Schneeketten: Welche Vorschriften und Verkehrszeichen gelten?

Von bussgeldrechner.org, letzte Aktualisierung am: 22. November 2022

Bußgeldtabelle für Verstöße mit Schneeketten

VerstoßBuß­geld in Eu­roPunk­te in Flens­burgFahr­ver­bot
Verkehrs­zeichen 268 miss­achtet20
Schnee­ketten nicht vor­schrifts­mä­ßig ge­nutzt10
… um 26 bis 30 km/h1501

Geschwindigkeitsverstöße innerorts

Tat­be­standBuß­geldPunk­teFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h30 €eher nicht
... 11 - 15 km/h50 €Hier prüfen **
... 16 - 20 km/h70 €Hier prüfen **
... 21 - 25 km/h115 €1Hier prüfen **
... 26 - 30 km/h180 €1(1 Monat)*Hier prüfen **
... 31 - 40 km/h260 €21 MonatHier prüfen **
... 41 - 50 km/h400 €21 MonatHier prüfen **
... 51 - 60 km/h560 €22 MonateHier prüfen **
... 61 - 70 km/h700 €23 MonateHier prüfen **
... über 70 km/h800 €23 MonateHier prüfen **
* Normalerweise droht nur ein Fahrverbot, wenn innerhalb von 12 Monaten zweimal eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr begangen wurde.

Geschwindigkeitsverstöße außerorts

Tat­be­standBuß­geldPunk­teFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h20 €eher nicht
... 11 - 15 km/h40 €Hier prüfen **
... 16 - 20 km/h60 €Hier prüfen **
... 21 - 25 km/h100 €1Hier prüfen **
... 26 - 30 km/h150 €1(1 Monat)*Hier prüfen **
... 31 - 40 km/h200 €1(1 Monat)*Hier prüfen **
... 41 - 50 km/h320 €21 MonatHier prüfen **
... 51 - 60 km/h480 €21 MonatHier prüfen **
... 61 - 70 km/h600 €22 MonateHier prüfen **
... über 70 km/h700 €23 MonateHier prüfen **
* Normalerweise droht nur ein Fahrverbot, wenn innerhalb von 12 Monaten zweimal eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr begangen wurde.

FAQ: Schneeketten

Welche Vorschriften gelten für Schneeketten in Deutschland?

Eine grundsätzliche Schneekettenpflicht gibt es in Deutschland nicht. Es ist per Gesetz also nicht vorgeschrieben, eine Schneekette mitzuführen oder anzulegen. Allerdings kann dies durch ein Verkehrszeichen für bestimmte Strecken vorgeschrieben sein. Wie dieses aussieht, zeigen wir hier. Diese Pflicht gilt dann für alle Kraftfahrzeuge. Wie Sie Schneeketten für Lkw, Motorrad oder Pkw aufziehen können, erfahren Sie hier.

Gilt bei aufgezogenen Schneeketten eine Höchstgeschwindigkeit?

Ja. Sind Schneeketten beim Auto bzw. Fahrzeug angelegt, gilt eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Dieses Tempolimit ist dann von allen Fahrzeugen innerhalb und außerhalb von geschlossenen Ortschaften zu beachten. Zudem gelten die Geschwindigkeitsbeschränkung und die Schneekettenpflicht auch bei Allrad-Antrieb, wenn dies durch das Verkehrszeichen 268 angeordnet wird.

Welche Bußgelder drohen bei Verstößen mit einer Schneekette?

Schreibt das Zeichen 268 am Auto Schneeketten vor, droht ein Verwarngeld von 20 Euro, wenn diese nicht angelegt sind. Auch für Verstöße gegen die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit drohen Bußgelder, Punkte oder Fahrverbote. Wann Sie mit welchen Sanktionen rechnen müssen, können Sie der Tabelle hier entnehmen.

Video: Schneekettenpflicht

Alles Wichtige zur Schneekettenpflicht erfahren Sie auch im Video.
Alles Wichtige zur Schneekettenpflicht erfahren Sie auch im Video.

Wann müssen Schneeketten aufgezogen werden?

Auch bei Allrad gilt: Sind Schneeketten angeordnet, müssen sie angelegt werden.
Auch bei Allrad gilt: Sind Schneeketten angeordnet, müssen sie angelegt werden.

Schneeketten gehören zu den Hilfsmitteln, die zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer beitragen. Haben Reifen aufgrund von Eis oder Schnee keinen richtigen Halt auf der Fahrbahn, können Fahrer Schneeketten montieren, um sicherer unterwegs zu sein. Verpflichtet dazu sind sie nur dann, wenn dies durch ein entsprechendes Verkehrszeichen angeordnet wird. Generell ist es also nicht vorgeschrieben, Schneeketten bei bestimmten Straßenverhältnissen anzulegen.

