Ist der Samstag ein Werktag? Wann Parken erlaubt ist

Von Maximilian P.

Letzte Aktualisierung am: 19. März 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

FAQ: Gilt der Samstag als ein Werktag und ist parken erlaubt/verboten?

Was bedeutet Parken nur werktags?

Das Zusatzzeichen mit der Beschriftung „werktags“ bedeutet, dass ein zugehöriges Park-/Halteverbotsschild nur werktags gilt. Dementsprechend dürfen Sie auf einer so gekennzeichnete Fläche nur an Werktagen parken oder halten. Zu den Werktagen zählen alle Tage außer Sonn- und Feiertage.

Zählt Samstag als Werktag beim Parken?

Ja, insofern der betreffende Samstag kein Feiertag ist, zählt er als Werktag. Zeigt ein Halteverbotsschild an, dass der Parkplatz an einem Werktag wie dem Samstag nicht benutzt werden darf, sollten Sie sich daran halten. Wer das Schild ignoriert, begeht eine Ordnungswidrigkeit und das Auto kann in manchen Fällen sogar abgeschleppt werden.

Was bedeutet „Parken nur mit Parkscheibe werktags“?

Das bedeutet, dass Parken an Werktagen, also von Montag bis Samstag, nur mit Parkscheibe erlaubt ist. An Sonntagen ist das Parken erlaubt, ohne eine Parkscheibe hinterlegen zu müssen.

Zählt Samstag als Werktag? Was beim Parken laut der StVO gilt

Ist der Samstag ein Werktag? Wann ist Parken erlaubt?
Ist der Samstag ein Werktag? Wann ist Parken erlaubt?

Das Zusatzzeichen „werktags“ ist laut StVO als Verkehrszeichen 1042-32 nummeriert und zeigt Ausnahmen für Werktage an. Diese Ausnahmen können sich auf Parkverbote beziehen, die an Werktagen zu bestimmten Uhrzeiten gelten. Ein Halteverbotsschild mit dem Zusatzschild „werktags“ bedeutet demnach, dass im gekennzeichneten Bereich an allen Werktagen ein Halteverbot gilt.

Missverständnisse können im Hinblick auf die Frage entstehen, ob auch der Samstag als Werktag zu betrachten ist. Gilt auch der Samstag als Werktag, wenn das Parken durch ein Schild reguliert/geregelt wird? Tatsächlich existieren einige Rechtsvorschriften, die den Samstag nicht als Werktag betrachten. Schließlich ist der Samstag heutzutage für viele Menschen kein Arbeitstag mehr. Dennoch ist auch der Samstag gemeint, wenn auf einem Schild von „werktags“ die Rede ist. Denn auch der Samstag ist ein Werktag.

Das Zusatzschild „werktags“ kann sich auch auf Geschwindigkeitsbegrenzungen, Durchfahrverbote oder Ladezonen (zum Beispiel „Ladezone werktags 8-12 Uhr“) beziehen. Genauso ist es für verschiedene Regelungen von Parkverboten einsetzbar. So kann ein absolutes Halteverbot nur werktags gelten oder ein eingeschränktes Halteverbot auf dem Seitenstreifen nur werktags in Kraft sein.

Wie stufen Gerichte den Samstag ein?

Zwei Urteile deutscher Gerichte legen maßgeblich fest, dass der Samstag als Werktag zu betrachten ist. Bezugnehmend auf das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) urteilte der Bundesgerichtshof am 27.04.2005 zur Frage, ob der Samstag als Werktag zu betrachten sei (VIII ZR 206/04). Laut dem BGH ist auch der Samstag ein Werktag. Parken ist dann verboten, wenn ein Zusatzzeichen es anzeigt. So heißt es im BurlG in § 3 Abs. 2:

Als Werktage gelten alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind.

Bereits 2001 urteilte das Oberlandesgericht Hamm, dass der Begriff des Werktages als Gegenstück zum Sonntag und Feiertag zu betrachten sei. Das bedeutet: Mit dem Zusatzzeichen „werktags“ gilt ein Halteverbot/Parkverbot auch werktags – inklusive dem Samstag. In diesem Fall dürfen Sie Ihr Fahrzeug von Montag bis Samstag nicht auf der betroffenen Fläche abstellen.

Wann trotz Zusatzschild auch werktags kein Halteverbot besteht

Laut dem BGH ist der Samstag ein Werktag. Parken ist dann verboten, wenn ein Zusatzzeichen es anzeigt.
Laut dem BGH ist der Samstag ein Werktag. Parken ist dann verboten, wenn ein Zusatzzeichen es anzeigt.

Der Begriff Werktag ist im Verkehrsrecht als Gegenstück zum Sonn- und Feiertag vorgesehen. Dementsprechend ist der Samstag immer dann als Werktag zu betrachten, wenn er kein Feiertag ist. Samstage, auf die ein Feiertag fällt, sind keine Werktage. Ist zum Beispiel der Feiertag Neujahr ein Samstag, handelt es sich nicht um einen Werktag. Für das Parken gilt ein Verbot, das sich nur auf Werktage bezieht, an diesem Tag also nicht.

Am Werktag zu parken ist am Samstag auch dann erlaubt, wenn das Schild den Samstag ausdrücklich vom Parkverbot ausnimmt. In diesem Fall steht auf dem Parkverbotsschild: „werktags – außer samstags”. Das bedeutet, dass dort an allen Werktagen, außer dem Samstag, also von Montag bis Freitag, ein Halte- oder Parkverbot besteht.

Die Vorgabe Halten und Parken verboten“ kann werktags in einigen Fällen nur für bestimmte Zeiträume gelten. Wenn das Verbot nur für eine bestimmte Uhrzeit gilt, ist diese auf dem Schild angegeben.

An einem Samstag (Werktag) parken trotz Verbot: Diese Sanktionen drohen

Das geflügelte Wort „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“ wird wohl kaum so häufig zur Realität, wie bei der Werktags-Parken-Regel. Regelmäßig stiftet das Zusatzzeichen Verwirrung bei Autofahrern, in deren Augen der Samstag kein Werktag ist. Sie parken deshalb trotzdem im Halteverbot und müssen die folgenden Knöllchen bezahlen. Etwa dann, wenn Sie trotz entsprechendem Hinweisschild (Werktags mit Parkschein“), ohne Parkschein an einem Samstag und Werktag, auf einem Parkplatz stehen.

VerstoßBußgeld
Im absoluten Halteverbot gehalten (Verkehrszeichen 283)20 €
… mit Behinderung35 €
Im absoluten Halteverbot geparkt (Verkehrszeichen 283)25 €
… mit Behinderung40 €
… über eine Stunde40 €
… über eine Stunde mit Behinderung50 €
Unzulässig im eingeschränkten Halteverbot geparkt (Verkehrszeichen 286)25 €
… mit Behinderung40 €
… über eine Stunde40 €
… über eine Stunde mit Behinderung50 €

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading ratings...Loading...

Über den Autor

male author icon
Maximilian P.

Maximilian studierte Politik und Geschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg und absolvierte anschließend seinen M. A. im Fach Politikwissenschaft an der Universität Leipzig. Er ist seit 2023 im Rahmen eines Volontariats Teil des Redaktionsteams von bussgeldrechner.org.

Bildnachweise

Verfasse einen neuen Kommentar