tag,

    wenn man bei einem deutschen TÜV war und eine Nachprüfung gemacht werden muss, kann man diese auch bei einer staatlich anerkannte und kontrollierten Prüforganisation im Ausland (Polen) machen lassen?

    • bussgeldrechner.org

      21. März 2019 at 14:48

      Hallo Herbert,
      wenden Sie sich mit diesem Anliegen an die zuständige Behörde.

      Ihr Team von Bußgeldrechner.org

  18. Charles

    18. November 2018 at 16:40

    Wenn man nur einen Tag über der Frist zur TÜV Nachprüfung liegt muß die Nachprüfungsgebühr entrichtet werden !!

    Aber man geht besser zum Tüv den gibt es schon immer un diede Prüfer
    kennen sich aus !!

    Schlechte Erfahrung habe Ich mit der Dekra gemacht !!

    Bei GTÜ würde Ich nur bedingt meine HU und die AU machen lassen !!

    Die beste Lösung ist man geht in einen gute Werkstatt !!

    Merke :
    Zur Nachprüfung müssen nur die Mängel behoben werden die auch beim ersten
    mal festgestellt wurden !!

    Also ist es sehr überschaubar was die Kosten und die Zeit betrifft !!

  19. Werner

    10. Oktober 2018 at 10:48

    Habe die Nachprüfung des TüV um 5 Tage überschritten-Die Mängel waren aber nicht so ,dass das KfZ stillgelgt werden musste. Nun soll ich den TÜV komplett neu zahlen wegen der 5 Tage Überschreitung- Das ist die Geldmaschine TÜV

    • Angelika

      7. September 2021 at 22:43

      Hallo Werner, ja ich lese gerade deine Nachricht. Es ist unverschämt, mir ist jetzt auch so etwas passiert. Aber eigentlich nur wegen der Flutkatastrophe. ATU in Hagen hat seitdem geschlossen und ich wußte einfach nicht, daß ich auch eine andere Werkstatt nehmen kann. Es ist wirklich schon ganz schön abgezockt, den vollen Preis zu nehmen.

    • Paul

      14. April 2021 at 10:41

      Dass so verfahren wird ist im Vorfeld klar. Wenn man keine Zeit hat innerhalb eines Monats alle Mängel beseitigen zu lassen, dann sollte man eben auch nicht zur HU gehen sondern damit warten, bis man auch die Möglichkeit hat innerhalb der Frist alle Mängel zu beheben. Das hat nichts mit Geldmaschine zu tun, das ist eigenes Unvermögen.

Verfasse einen neuen Kommentar