Rote Ampel überfahren: Wann ein Einspruch möglich ist

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Wird Ihnen ein Rotlichtverstoß vorgeworfen, den Sie nicht begangen haben?

Wann lohnt sich ein Einspruch, nachdem eine rote Ampel überfahren wurde?
Wann lohnt sich ein Einspruch, nachdem eine rote Ampel überfahren wurde?

Neben Verkehrsschildern und der Regel „Rechts vor Links“ erfüllen auch Ampeln eine wichtige Funktion im Straßen­verkehr: Sie regeln, wer wann Vorfahrt hat. Nicht selten zieht das Überfahren einer roten Ampel einen Unfall oder zumindest eine Gefährdung im Verkehr nach sich. Dementsprechend drohen harte Sanktionen aus dem Bußgeld­katalog für ein solches Fehlverhalten.

Doch was, wenn die Ampel gar nicht auf Rot stand, als Sie die Kreuzung überquert haben und Sie trotzdem geblitzt wurden? Möglicherweise ist die Ampel auch im gleichen Moment auf Rot gesprungen, als Sie diese überfahren haben und Sie hatten keine Möglichkeit mehr, anzuhalten. Aber müssen Sie die im Bußgeldbescheid genannten Ahndungen als Fahrer dann trotzdem akzeptieren?

In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie vorgehen sollten, wenn Sie eine rote Ampel angeblich überfahren haben und Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen möchten. Zusätzlich stellen wir Ihnen ein kostenloses Muster zur Verfügung, welches Sie zur Orientierung nutzen können, um nach einem vermeintlichen Rotlichtverstoß Einspruch einzulegen.

FAQ: Rote Ampel überfahren und Einspruch einlegen

Kann ich nach einem Rotlichtverstoß Einspruch einlegen?

Ja, Sie können innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt des Bußgeldbescheids Einspruch einlegen.

Wann lohnt sich ein Einspruch bei einem Rotlichtverstoß?

Haben Sie eine rote Ampel überfahren und es droht ein hohes Bußgeld oder ein Fahrverbot nach einem qualifizierten Rotlichtverstoß, kann es sich lohnen, Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einzulegen.

Wie muss ein Einspruch bei einem Rotlichtverstoß aussehen?

Wollen Sie Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen, nachdem Sie eine rote Ampel überfahren haben, können Sie dazu eine Vorlage verwenden. Ein Muster finden Sie hier.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Durch rote Ampel geblitzt: Ein Einspruch kann Ihnen die Sanktionen ersparen

Je nachdem, wie lange die Ampel vermeintlich schon auf Rot stand, fallen die Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog anders aus. Haben Sie angeblich eine rote Ampel überfahren und möchten Einspruch einlegen, bietet sich dies vor allem an, wenn es um hohe Bußgelder oder ein Fahrverbot geht.

Es existieren grundsätzlich zwei Arten von Rotlichtverstößen:

Fuhren Sie vermeintlich bei Rot über die Ampel und wurden geblitzt, können Sie Einspruch einlegen.
Fuhren Sie vermeintlich bei Rot über die Ampel und wurden geblitzt, können Sie Einspruch einlegen.
  1. Einfacher Rotlichtverstoß: Beim Überfahren stand die Ampel weniger als eine Sekunde lang auf Rot. In diesem Fall werden ein Bußgeld in Höhe von 90 Euro und ein Punkt in Flensburg fällig.
  2. Qualifizierter Rotlichtverstoß: Die Ampel war bereits länger als eine Sekunde lang rot, als Sie diese angeblich überfahren haben. Ein Bußgeld von mindestens 200 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot kommt dann auf Sie zu.
Haben Sie angeblich eine rote Ampel überfahren und möchten Einspruch einlegen, können Sie dies grundsätzlich innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt vom Bußgeldbescheid tun. Ihren Einspruch müssen Sie der zuständigen Behörde schriftlich zukommen lassen. Zudem ist es wichtig, dass Sie diesen gut begründen. War beispielsweise die Gelbphase der Ampel zu kurz (innerorts mindestens drei Sekunden und außerorts mindestens vier Sekunden), stehen Ihre Chancen normalerweise recht gut.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Einspruch gegen vermeintlichen Rotlichtverstoß: Unser Muster hilft Ihnen weiter

Haben Sie angeblich eine rote Ampel überfahren und möchten Einspruch einlegen, können Sie sich an unserem kostenlosen Muster orientieren. Bedenken Sie jedoch, dass Sie dieses an die Umstände anpassen müssen, die in Ihrem individuellen Fall vorherrschen. Ein Anwalt kann Ihnen unter die Arme greifen, wenn Sie angeblich ein Rotlicht überfahren haben und Einspruch einlegen möchten.

download-button

Laden Sie sich das Muster von einem Einspruch nach einem Rotlichtverstoß hier kostenlos herunter:

Einspruch Rotlichtverstoß (.doc)

Einspruch Rotlichtverstoß (.pdf)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,63 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

1 Kommentar

  1. REDZHEP S. sagt:

    Hallo, ich möchte mich zunächst entschuldigen, wenn ich die falsche E-Mail geschrieben habe. Aber ich bin kein deutscher Staatsbürger und ich weiß nicht, wer sich darüber beschweren soll. Am 5. September 2017 wurde ich beschuldigt, ein rotes Licht von einem deutschen Staatsbürger zu übergeben, der die Polizei alarmierte. Ich wurde von der Polizei gestoppt und bestieg 235 €. Ich bin umstritten, dass es falsch ist, mich zu bestrafen, ohne irgendwelche Beweise für diesen Verstoß zu haben. Die Polizisten glaubten nur einen Säufer aus der Straße. Ich habe eine Cam Video-Kamera in meinem Truck, die die ganze Zeit während der Fahrt schießt, und ich kann beweisen, dass ich nicht an eine rote Ampel gegangen bin. Auch meine Freundin kann bezeugen, weil sie auch bei mir im LKW war. Ich habe versucht, Polizeibeamten zu erzählen, um sie mit meinem Video von meiner Kamera zu beweisen und meiner Freundin zuzuhören, aber sie glaubten immer noch nur einen deutschen Staatsbürger, der wahrscheinlich Alkohol verbraucht hatte. Wenn du mein Geld nicht auf mein Konto zurückbringst und die Verletzung kündige, werde ich eine Klage gegen die Polizei und den deutschen Staatsbürger einbringen, weil ich es für richtig halte, mich ohne irgendwelche Beweise zu bestrafen. Das ist etwas wie Diskriminierung, die wir im 21. Jahrhundert leben Wir sind in der Europäischen Union, dass für mich ekelhafte und absurde Dinge sind.

    Hello, I first want to apologize if I have written the wrong email. But I am not a German citizen and I do not know who to complain about. On September 5, 2017, I was accused of passing a red light from a German citizen who alerted the police. I was stopped by the police and fined 235 €. I am controversial that it is wrong to punish me without having any evidence of this violation. The cops just believed some drunkard out of the street. I have a cam video camera in my truck that shoots all the time while driving and I can prove that I have not passed a red traffic light. Also my girlfriend can testify because she was also with me in the truck. I tried to tell police officers to prove them with my video from my camera and listen to my girlfriend, but they still believed only some German citizen who had probably consumed alcohol. If you do not take my money back to my account and cancel the violation I will bring a lawsuit against the police and the German citizen because I think it is not right to fined me without having any evidence. This is something like discrimination we live in the 21st century we are in the European Union that for me are disgusting and absurd things.

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.