Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts: Gelten die 50 Stundenkilometer für alle?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Rechnen Sie hier aus, was das kostet!

Bußgeldtabelle: Geschwindigkeitsverstöße innerorts für Pkw

Tatbe­standBußgeldPunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h15 €eher nicht
... 11 - 15 km/h25 €eher nicht
... 16 - 20 km/h35 €eher nicht
... 21 - 25 km/h80 €1Hier prüfen
... 26 - 30 km/h100 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
... 31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
... über 70 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen
* Normalerweise droht nur ein Fahrverbot, wenn innerhalb von 12 Monaten zweimal eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr begangen wurde.

Bußgeldtabelle: Geschwindigkeitsverstöße innerorts für Lkw

Ver­kehrs­ver­stoßBuß­geld in Eu­roPunk­teFahr­ver­bot in Mo­na­ten
un­ter 10 km/h20//
11 bis 15 km/h30//
16 bis 20 km/h801/
21 bis 25 km/h951/
26 bis 30 km/h14021
31 bis 40 km/h20021
41 bis 50 km/h28022
51 bis 60 km/h48023
mehr als 60 km/h68023

Laut StVO gelten höchstens 50 Stundenkilometer!

Zu schnell innerorts: Wer die vorgeschriebenen 50 km/h überschreitet, riskiert Sanktionen
Zu schnell innerorts: Wer die vorgeschriebenen 50 km/h überschreitet, riskiert Sanktionen

Während die Tempolimits außerhalb geschlossener Ortschaften je nach Straße, Fahrzeug und Gegebenheiten vor Ort variieren können, gilt innerhalb geschlossener Ortschaften eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Dies ist ganz eindeutig in der Straßenverkehrsordnung festgehalten, wo es in § 3 Abs. 3 Nummer 1 heißt:

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt auch unter günstigsten Umständen
1. innerhalb geschlossener Ortschaften für alle Kraftfahrzeuge 50 km/h […]

Dementsprechend ist eine Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts alles, was über den festgelegten 50 km/h liegt. Im Regelfall wird die 50-km/h-Grenze auch nirgends in Deutschland überschritten. Zusätzlich existieren bestimmte Streckenabschnitte und Bereiche, in denen die Geschwindigkeit innerorts besonders zu drosseln ist. Das ist grundsätzlich immer dann der Fall, wenn ein besonders hohes Gefahrenportential besteht oder Anwohner nicht unnötig belästigt werden sollen.

Infos zur Ahndung eines Tempoverstoßes außerorts

Wie der obenstehenden Übersicht entnommen werden kann, wird eine Tempoüberschreitung innerorts bei gleicher Übertretung etwa strenger sanktioniert als eine Geschwindigkeitsübertretung außerorts. Das ergibt Sinn, denn schließlich muss innerorts von einem viel höheren Gefährdungspotential ausgegangen werden.

Beachten Sie: In der Probezeit wird eine Geschwindigkeitsüberschreitung außer- oder innerorts noch strenger bewertet. Übertretungen ab 21 Stundenkilometern gelten als sogenannter A-Verstoß. Ein erster solcher Verstoß zieht die Verlängerung der Probezeit und die verpflichtende Teilnahme an einem Aufbauseminar nach sich; mit dem dritten A-Verstoß erfolgt im Regelfall automatisch die Entziehung der Fahrerlaubnis!

Für eine Geschwindigkeitsübertretung ist das Bußgeld innerorts etwas höher als außerorts
Für eine Geschwindigkeitsübertretung ist das Bußgeld innerorts etwas höher als außerorts

Neben einer Geschwindigkeits­über­schreitung ­sollten Autofahrer innerorts noch einige andere Vorschriften beachten. Neben den „üblichen“ Verkehrsregeln sollen Anwohner z.B. nicht durch unnötiges Hupen, Blinken oder sonstigen Autolärm belästigt werden. Zudem sollte bei Regenwetter nicht derart durch Pfützen gefahren werden, dass Spritzwasser die Passanten auf dem Gehweg trifft.

Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts: Welche Toleranz gilt?

Werden Autofahrer wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts geblitzt, dann wird in der Regel nicht von dem Wert ausgegangen, der auf dem Tacho angezeigt wird. Hiervon wird ein bestimmter Toleranzwert abgezogen. Im Normalfall wird dabei folgendermaßen vorgegangen:

  • Geschwindigkeiten unter 100 km/h: abzüglich 3 km/h
  • Geschwindigkeiten über 100 km/h: abzüglich 3 % der Gesamtgeschwindigkeit

Beachten Sie: Wird Ihre Geschwindigkeitsüberschreitung geblitzt, werden innerorts nicht nur die „üblichen“ Blitzer eingesetzt. Ampelblitzer messen nicht nur Rotlichtverstöße – also das Überfahren einer roten Ampel – sondern können auch Geschwindigkeitsmessungen vornehmen!

Geschwindigkeitsüberschreitung mit Pkw innerorts

In den obenstehenden Tabellen sehen Sie, was eine Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts nach sich ziehen kann. Ein Verwarn- bzw. Bußgeld wird im Mindesten fällig; je nach Höhe der Übertretung drohen auch Punkte und Fahrverbot. Innerorts oder außerorts mehrmals durch einen Bleifuß aufzufallen, kann die üblichen Sanktionen verschärfen.

Wer nämlich innerhalb eines Jahres mindestens zwei Mal mit 26 Stundenkilometer oder mehr über der Höchstgeschwindigkeit auffällt, der gilt als sogenannter Wiederholungstäter und wird strenger sanktioniert! So kann das Bußgeld für hohe Geschwindigkeit innerorts erhöht werden. Zudem ist es auch möglich, ein Fahrverbot dann für notorische Raser zu verhängen, gleichwohl dieses im Regelfall erst bei höheren Übertretungen angeordnet wird.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.