Überfüllte Busse: Welche Folgen können drohen?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle zur Überladung von Bussen mit Fahrgästen

VerstoßPunkteBußgeld
Überladung mehr als 5 %1210 Euro
... mehr als 10 %1352 Euro
... mehr als 15 %1427 Euro
... mehr als 20 %1570 Euro
... mehr als 25 %1637 Euro
Mehr Personen befördert als zugelassen160 Euro
Mehr Gepäck befördert als zugelassen160 Euro

Ein bekanntes Ärgernis: überfüllte Schulbusse

Überfüllte Busse sind nicht nur ein Ärgernis, sondern auch einen Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen dar.
Überfüllte Busse sind nicht nur ein Ärgernis, sondern auch einen Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen dar.

Viele kennen es aus dem Berufsverkehr: überfüllte Busse. Zu Stoßzeiten drängen sich auf einmal sehr viel mehr Menschen in die öffentlichen Verkehrsmittel und bringen diese zum Teil fast zum Erliegen. Ein überfüllter Schulbus kann bisweilen auch dazu führen, dass die Kinder nicht rechtzeitig zur Schule kommen.

Doch überfüllte Busse sind unter Umständen nicht nur ein großes Ärgernis für Kinder, die zur Schule müssen, und für andere Fahrgäste, sondern auch eine Gefährdung für den Straßenverkehr. Daher gibt es im Verkehrsrecht Regelungen zur Beladung von Bussen. Überfüllte Busse oder Schulbusse können dann einen Verstoß darstellen und Sanktionen nach dem Bußgeldkatalog für den Bus nach sich ziehen.

Im Folgenden soll das Wichtigste über überfüllte Busse (wie Schulbusse zum Beispiel) zusammengefasst werden.

Was gilt für überfüllte Busse?

Grundsätzlich dürfen gemäß § 21 Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kraftfahrzeugen nicht mehr Personen befördert werden, als es Sitzplätze mit Sicherheitsgurten gibt. Doch wie allgemein bekannt ist, gibt es in normalen Linienbussen keine Gurte, und wenn es um überfüllte Schulbusse geht, impliziert dies auch immer stehende Fahrgäste.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass für Busse eine Ausnahme gilt. Voraussetzung: Sie sind für die Beförderung stehender Fahrgäste zugelassen. Die genauen Bestimmungen für Busse, die Personen befördern, finden wir in § 34a Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO).

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Vorschrift gegen überfüllte Busse: § 34a StVZO

Überfüllte Schulbusse können Bußgelder nach sich ziehen.
Überfüllte Schulbusse können Bußgelder nach sich ziehen.

Demnach dürfen in Bussen nicht mehr Personen und Gepäck befördert werden, als Sitz- und Stehplätze zugelassen sind. Das heißt, die Anzahl der Personen und das Gewicht des Gepäcks darf die Eintragungen in der Zulassungsbescheinigung Teil I nicht übersteigen.

Oft sind die zugelassenen Passagierzahlen im Bus selbst ausgewiesen. Der Busfahrer muss dann während des Betriebs darauf achten, dass nie mehr Fahrgäste befördert werden, als in der Zulassung angegeben. Gegebenenfalls muss er Fahrgäste an der Haltestelle abweisen, um die Zahl nicht zu übersteigen. Bei einem Verstoß kann er sich nämlich ein Bußgeld von 60 Euro einfangen.

Wenn überfüllte Busse das zulässige Gesamtgewicht überschreiten

Das Problem, das überfüllte Busse wie Schulbusse haben, ist in der Regel das gerade geschilderte Überschreiten der zugelassenen Personenzahl, etwa durch zu viele schulpflichtige Kinder. Wenn jedoch sogar das zulässige Gesamtgewicht überschritten wird, liegt eine Überladung vor. Diese kann bei Bussen mit Fahrgästen schnell teuer werden.

Bei Bussen zur Personenbeförderung über 7,5 t werden bei einer Überladung von mehr als 5 % bereits 210 Euro fällig. Wenn überfüllte Busse höhere Überladungen aufweisen, kann ein Bußgeld von bis zu 637 Euro drohen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Verfasse einen neuen Kommentar

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.