Bußgeldstelle in Gransee: Brandenburg

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Zentrale Bußgeldstelle Gransee in Brandenburg

Die Zentrale Bußgeldstelle in Brandenburg ist beispielsweise für die Ahndung von Rotlichtverstößen zuständig.
Die Bußgeldstelle in Gransee ist beispielsweise für die Ahndung von Rotlichtverstößen zuständig.

Auch das Bundesland Brandenburg besitzt eine Zentrale Bußgeldstelle, von der aus alle Verkehrsordnungswidrigkeiten des Landes verwaltet werden. Diese befindet sich in Gransee, einer Stadt etwa 70 Kilometer nördlich von Berlin.

Alle Ordnungswidrigkeiten, die im Straßenverkehr in Brandenburg begangen werden, werden durch die Polizei verfolgt und anschließend der Bußgeldstelle übergeben. Diese sichtet im Anschluss alle Beweismittel, die bezüglich der begangenen Tat vorliegen.

Das können beispielsweise Berichte der Polizei oder auch Beweisfotos von Blitzern sein. Ist die Beweisführung abgeschlossen, kümmert sich die Bußgeldstelle dann um die Verfolgung des Delikts, um die Aussendung des Bußgeldbescheids und die Bearbeitung von Einsprüchen, falls diese im Anschluss an die Versendung des Bußgeldbescheids folgen sollten.

Aufgaben der Bußgeldstelle

Die Zentrale Bußgeldstelle in Brandenburg bearbeitet auch Einsprüche, die innerhalb von 14 Tagen erfolgen.
Die Zentrale Bußgeldstelle in Brandenburg bearbeitet auch Einsprüche, die innerhalb von 14 Tagen erfolgen.

Zum Polizeipräsidium Oranienburg gehörend, ist die Bußgeldstelle seit 1995 zur zentralen Anlaufstelle für die Abwicklung von Ordnungswidrigkeiten im Verkehr geworden.

Neben der Vorbereitung und Aussendung von Bußgeldbescheiden, kümmert sich die in Gransee ansässige zentrale Bußgeldstelle um die Bearbeitung von Einsprüchen seitens der Verkehrssünder.

Außerdem gehören das Versenden von Anhörungs- und Zeugenfragebogen sowie die Sichtung der Beweismittel, wie z. B. Blitzerfotos bei Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Rotlichtverstößen, zu ihrem Aufgabengebiet.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Service: Ordnungswidrigkeiten interaktiv

Seit dem Jahr 2007 gibt es zudem die Möglichkeit, über das Internet Einsicht in die eigenen Bußgeldakten zu erhalten. Mithilfe der Software „OWi interaktiv“ ist es Verkehrssündern möglich, online das Bußgeldverfahren zu verfolgen. Außerdem kann ein Blick auf Beweisfotos geworfen und der Anhörungsbogen bequem über das Internet ausgefüllt werden. Die Zugangsdaten für dieses Onlineportal erhält der Beschuldigte mit seinem Bußgeldbescheid.

Digitalisierung des Bußgeldverfahrens

Sollten Sie im Bundesland Brandenburg einen Verkehrsverstoß begehen, erhalten Sie demnach von der Bußgeldstelle in Gransee einen Bußgeldbescheid. Seit September 2010 ist es allerdings nicht mehr üblich, dass Sie zu diesem Bescheid – beispielswiese bei einem Abstandsverstoß – ein Beweisfoto mitgeschickt bekommen. Denn dieses kann lediglich noch digital abgerufen werden und wird nicht mehr in Papierform an Sie weitergeleitet.

Durch den Onlineservice „OWi interaktiv“ soll eine Digitalisierung des Bußgeldverfahrens ermöglicht werden. Durch die elektronische Weiterentwicklung des Prozesses soll dieser vereinfacht und beschleunigt werden.

Zentrale Bußgeldstelle: Kontakt zur Polizei in Brandenburg

Die in Gransee ansässige Bußgeldstelle bietet eine Online-Dateneinsicht mit Abruf der Beweisfotos an.
Die in Gransee ansässige Bußgeldstelle bietet eine Online-Dateneinsicht mit Abruf der Beweisfotos an.

Sind Sie sich bezüglich Ihres Bußgeldbescheids unsicher oder haben eine andere Frage zum Bußgeldverfahren gegen Sie, können Sie Kontakt zur Zentralen Bußgeldstelle in Gransee aufnehmen. Dazu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Neben der herkömmlichen Postanschrift ist es auch möglich, die Bußgeldstelle über das Telefon, Fax oder per E-Mail zu erreichen.

Sollten Sie Einspruch gegen Ihren Bußgeldbescheid – die verhängten Punkte oder das Fahrverbot – einlegen wollen, sollten Sie beachten, dass dies per Mail nicht möglich ist.

Ein Einspruch ist nur dann gültig, wenn er innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Bußgeldbescheids per Post an die zuständige Behörde gesendet wird. Schicken Sie Ihren Einspruch per E-Mail an die im Land Brandenburg zuständige Bußgeldstelle in Gransee, so ist dieser ungültig und wird nicht gewertet.

Bußgeldstelle in Brandenburg

AdresseKontakt
Zentrale Bußgeldstelle des Landes Brandenburg
Postanschrift
Oranienburger Str. 31a
16775 Gransee
Telefon:
03306/750-500
Fax:
03306/750-329
E-Mail:
zentrale.bussgeldstelle@polizei.brandenburg.de

Homepage
www.internetwache.brandenburg.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,09 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

2 Kommentare

  1. Manfred sagt:

    Frage : Auf Ihre Seiten finde ich keinen Hinweis auf Einsicht von Blitzerfotos ! Wo ist das Möglich?

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.