Von Bedeutung ist in diesem Zusammenhang das Verkehrszeichen 268. Hierbei handelt es sich um ein kreisrundes Schild mit blauem Hintergrund. Auf diesem ein Reifen mit angelegter Schneekette zu sehen. Oftmals sind die Zeichen verdeckt bzw. werden erst aufgestellt, wenn die Witterungsbedingungen starken Schneefall bedeuten können. Daher ist das Zeichen meist in Regionen zu finden, wo dies absehbar ist und das Befahren der Straßen ohne Schneeketten zu risikoreich oder gar nicht möglich ist. An Orten, an denen das Verkehrszeichen aufgestellt ist, gilt gemäß Anlage 2 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO), dass diese Straße nur mit angelegten Schneeketten befahren werden darf.

Verkehrszeichen 268: Schneeketten vorgeschrieben
Verkehrszeichen 268: Schneeketten vorgeschrieben

Ist das Verkehrsschild vorhanden, gilt, dass Schneeketten auch für Allrad-Fahrzeuge vorgeschrieben sind. Ist kein Verkehrszeichen angebracht, können Fahrer selbst entscheiden, ob es aufgrund der Verhältnisse empfehlenswert ist, mit Schneeketten zu fahren.

Schneeketten am PkW: Welchen Regeln gelten noch?

Beim Fahren mit Schneeketten müssen Verkehrsteilnehmer ebenfalls einige Vorschriften beachten. Eine Rolle spielt dabei § 37 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO). In diesem ist definiert, wie Fahrer Schneeketten aufziehen müssen und was bezüglich der Beschaffenheit zu beachten ist. So dürfen die Ketten die Fahrbahn nicht beschädigen und auch nur montiert sein, wenn die Fahrbahn vereist ist oder Schnee liegt. Es ist also darauf zu achten, dass die Wetter- und Straßenverhältnisse ein Anlegen der Schneeketten für Traktor, Lkw oder Pkw tatsächlich notwendig machen.

Bezüglich des richtigen Anlegens gilt gemäß § 37 StVZO Folgendes:

Schneeketten müssen die Lauffläche des Reifens so umspannen, dass bei jeder Stellung des Rades ein Teil der Kette die ebene Fahrbahn berührt. Die die Fahrbahn berührenden Teile der Ketten müssen kurze Glieder haben, deren Teilung etwa das Drei- bis Vierfache der Drahtstärke betragen muss. Schneeketten müssen sich leicht auflegen und abnehmen lassen und leicht nachgespannt werden können.

Angelegte Schneeketten: Erlaubte Geschwindigkeit ist beschränkt

Mit angelegten Schneeketten gilt ein Tempolimit von 50 km/h.
Mit angelegten Schneeketten gilt ein Tempolimit von 50 km/h.

Fahren Sie mit montierten Schneeketten, egal ob angeordnet oder freiwillig, gilt eine vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit. Es sind maximal 50 km/h zulässig, und das sowohl inner- als auch außerorts. Sind Sie schneller unterwegs drohen Verwarn- bzw. Bußgelder zwischen 20 und 800 Euro (bei Gefahrguttransporten bis zu 905 Euro) sowie Punkte und Fahrverbote möglich.

Bezüglich der richtigen Geschwindigkeit und des Fahrens mit Schneeketten ist es zudem immer ratsam, die Gebrauchsanleitung der Ketten und des Fahrzeugs durchzulesen. So kann es beispielsweise sein, dass Assistenzsystem im Fahrzeug ausgeschaltet werden müssen.

Schneeketten montieren: Was an Pkw & Co. zu beachten ist

Um am Pkw, Motorrad oder Lkw Schneeketten richtig montieren zu können, sollten Fahrer sich immer mit der entsprechenden Anleitung befassen und das Anlegen vor Fahrten üben. Wichtig ist, dass die Ketten immer auf die Antriebsachse aufgezogen werden. Da bedeutet, dass Schneeketten bei einem Heckantrieb hinten zu montieren sind und bei einem Frontantrieb immer vorne.

Folgende Tipps sind beim Aufziehen von Schneeketten hilfreich:

  • Fahrzeug an einem ruhigen und sicheren Ort, wenn möglich abseits von Straßen bzw. Fahrbahnen abstellen
  • Kette zunächst bei einem Rad anlegen
  • Rad und Profil von Schnee und Eis säubern
  • Kette vor und unter den Reifen legen und langsam darauf fahren
  • Kette so über die gesamte Lauffläche ziehen
  • Kette schließen und Sitz kontrollieren

Sitzt die erste Schneekette richtig, können Sie diese Schritte dann beim zweiten Rad durchführen.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Schneeketten: Welche Vorschriften und Verkehrszeichen gelten?
Loading...

** Anzeige

Verfasse einen neuen Kommentar