Mit dem Auto das Fahren üben: Wo ist das möglich?

Von bussgeldrechner.org, letzte Aktualisierung am: 18. März 2021

Noch vor der ersten Fahrstunde praktische Erfahrungen sammeln

Wo kann man das Autofahren üben, ohne einen Führerschein zu besitzen?
Wo kann man das Autofahren üben, ohne einen Führerschein zu besitzen?

Haben Fahrschüler bereits einige Stunden Theorie­unter­richt in der Fahrschule absolviert, geht es langsam aber sicher an die praktischen Fahrstunden. Was für die einen angehenden Autofahrer einen Heidenspaß bedeutet, erfüllt jedoch die anderen mit großer Furcht.

Schließlich haben sie noch nie hinter dem Steuer eines Kraftfahrzeugs gesessen und wissen nicht, wie das Ganze überhaupt funktioniert. Daher ist es nicht gerade verwunderlich, dass sich einige Fahrschüler fragen, ob sie nicht schon vorher mit dem Auto das Fahren üben können, um sich vor der ersten Fahrstunde sicherer zu fühlen.

Doch wo kann bzw. darf man ohne Führerschein das Fahren üben und wo nicht? Und welche Konsequenzen können drohen, wenn Fahrschüler Übungsfahrten im öffentlichen Straßenverkehr unternehmen? Darüber klärt der folgende Ratgeber auf.

FAQ: Mit dem Auto das Fahren üben

Wo kann man ohne Führerschein mit dem Auto das Fahren üben?

Sie haben zum einen die Möglichkeit, auf einem privaten Park‌platz das Fahren zu üben. Parkplätze von Bau- oder Supermärkten gehören jedoch nicht dazu, da sie zum öffentlichen Raum zählen. Bestenfalls sollte es sich um ein Gelände handeln, das eingezäunt ist und zu dem andere Verkehrsteilnehmer keinen Zutritt haben. Zum anderen können Sie zum Autofahren-Üben auch einen Platz nutzen, der speziell dafür vorgesehen ist. Sogenannte Verkehrsübungsplätze sind jedoch in der Regel kostenpflichtig und dürfen nur mit einer geeigneten Begleitperson aufgesucht werden, die über einen Führerschein verfügt.

Wo sollten Fahrschüler keinesfalls das Autofahren üben?

Angehende Autofahrer sollten auf keinen Fall im öffentlichen Straßenverkehr mit dem Auto das Fahren üben. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes oder eines Einkaufszentrums ist dies ebenfalls nicht gestattet, da solche Plätze zum öffentlichen Verkehrsraum gehören.

Was kann passieren, wenn Fahrschüler im öffentlichen Straßenverkehr das Fahren üben, ohne einen Führerschein zu besitzen?

Wenn Sie als Fahrschüler auf öffentlichen Straßen oder Plätzen mit dem Auto das Fahren üben und erwischt werden, begehen Sie eine Straf‌tat. Dies gilt schließlich als Fahren ohne Fahrerlaubnis, woraufhin laut § 21 StVG eine Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr fällig werden kann.

Wo kann bzw. darf man mit dem Auto das Fahren üben und wo nicht?

Wo kann man das Fahren üben, wenn der öffentliche Straßenverkehr ausscheidet?
Wo kann man das Fahren üben, wenn der öffentliche Straßenverkehr ausscheidet?

Gemäß § 2 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) ist die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr nur mit einer entsprechenden Fahrerlaubnis gestattet.

Daher sollten Sie als Fahrschüler keinesfalls im regulären Verkehr mit dem Auto das Fahren üben. Auf einem Parkplatz von einem Supermarkt oder einem Baumarkt ist dies demzufolge ebenfalls nicht gestattet, da diese in der Regel zum öffentlichen Raum zählen.

Anschließend haben wir Ihnen einige Plätze aufgelistet, auf denen es gestattet ist, mit einem Auto das Fahren zu üben, ohne einen Führerschein zu besitzen:

  • Privatgelände als Platz zum Autofahren-Üben: Handelt es sich um ein privates Gelände, zu dem andere Verkehrsteilnehmer keinen Zutritt haben, dürfen Sie dort normalerweise das Autofahren üben. Ein Parkplatz, der im Privatbesitz und bestenfalls eingezäunt oder von Mauern umgeben ist, eignet sich dafür besonders gut.
  • Auf einem Verkehrsübungsplatz das Autofahren üben ohne Führerschein: Es gibt spezielle Verkehrsübungsplätze, auf denen künftige Führerscheinbesitzer häufig bereits im Alter von 16 Jahren mit dem Auto das Fahren üben können. In der Regel ist die Nutzung solcher Plätze jedoch kostenpflichtig. Betrieben werden sie meist von Automobilclubs oder Vereinen. Möchten Sie zum Fahren-Üben einen solchen Platz aufsuchen, sind jedoch sowohl ein eigener Pkw als auch eine erfahrene Begleitperson notwendig. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt auf solchen Verkehrsübungsplätzen normalerweise bei 30 km/h, damit niemand zu Schaden kommt.

Im öffentlichen Verkehr Fahren üben ohne Führerschein: Welche Strafe droht?

Nutzen Sie einen öffentlichen Parkplatz zum Autofahren-Üben oder ihre Übungsfahrt findet sogar im regulären Straßenverkehr statt, begehen Sie eine Straftat. Dies wird schließlich als Fahren ohne Fahrerlaubnis angesehen. § 21 StVG zufolge kann darauf eine Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr folgen. Außerdem kann es sich im Sinne einer möglichen Sperrzeit auch negativ auf den anschließenden Erwerb einer Fahrerlaubnis auswirken, wenn Sie im öffentlichen Raum mit dem Auto das Fahren üben.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Mit dem Auto das Fahren üben: Wo ist das möglich?
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar