Wie wird eine Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerorts sanktioniert?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Rechnen Sie hier aus, was das kostet!

Bußgeldtabelle: Geschwindigkeitsverstöße innerorts

Tatbe­standBußgeldPunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h15 €eher nicht
... 11 - 15 km/h25 €eher nicht
... 16 - 20 km/h35 €eher nicht
... 21 - 25 km/h80 €1Hier prüfen
... 26 - 30 km/h100 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
... 31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
... über 70 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen
* Normalerweise droht nur ein Fahrverbot, wenn innerhalb von 12 Monaten zweimal eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr begangen wurde.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle: sonstige Geschwindigkeitsverstöße innerorts

Tatbe­standBuß­geldPunkteFahrverbotFVerbot
Schrittgeschwindigkeit in verkehrsberuhigtem Bereich nicht eingehalten, sofern nicht mehr als 10 km/h zu schnell (PKW)Geschwin­digkeit in verkehrs­beruhig­tem Bereich nicht einge­halten, sofern nicht mehr als 10 km/h zu schnell (PKW)20 €
Geschwin­digkeit trotz Bahn­übergang,
beson­deren Verhält­nissen auf Straßen oder schlech­ten Sichtver­hält­nissen nicht ange­passt
100 €1
... mit Gefähr­dung120 €1
... mit Sachbe­schädi­gung145 €1
Kinder, Hilfsbe­dürftige und Ältere gefährdet durch zu hohes Tempo, man­gelnde Brems­bereit­schaft oder ungenü­genden Seiten­abstand80 €1
Ohne triftigen Grund so langsam gefahren, dass der reibungs­lose Verkehrs­fluss behindert wurde20 €
Illegale Kraftfahr­zeugrennen
Teilnahmer oder VeranstalterFreiheitsstrafe bis zu 2 Jahren oder Geldstrafe; Fahrerlaubnisentzug33 Monate3 M
... mit GefährdungFreiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe; Fahrerlaubnisentzug3
... mit Personen­schaden Freiheitsstrafe von 1 bis zu 10 Jahren; in minder schweren Fällen von 6 Monaten bis zu 5 Jahren; Fahrerlaubnisentzug3
Radar­warn- oder Laser­stör­gerät betrie­ben oder betriebs­bereit mitge­führt75 €1zusätzlich Beschlag­nahme und Vernich­tung des Gerätes möglichzusätz­lich Beschlag- nahme und Vernich­tung des Gerätes möglich
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften

Die Höchstgeschwindigkeit innerorts soll alle Verkehrsteilnehmer schützen.
Die Höchstgeschwindigkeit innerorts soll alle Verkehrsteilnehmer schützen.

Die Höchstgeschwindigkeit innerorts ist in Deutschland auf 50 km/h begrenzt. Diese Begrenzung soll besonders Fußgänger schützen. Nur wenn die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts eingehalten wird, kann der Bremsweg für das Fahrzeug ausreichend gering gehalten werden, so dass der Fahrer Zeit hat, um zu reagieren.

Neben der allgemeinen Höchstgeschwindigkeit innerorts gibt es noch weitere lokale Begebenheiten, die eine bestimmte Maximalgeschwindigkeit vorschreiben. Dabei kann es sich beispielsweise um eine verkehrsberuhigte Zone oder eine Baustelle handeln. In solchen Situationen sind die entsprechenden Regeln zum Verhalten an Baustellen oder in 30er-Zonen einzuhalten.

Ein Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften wird dementsprechend schwer sanktioniert. Je nachdem, wie schwerwiegend die Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerorts ist, können ein Bußgeld, Punkte in Flensburg und auch ein Fahrverbot die Folge sein.

FAQ: Höchstgeschwindigkeit innerorts

Wie ist die Höchstgeschwindigkeit innerorts definiert?

Die Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften liegt bei 50 km/h, sofern diese nicht durch entsprechende Verkehrsschilder reduziert wird.

Wo werden Tempo-30-Zonen errichtet?

Eine 30er Zone wird vor allem in Wohngebieten und an Unfallschwerpunkten eingerichtet. Zudem ist sie häufig vor Kindergärten, Schulen oder Altenheimen zu finden.

Welche Sanktionen drohen, wenn ich die Höchstgeschwindigkeit innerorts überschreite?

Die Sanktionen können eine Geldbuße, Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot umfassen. Wie hoch diese im einzelnen ausfallen, können Sie unserem Bußgeldrechner zur Geschwindigkeitsüberschreitung entnehmen.

Wie wird die Höchstgeschwindigkeit innerorts sichergestellt?

Die Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften wird auch durch Blitzer sichergestellt.
Die Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften wird auch durch Blitzer sichergestellt.

Um sicherzustellen, dass sich Autofahrer an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit innerorts halten, werden von der Polizei verschiedene Kontrollmittel eingesetzt, die in der Regel unter dem Begriff Blitzer zusammengefasst werden. Diese können stationär sein oder mobil an verschiedenen Orten eingesetzt werden.

Diese Geräte messen die Geschwindigkeit des Autos und gleichen sie mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ab. Wird eine überschrittene Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften festgestellt, löst die Kamera aus und ein Blitzerfoto wird gemacht.

Den Halter erwartet dann in der Regel ein Bußgeldbescheid, der mit der Post zugestellt wird. In diesem wird unter dem Vorwurf, die Höchstgeschwindigkeit innerorts übertreten zu haben, die Buße verhängt. Ein Anwalt und eine Akteneinsicht können dann dabei helfen, den Vorfall korrekt abzuwickeln.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Sanktionen für die Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerorts

Wie bereits angedeutet, hängt der Umfang der Sanktion für eine solche Ordnungswidrigkeit davon ab, wie die Geschwindigkeitsüberschreitung ablief. In den meisten Fällen bemisst sich die Höhe der Buße daran, wie sehr die Höchstgeschwindigkeit innerorts überschritten wurde. Ebenso relevant für die Erfassung der gefahrenen Geschwindigkeit sind die Toleranzen am Blitzgerät.

Wer die zulässige Höchst­geschwindigkeit innerorts übertritt, muss mit einem Bußgeld rechnen.
Wer die zulässige Höchst­geschwindigkeit innerorts übertritt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Wird die Höchstgeschwindigkeit innerorts nur um wenige km/h überschritten, kann ein Bußgeld von 15 Euro verhängt werden. Ab elf km/h wächst die Sanktion für die Ordnungswidrigkeit schon auf 25 Euro an. Zwischen 16 und 20 km/h zu viel werden 35 Euro fällig. Geschwindigkeitsüberschreitungen ab 21 km/h ziehen dann schon einen Punkt in Flensburg nach sich und das Bußgeld steigt noch einmal.

Wird die Höchstgeschwindigkeit innerorts um mehr als 30 km/h überschritten, folgt neben dem Bußgeld und den Punkten in Flensburg auch ein Fahrverbot zwischen einem und drei Monaten. Das kann besonders für Fahrer, die auf das Auto beruflich angewiesen sind, hart sein. In wenigen Ausnahmefällen kann jedoch ein Fahrverbot umgewandelt werden.

Wer hilft bei einem Bußgeldbescheid wegen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerorts?

Flattert der Bußgeldbescheid ins Haus, kommen auf den Fahrzeughalter verschiedene Aufgaben zu. Zum einen erhalten Sie einen Anhörungsbogen, in dem Sie Stellung zum Sachverhalt geben können, aber nicht müssen. Auf der anderen Seite müssen Sie falsche Angaben richtigstellen. Sollten Sie nicht der Fahrer des Fahrzeuges sein, das die Höchstgeschwindigkeit innerorts überschritten hat, müssen Sie auch das angeben.

Innerorts sind stationäre Blitzer häufiger zu finden als außerhalb von Ortschaften. Besonders an zentralen Stellen mit hohem Verkehrsaufkommen sind sie oft installiert.

Der Weg durch den Prozess einer Ordnungswidrigkeit kann kompliziert und verwirrend sein. Von der Akteneinsicht bis zum Widerspruch kann professionelle Hilfe den Prozess begünstigen. Ein Anwalt für Verkehrsrecht kann Ihnen bei den einzelnen Schritten im Verfahren bei Seite stehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.