bussgeldrechner.org

SMS schreiben am Steuer: Ist das erlaubt?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Warum es so gefährlich ist, SMS während der Fahrt zu schreiben

Ist das SMS-Schreiben auch am Steuer eines Fahrzeugs erlaubt?

Ist das SMS-Schreiben auch am Steuer eines Fahrzeugs erlaubt?

Dass die Nutzung vom Handy am Steuer das Risiko von einem Unfall im Straßenverkehr erhöht, sollte an und für sich jedem Kraftfahrer bewusst sein.

Trotzdem gab es im Jahr 2015 einer Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zufolge insgesamt 363.417 Verstöße gegen das Verbot vom Handy am Steuer.

Das Überraschende dabei: Laut einer Studie der Technischen Universität Braunschweig schrieben von 12.000 beobachteten Fahrzeugen 4,5 Prozent SMS am Steuer, lediglich etwas mehr als zwei Prozent der Autofahrer nutzten das Smartphone auch wirklich während der Fahrt zum Telefonieren.

Doch droht für das SMS-Schreiben beim Autofahren überhaupt eine Strafe? Wie sieht diese genau aus? Und gibt es möglicherweise bestimmte Vorschriften, wann es erlaubt ist, SMS am Steuer zu schreiben und wann nicht? Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen der folgende Ratgeber.

SMS am Steuer schreiben: Welche Strafe droht?

§ 23 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) beschäftigt sich unter anderem mit dem Handyverbot beim Autofahren:

Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.“

Das Schreiben von SMS am Steuer kann Unfälle begünstigen.

Das Schreiben von SMS am Steuer kann Unfälle begünstigen.

Das Verbot vom Handy bezieht sich demnach nicht nur auf das Telefonieren – Anrufe wegdrücken, die Uhrzeit checken oder SMS schreiben ist am Steuer ebenfalls nicht gestattet.

Autofahrer, die sich nicht daran halten und damit gegen das Verkehrsrecht verstoßen, müssen mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Das SMS-Schreiben am Steuer kann grundsätzlich sogar um einiges gefährlicher sein als das Telefonieren. Beim Tippen einer Nachricht ruhen die Augen eine viel längere Zeitspanne auf dem elektronischen Spielzeug in Ihrer Hand als es beim Eintippen einer Nummer und dem anschließenden Telefonieren der Fall ist. Die Ablenkung ist somit größer. Doch sobald Sie das Handy auch nur mit der Hand aufnehmen, sind die oben genannten Sanktionen die Konsequenz – ungeachtet der Zeit, in der Sie mit dem Handy im Auto beschäftigt waren.

Wann droht für das SMS-Schreiben am Steuer kein Bußgeld?

Wie § 23 StVO zweifelsfrei besagt, gelten die Vorschriften zur Nutzung vom Handy am Steuer nicht, wenn das Kfz gerade nicht bewegt wird und der Motor ausgeschaltet wurde. Dies ist beispielsweise auf einem Parkplatz oder vor einer roten Ampel der Fall. Sie sollten jedoch peinlichst genau darauf achten, dass Sie den Motor wirklich abgestellt haben, bevor Sie beginnen, eine SMS am Steuer zu schreiben.

Unter gewissen Umständen ist die Nutzung vom Handy an einer Ampel demzufolge erlaubt. Beachten Sie jedoch: Springt die Ampel von Rot auf Grün und das Smartphone wurde noch nicht wieder in der Tasche verstaut, werden ein Bußgeld von 60 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig.

Nicht immer zieht das Schreiben von SMS am Steuer ein Bußgeld nach sich.

Nicht immer zieht das Schreiben von SMS am Steuer ein Bußgeld nach sich.

Vor allem Fahrzeuge mit einer Start-Stopp-Automatik eignen sich hervor­ragend für diese Situation. Steht das Auto einige Sekunden, schaltet sich der Motor von selbst ab; sobald Gas gegeben wird, setzt er sich wieder in Betrieb.

Doch selbst, wenn Sie nicht über ein solches Fahrzeug verfügen, müssen Sie trotzdem nicht automatisch auf das SMS-Schreiben am Steuer verzichten.

Vielmehr sollten Sie darauf achten, den Motor rechtzeitig auszuschalten und nicht zu vertieft in die Nachricht auf dem Handy sein, da Sie sonst die Grünphase der Ampel verpassen und so nachfolgende Autofahrer aufgrund Ihrer Ablenkung verärgern und gefährden könnten (z. B. durch einen Auffahrunfall).
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

2 Kommentare

  1. schaniedel sagt:

    Hallo, ich bin der Meinung wenn ich das Handy in der Handyhalterung habe und es somit nicht aufnehmen muss auch sms schreiben darf. Ich tippe ja lediglich auf das display ohne mein Handy wie gesagt aufzunehmen.

    Wie ist da die Meinung zu? Mal abgesehen davon das sms schreiben während der fahrt gefährlich ist, aber an einer roten Ampel wenn der Motor noch an ist.

    • bußgeldrechner.org sagt:

      Hallo Schanidel,

      im Gesetzestext ( Paragraph 23 StVO) ist die Rede davon, dass das Handy nicht aufgenommen oder gehalten werden darf. Allerdings sind Sie auch verplfichtet, sich während der Fahrt nich ablenken zu lassen, womit auch das Schreiben einer sms untersagt ist.

      Ihr Team von Bußgeldrechner.org

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.