bussgeldrechner.org

Was müssen Sie beim Unfall auf der Autobahn beachten?

Unfall auf der Autobahn – was ist zu tun?

Ein Unfall auf der Autobahn geschieht nicht selten.

Ein Unfall auf der Autobahn geschieht nicht selten.

Viele Fahrzeuge sind tagtäglich auf der Autobahn unterwegs. Da auf dieser keine Geschwindigkeitsbegrenzung herrscht, ist es den Autos deshalb erlaubt, durchaus auch eine doppelt so hohe Geschwindigkeit zu fahren wie auf Landstraßen. Diese hohe Geschwindigkeit erlaubt es den Fahrern, schnell an ihr Ziel zu kommen.

Doch gleichzeitig ist die fehlende Begrenzung immer wieder Ursache für schwere Unfälle auf Autobahnen. Deshalb stellt sich vielen Autofahrern die Frage, wie sie sich im Ernstfall verhalten sollten. Denn was ist zu tun, wenn Sie in einen Autounfall auf der Autobahn verwickelt werden oder als Ersthelfer auf solch einen Unfall treffen?

Wie verhalte ich mich beim Unfall auf der Autobahn?

Das Wichtigste nach einem Autobahnunfall ist, dass Sie die Gefahrenstelle immer zuerst absichern sollten, um nachfolgende Verkehrsteilnehmer darauf aufmerksam zu machen. Das ist insofern wichtig, da gerade auf Autobahnen viel Verkehr herrscht und Folgeunfälle nicht ausgeschlossen werden können. Danach sollten Sie sich an folgenden Vorgaben orientieren:

  • Zunächst: Warnblinkanlage anschalten, Warndreieck aufstellen, Warnweste anziehen.
  • Wichtig: Steigen Sie auf der Autobahn bei einem Unfall immer auf der Seite aus, die der Leitplanke zugewandt ist! Im anderen Fall könnten Sie sonst von einem Auto erfasst werden und es könnten Folgeunfälle entstehen.
  • Notruf absetzen, wenn es zu Personenschäden gekommen ist. Andernfalls müssen Sie nicht unbedingt die Polizei benachrichtigen. Allerdings ist das bei Unfällen immer ratsam. Wenn keine Polizei eingeschaltet wird, sollten Sie mit dem Unfallgegner Ihre Kontakt- und Versicherungsdaten austauchen. Das ersetzt im Falle eines Blechschadens den Einsatz der Polizei.
  • Gegebenenfalls Erste Hilfe leisten.

Wie entstehen auf der Autobahn die meisten Unfälle?

Wenn Sie auf ein Stauende auffahren, ist ein Unfall auf der Autobahn nicht zu vermeiden.

Wenn Sie auf ein Stauende auffahren, ist ein Unfall auf der Autobahn nicht zu vermeiden.

Unfälle auf der Autobahn entstehen schnell. Oft ist es die hohe Geschwindigkeit, die die Fahrzeuge auf der Autobahn an den Tag legen, die die Unfälle böse ausgehen lassen.

Denn bei 150 km/h auf der Autobahn abzubremsen, um auf unvorhergesehene Vorkommnisse reagieren zu können, dauert weitaus länger als innerorts bei 50 km/h. Besonders in Staus kommt es oft vor, dass ein Stauende von einem nachfolgenden Fahrer übersehen wird.

Mit einer hohen Geschwindigkeit in eine Reihe stehender Autos zu fahren, endet meist nicht nur mit schweren Verletzungen, sondern oft tödlich – und das nicht nur für den Fahrer des auffahrenden Fahrzeugs.

Achten Sie deshalb auf einer Autobahn immer darauf, ob die Wagen vor Ihnen plötzlich abbremsen oder die Warnblinkanlage einschalten. Das ist immer ein Zeichen für ein Hindernis auf der Fahrbahn, das Sie vielleicht aus Ihrer Perspektive noch nicht wahrnehmen können.

Was passiert bei einem LKW-Unfall auf der Autobahn?

Auf der Autobahn kann ein Unfall auch schnell an Baustellen passieren, da hier andere Geschwindigkeitsvorgaben herrschen.

Auf der Autobahn kann ein Unfall auch schnell an Baustellen passieren, da hier andere Geschwindigkeitsvorgaben herrschen.

Besonders gefährlich wird es dann, wenn ein LKW in einen Unfall auf der Autobahn verstrickt wird. Dieser darf zwar höchstens 80 bzw. 100 km/h fahren, kann aber aufgrund seiner Größe und Schwere oft in heikle Unfallsituationen geraten.

Fährt zum Beispiel ein LKW auf ein Stauende auf, endet das für die Insassen der PKWs am Ende der Kette normalerweise tödlich.

Entsprechend ist ein tödlicher Unfall auf der Autobahn nicht selten und kann nur mit vorausschauender und angepasster Fahrweise vermieden werden. Gleiches gilt bei einem Busunfall auf der Autobahn. Denn auch dieser ist aufgrund seiner Größe bei einem Unfall ebenso gefährlich für den Straßenverkehr wie ein LKW.

Sollte ein LKW mit Gefahrgut beladen sein und es zum Unfall im Verkehr kommen, ist besondere Vorsicht gefragt. Nur ausgebildete Spezialkräfte dürfen dann helfen. Zudem sollte ein Abstand von mindestens 60 Metern zur Gefahrenstelle eingehalten werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar