bussgeldrechner.org

Führerschein der Klasse 1: Mit dem Motorrad unterwegs

Diese Fahrzeuge dürfen Sie mit der Führerscheinklasse 1 fahren

Die Führerscheinklasse 1 entspricht dem Motorradführerschein.

Die Führerscheinklasse 1 entspricht dem Motorradführerschein.

Viele Autofahrer verbinden mit ihrem Führerschein schöne Erfahrungen – an die ersten Schritte ins Erwachsenen­leben oder an Ausflüge mit Familie und Freunden.

In geselliger Runde werden auch immer wieder die grauen oder rosafarbenen „Lappen“ gezückt, um diese dann mit größter Vorsicht auseinander zu falten und aufgrund der alten Fotos herzhaft zu lachen oder in Erinnerungen zu schwelgen.

Doch mit der Zeit verändern sich die Gesetze und dies bedeutet auch, dass ein solches Führerscheindokument angepasst werden muss. Durch die Umstellung auf den EU-Führerschein wurde ein einheitliches System für die Führerscheinklassen entwickelt, das es den Autofahrern ermöglicht, in der gesamten EU mit dem Auto zu fahren.

In diesem Ratgeber erfahren Sie, wozu der Führerschein der Klasse 1 berechtigt und welche aktuellen Führerscheinklassen dem 1er Führerschein entsprechen. Zudem erhalten Sie Antworten auf generelle Fragen, wie: Bis wann muss der alte „Lappen“ umgetauscht werden? Und wie lange ist der EU-Kartenführerschein gültig?

Führerscheinklasse 1: Alt gegen neu

Für viele Fahrzeughalter ist der Führerschein der Klasse 1 vor allem als Motorradführerschein geläufig. Er erlaubt allgemein das Führen von Krafträdern ohne Leistungsbeschränkung, also mit mehr als 50 ccm Hubraum und einer Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 50 km/h.

Allerdings umfasst die Fahrerlaubnis der Klasse 1 mehr als nur Motorräder. Wie weit diese reicht, ist abhängig davon wann und wo Sie den Führerschein erhalten haben. So schließt die Klasse 1 auch die Führerscheine 1a, 1b, 4 und 5 mit ein.

Als Faustregel gilt: Je länger die Ausstellung der Fahrerlaubnis zurückliegt, desto umfassender ist die Führerscheinklasse ausgelegt.

Was entspricht dem Führerschein Klasse 1?

Was entspricht dem Führerschein Klasse 1?

So erlaubt die Führerscheinklasse 1, die vor 1954 ausgestellt wurde, zusätzlich zum Motorrad auch das Führen von einem Pkw bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen.

Möchten Sie Ihren Führerschein der Klasse 1 gegen den EU-Kartenführerschein eintauschen, beeinflussen zwei Faktoren die neuen Entsprechungen: Ort und Datum beim Erlangen der Fahrerlaubnis.

Die nachfolgende Tabelle zeigt Ihnen, welche Fahrerlaubnisklassen Sie nach dem Tausch erhalten:

Führerschein der Klasse 1: Wo und wann erteilt?Entsprechungen beim EU-FührerscheinBeschränkende Schlüsselzahlen
BRD - vor dem 01.12.54AM, A1, A2, A, B, L174, 175
BRD - zwischen 01.12.54 und 01.01.89AM, A2, A1, A, L174, 175
BRD - nach dem 01.01.89AM, A2, A1, A, L174
DDR - vor dem 01.12.54AM, A1, A2, A, B, L174, 175
DDR - zwischen dem 01.12.54 und dem 01.06.82AM, A2, A1, A, L174, 175

Die in der Tabelle ersichtlichen Unterschiede, gehen auf Veränderungen beim Prozedere zum Erlangen der Fahrerlaubnis zurück. Im Laufe der Zeit erfolgten immer weitere Spezialisierungen, sodass die Voraussetzungen angepasst wurden.

Der Führerschein der Klasse 1 gehört zu den ersten Fahrerlaubnisklassen in Deutschland. Sie wurde bereits 1909 eingeführt.

Warum muss der Führerschein der Klasse 1 eingetauscht werden?

Bis 2033 muss der Führerschein der Klasse 1 umgetauscht werden.

Bis 2033 muss der Führerschein der Klasse 1 umgetauscht werden.

Eine EU-Richtlinie, die ein gemeinsames europäisches Recht in Bezug auf die Fahrerlaubnisklassen aufstellt, macht die Einführung von insgesamt 16 verschiedenen Führerscheinklassen notwendig.

Ziel dieser Vereinheitlichung der Klassen sind unter anderem eine Verbesserung der Verkehrssicherheit aufgrund ein­heitlicher Standards und Erleichterungen bei der Niederlassungsfreiheit.

Zusätzlich dazu soll durch die Richtlinie gegen den Führerscheintourismus vorgegangen werden, der dazu dient, Fahrverbote zu umgehen.

Der alte Führerschein der Klasse 1 muss spätestens bis zum 19. Januar 2033 umgetauscht werden. Die Gültigkeit des EU-Führerscheins ist auf 15 Jahre beschränkt.

Möchten Sie Ihren Führerschein bereits vorzeitig gegen das praktische Scheckkartenformat eintauschen, ist dies bereits möglich. Auch bei Verlust des Führerscheins erhalten Sie mittlerweile den EU-Kartenführerschein mit den neuen Klassen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.